• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

imovie mit weissen rändern????

mr.drinkalot

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.01.2003
Beiträge
119
hi,
habe in imovie ein 1:40 stunden langes video erstellt und exportiert.
als QT einstellungen habe ich DV-quali gewählt.
Nun ist der film fertig exportiert, ich öffne ihn in QT es wird ein 720x576 fenster geöffnet.
aber das bild hat nicht diese grösse, es befinden sich unten und rechts weisse balken!!!!
habe denn film dann gelich nochmal exportiert und es war genuaso wie oben beschrieben.
hatte zuvor schonmal ein film in dv-quali exportiert dieser war aber nur eine stunde lang.
dort wurde auch ein 720x576 fenster geüffnet und auch das bild hatte diese grösse!!!
was ist das mit den balken unten und rechts?
was kann ich dagegen tun?
bitte um hilfe.
kann den film doch nicht so auf eine dvd brennen.

imovie 3.02
system x.2.4
60 gb platte und 25gb frei
 

dylan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.12.2002
Beiträge
6.445
Hallo,

...wollte diesen Thread noch mal ans Licht holen,
ich habe nämlich das gleiche Problem.
Diashow mit KenBurns-Effekt und Überblenden
mit den selben Einstellungen exportiert -> weißer Rand rechts + unten.

Hab schon mal auf diese Art einen Film erstellt, da war alles ok. Es
müsste doch möglich sein, den Film mit den Maßen 646 x 484 zu exportieren,
um das Problem zu lösen. Nur leider habe ich nirgends eine Möglichkeit gefunden,
um diese Einstellungen vornehmen zu können.

Vielleicht weiß ja jemand Rat, danke schon mal vorab, Dylan
 

Anhänge

mr.drinkalot

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.01.2003
Beiträge
119
ja genau so sah das bei mir ach aus.
also ich glaube nicht das irgendwer etwas weiss.
ich habe insgesamt in sechs foren gepostet drei deutsche und drei englishe nirgends gab es eien antwort.
mittlerweile habe ich das prob nihct mehr. habe einfach ein wenig in den exporteinstellungen herumgespielt und sie da nach circa zwei tagen und unzähligen exports war der felhler nicht mehr da. ok dafür hatte ich dan kleine schwarze balcken links und rehcts aber mit denen konnt eich leben weil die wirklich nihct so gross waren.
 

dylan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.12.2002
Beiträge
6.445
Du...

...weißt aber auch nicht mehr genau, WAS du an den Einstellungen verändert hast, oder? Ich glaube, mit kleinen, schwarzen Streifen könnte ich auch leben....

Merci für die Antwort, Dylan
 

mr.drinkalot

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.01.2003
Beiträge
119
wie gesagt einfach immer etwas verändert und irgendwann hat es geklappt.
ich glaube um das probieren führt kein weg vorbei.

gruss
 

norbi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2003
Beiträge
3.516
Hat PAL (DV-PAL) (womit iMovie ja arbeitet) nicht eine Auflösung von 576 x 480 oder so?
ergo: mehr Bildpunkte sind nicht "drin"

No.
 

Wildwater

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.03.2003
Beiträge
11.157
mein erstes geschreibe hier

hallo erstmal

nein pal ist schon 728 x 576 pixel.
 
Zuletzt bearbeitet:

dylan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.12.2002
Beiträge
6.445
Andere Seiten sagen, ...

....dass PAL eine Auflösung von 768 x 576 Bildpunkte und NTSC 640 x 480 Bildpunkte hat. Mein erster Film hatte eine Größe von 720 x 576 (PAL). (?!)
Was ist denn nun richtig und sollte ich vielleicht einfach in imovie die Einstellung von PAL auf NTSC umstellen (aber das wäre Blödsinn, oder?) und kann QT NTSC dann noch verarbeiten? :confused:

Ratlos, Dylan
 
Zuletzt bearbeitet:

mr.drinkalot

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.01.2003
Beiträge
119
also bei mir gibt es keine option imovie von pal auf ntsc zu stellen.
ich denke das das imovie von der angeschlossenen kamera abhängig macht.
ich kann mir eigentlich nihct vorstelen das QT kein ntsc kann, weill was machen dann die amis mit ihren urlaubsfilmen.
aber erlich geesagt bin ich bei diesen dingen überfragt, weil ich eigentlich nur ein sehr kliener hobby cutter bin, der seine urlaubsfilme auf dvd bannt.
kann dir einen tip geben geh mal ins finalcutpro.de forum, da sind die leuet, welche mit diesem kram ihre stulle verdienen.
gruss
 

dylan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.12.2002
Beiträge
6.445
Na jut.

Werde ich machen, danke für den Tipp. Ansonsten werde ich glaub ich nicht ums Ausprobieren herumkommen. Wäre ja gelacht, wenn das nicht klappen sollte! :p

So long, Dylan, der sich später auch erst mal 'n Bier holen wird :cool:
 

Jörg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.09.2001
Beiträge
2.799
Dylan, merk Dir mal die Einstellungen, die Du gemacht hast und poste sie bitte. Für alle die, die jetzt auch in iMovie exportieren wollen und weiße Balken haben werden... ;)


Jörg
 

dylan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.12.2002
Beiträge
6.445
Werd ich machen, sollte ich es schaffen!!!

Original geschrieben von Jörg
Dylan, merk Dir mal die Einstellungen, die Du gemacht hast und poste sie bitte.

 

Versprochen ;)
 

dylan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.12.2002
Beiträge
6.445
Auf einmal geht es!!!!

Konfiguration:

x.2.4
imovie 3.0.2
QuickTime 6.1.1

Habe QuickTime neu installiert und dann das imovie-Projekt wie folgt exportiert:

Exportieren als QuickTime-Film -> Formate: Eigene Einstellungen

Dann im nächsten Fenster "Film -> QuickTime-Film" ausgewählt, dann auf "Optionen".
Nun ist man im Fenster "Filmeinstellungen". Hier kann man Kompression, Filter und Größe angeben (ich habe "aktuelle Größe") genommen. "Internet Streaming" brauchte ich nicht. Alles ok geben, warten, fertig.
clap

P.S.:
also bei mir gibt es keine option imovie von pal auf ntsc zu stellen.
ich denke das das imovie von der angeschlossenen kamera abhängig macht.
Doch, man kann wählen zwischen PAL und NTSC (wenn man als DV-Stream exportiert).

Ich hoffe, dass es anderen auch weiterhilft (wobei ich immer noch nicht weiß, woran es vorher gelegen hat). Hab die Einstellungen noch zum besseren Verständnis "abgeschossen".

Schönen Abend, Dylan
 

Anhänge

mr.drinkalot

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.01.2003
Beiträge
119
achso du meintest beim exportieren. ja da gibt es die wahl zwischen ntsc und pal.:)
ich habe gedascht du mientest beim import von kamera.
aber freut mich für dich das du es geschafft hast. dann sind iwr ja alle glücklich.
 

dylan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.12.2002
Beiträge
6.445
Glücklich!

Original geschrieben von mr.drinkalot
achso du meintest beim exportieren.
 

Hätt mich genauer ausdrücken müssen - egal, daran hat's eh nicht gelegen. Ach ja, und glücklich sind wir!

Darauf sollten wir jetzt aber auch ein Bier trinken, hm?

:cool: Dylan
 

fisch

Neues Mitglied
Mitglied seit
24.11.2002
Beiträge
21
Ich habe das gleiche Problem!!!

Meine Config ist:

OS 9.2 und OS X 10.1.5 auf einer Pati (wie beim Kauf), das heißt iMovie 2 mit QT 5 auf der Classic;
iMovie 3.0.2 mit QT 6.1.1 auf der OS X - Seite.

Wenn ich Exportiere zu DV (Mpeg2) habe ich unten und rechts einen weißen Rand.
Wenn ich Exportiere zu Toast (Mpeg1) sehe ich ein Standbild, statt Text im Bild, bzw. Standbilder, statt einer Blenden!

"Heute Nacht werde ich einen Test machen, das heißt, ein neues Projekt öffnen und nur(!) das geschnittene Videomaterial importieren, weil ich glaube wenn kein Effekt im Videomaterial vorhanden ist, müsste iMovie in Richtung Toast sauber exportieren?!?!?!"
 

box

Mitglied
Mitglied seit
21.02.2003
Beiträge
870
....dass PAL eine Auflösung von 768 x 576 Bildpunkte und NTSC 640 x 480 Bildpunkte hat. Mein erster Film hatte eine Größe von 720 x 576 (PAL). (?!)
Was ist denn nun richtig
Hi Dylan,

ist ja schon eine Weile her, wahrscheinlich weisst du das mittlerweile selbst. Wenn nicht, hier die kurze Info:

PAL hat 768 x 576 Pixel. Aber da die digitale Videonorm D1-PAL nicht mit quadratischen, sondern rechteckigen Pixeln arbeitet (warum auch immer...), hat D1-PAL 720x576 Pixel, die auf dem Computer gestaucht aussehen. Auch DV-Video hat die D1-PAL Auflösung, wie auch widescreen 16:9-TV, das horizontal beim abspielen einfach aufgeblasen wird.

Daher darf man Bilder (z.B. via Photoshop) für DV nicht in 720x576 erstellen, da sie auf TV zu breit aussehen würden...