Benutzerdefinierte Suche

iMovie verglichen mit anderen Programmen...

  1. Bademeister78

    Bademeister78 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum!

    Ich hätte da mal wieder eine Frage an Euch zu richten...
    Mein Onkel interessiert sich brennend für Programme mit denen er seine Videosammlung (eigene Aufnahmen) digitalisieren und ansprechend darstellen kann. Er hat sich vor Kurzem, ohne dass ich mich wehren konnte , mein Pismo PB (400 MHz, 512 RAM, 20 Gigs, OS 10.3) unter den Nagel gerissen und ist nun völlig begeistert davon. :(
    Leider musste ich mir darauf ein neues 12" PB kaufen :rolleyes: :D

    Mein bzw. unser Problem besteht nun darin, ist iMovie unter den gegebenen Voraussetzungen nutzbar, oder sollte er sich lieber ein Programm für den PC kaufen...Diese Frage stellt sich auch im Hinblick auf die Funktionen der Programme.
    Noch ist er ein unerfahrener User, aber er möchte sich da ziemlich reinarbeiten...
    Was meint ihr, welches Programm kann ich ihm empfehlen?

    Liebe Grüße

    Bademeister78
     
    Bademeister78, 15.09.2004
  2. Wildwater

    WildwaterSuper Moderatorin Super Moderator

    Mitglied seit:
    31.03.2003
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    331
    iMovie ist sehr einfach zu bedienen, aber die kombination G3 400 und OS X ergibt gewisse probleme was die geschwinigkeit angeht. weiters ist die platte mit 20 gb nicht grad üppig (1 stunde videomaterial braucht ca. 12 gb).

    nun noch eine frage: du schreibst da von digitalisieren. was ist das denn für videomaterial? bzw welche anschlüsse hat das pismo? nach meinem wissen unterstüzt iMovie nur firewire.

    ww
     
    Wildwater, 15.09.2004
  3. RC-FFM

    RC-FFMMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    iMovie hat zunächst mal den Vorteil, dass es kostenlos bei den neuen Mac's dabei ist (ob das bei den alten auch so war, weiss ich nicht). Mit iMovie kann man Videofilme z.B. direkt von einem Digi-Camcorder auf die Festplatte spielen, schneiden, mit Titel und Musik versehen etc.

    Die Bedienung ist relativ simpel und intuitiv, was natürlich auch die Möglichkeiten, die das Programm bietet, einschränkt. Programme die mehr können - aber eben auch komplizierter sind - sind z.B. Final Cut Express oder Pro. Lange Rede kurzer Sinn: Für einfache Videobearbeitung mit akzeptablen Ergebnissen, quasi "für den Hausgebrauch", reicht iMovie völlig! Wer aber engagierter vorgehen will und sich auch die entsprechende Zeit zur Einarbeitung nehmen kann und will, stösst rasch an die Grenzen von iMovie und kommt dann um ein anderes Programm nicht herum.
     
    RC-FFM, 15.09.2004
  4. lundehundt

    lundehundtMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    das Pismo war das erste PB mit FW. Du brauchst aber sicher eine externe Platte. wenn dein Dad das ambitioniert hobbymaessig betreiben will. Von der Prozessorleistung und dem RAM sollte es erst mal ausreichend. Ihr muesst halt mit effekten und blenden sparsam umgehen (aber das wuerde ich sowieso empfehlen) und die einzelnen Projekte sollten nicht laenger als 30 Minuten sein.

    Eine bessere, einfachere und preiswertere Loesung als iMovie fuer OS X kenne ich nicht. Du hast das Programm nach 10 Minuten verstanden auch wenn du blutiger Laie bist. Die Konkurenz hat darum soweit ich weiss nicht mal versucht was aehnliches fuer den Mac auf den Markt zu bringen.

    Cheers,
    Lunde
     
    lundehundt, 15.09.2004
  5. Bademeister78

    Bademeister78 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle!

    Vielen Dank für die schnellen Antworten!! Ich habe mich am WE jetzt mit meinem Onkel hingesetzt und die ganze Chose ausprobiert. Mit iMovie lässt es sich eigentlich ganz gut arbeiten. Sicherlich geht es mit anderen Rechnern bedeutend schneller, aber es funktioniert. Final Cut Express funktioniert aber laut Ausssage eines Bekannten auf dem Pismo leider nicht da es mindestens einen G4 Prozessor benötigt. Wir werden uns da mal ein bisschen weiter umschauen, vielleicht auch mal nach einer DOSen - Lösung schauen. Auf jeden Fall danke ich euch nochmal für die echt hyperschnellen Antworten.

    Ciao
     
    Bademeister78, 19.09.2004
  6. Macuser30

    Macuser30MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    20
    Hallo, spiel doch auf den alten imac MacOS9.2.2, dann kannst du mit imovie2 arbeiten, das rennt auf der alten Maschine richtig unter OS9.

    Gruß macuser30
     
    Macuser30, 19.09.2004
  7. Sonic

    SonicMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    5
    Die Version 1 von FinalCut Express läuft auch auf G3 Prozessoren ab 300
    MHz.
     
    Sonic, 19.09.2004
  8. Martin Bond

    Martin BondMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.09.2004
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    33
    300 MHz

    aaaaber fraaag lieber nicht wie laaaaangsam :)
     
    Martin Bond, 19.09.2004
  9. Kollar

    KollarMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2004
    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    nun für hobbyfilmer ist Dosensoftware ja auch kein Beinbruch, z.B. Ulead, Pinnacle
    http://www.chip.de/artikel/c_artikelunterseite_12170855.html?tid1=19495&tid2=0

    was hat er denn für eine Dose? Im High End Bereich kommt man wohl um einen G5 2,5 mit Final Cut Pro HD nicht herum ;) aber für einfaches Digitalisieren ist es wohl sinnvoller o.g. Dosensoft zu nehmen, wenn man denn keinen neuen Mac kaufen will
     
    Kollar, 19.09.2004
  10. Bademeister78

    Bademeister78 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ein neuer Mac wird es wohl leider nicht werden....
    Genau, Kollar, diesen Artikel habe ich auch vor Kurzem gelesen und meinem Onkel präsentiert. Da seine DOSe etwas mehr "Haare auf der Brust" hat :D , werden wir wohl zu einer solchen Lösung greifen.

    Aber die Sache mit Mac OS 9.2.2 und iMovie2 würde ich dennoch gerne ausprobieren.
    Weiß jemand wo ich denn das (iMovie2) herbekomme? Ich habe zuhause noch OS 9.1 (glaube ich zumindest) noch herumfahren. Müßte doch auch noch funktionieren, nicht?
     
    Bademeister78, 20.09.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMovie verglichen anderen
  1. Killerkaninchen
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    332
    neuedvd
    12.07.2017
  2. Knibbels
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    155
    neuedvd
    02.07.2017
  3. Coati
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    194
  4. zueri
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    178
  5. imacer
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    194