IMovie: Nach Import zum bearbeiten zu groß (6 GB)

Dieses Thema im Forum "Video" wurde erstellt von alterrabe, 17.03.2008.

  1. alterrabe

    alterrabe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.12.2007
    Hallo Experten,

    ich habe es nach ein paar Umwegen geschafft, einen 20min Film als ein Ereignis in iMovie 08 zu importieren. Nun werden alle Szenen als ein Clip in der Ereignis-Bibliothek dargestellt.

    1. Wie kann ich in der Bibliothek aus einem Clip mehrere machen ?

    Beim Bearbeiten rödelt mein iMac (2,8 GHz Dual Core mit 4 GB RAM) natürlich bei den Datenmengen (Clip hat wohl 6 GB) ganz schön und ich kann fast nur in Dia-Show-Geschwindigkeit "arbeiten".

    2. Wie kann ich hier Verbesserungen innerhalb von IMovie erzielen ?
     
  2. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.916
    Zustimmungen:
    1.103
    Mitglied seit:
    23.07.2006
    Gar nicht. In der Bibliothek werden die Importe nicht bearbeitet. Du könntest den clip VOR Import zB mit QTpro teilen und nach dem 'Namensschema' von iM08 benamsen, sodass es 'getäuscht' wird.. = Fummelei, am Konzept von iM08 vorbei.

    Das liegt icht an der Größe, meine homevideos belegen hier 0.5Terabytes an Plattenplatz.. a) intern immer 10-15GB frei lassen, b) Events auslagern, c) 'richtige' codecs nutzen, damit Dein Mac nicht 'on the fly' konvertieren muss. Auch das neue iM08 bevorzugt dv-stream oder AppleIntermediate ..-

    Bildverbesserungen?
    .. iM08 hat ja jetzt 'poor man's grading' eingebaut, mal 'n bsp auf meiner Seite.. clickmich ... oder was meinst Du mit 'Verbesserungen' ? Nachträglich Wackler rausmachen ginge mit iMHD6 und plug-ins..
     
  3. alterrabe

    alterrabe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.12.2007
    Danke schon mal für die Antworten !

    Da ich zum ersten Mal mit iMovie arbeite und ich den iMac auch noch keine 2 Monate hab, stellt sich mir die Frage, wie nutze ich den 'richtige' codec ?

    Mit Verbesserungen meinte ich: "Was muss ich tun/ändern, um nicht mehr in DiaShow-Geschwindigkeit arbeiten zu müssen.
     
  4. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.916
    Zustimmungen:
    1.103
    Mitglied seit:
    23.07.2006
    Dann unterliegst Du vermutl. dem Irrglauben, iM seit ein 'schneidet jedes Zappelbild' Editor.. ;)

    iM ist für Kameraimporte.. unterstützt also codecs, die ebendiese liefern. Oder, anderum: nicht alles, was Dein Mac widergibt, kann in iM geschnitten werden.. ich geh mal schwer davon aus, Du versuchst 'Mac exotische' codecs, zB DivX zu schneiden.. ? Weil 6GB hab ich schon aufm G3 vor Jahren flüsssig bearbeiten können.. DAS beindruckt iMovie nicht, da es nur streams sind ...

    Anonsten, lies was ich geschrieben habe: Ausreichend Plattenkapazitäten? Projekt extern gelagert? Wie verbunden? Keine 'heftigen' Parallel-Aktionen, zB FileVault, traffic im Netzwerk wg weißnich, etc ...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen