iMovie: Kleines Video importieren dauert ewig!

Dieses Thema im Forum "Mac OS Software" wurde erstellt von PilotX, 30.03.2008.

  1. PilotX

    PilotX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    29.11.2005
    Hallo zusammen,

    ich hab ein brandneues Macbook Pro. Leistung sollte also vorhanden sein.

    Ich habe ein Urlaubsvideo von einer DVD via Handbrake in eine MP4-Datei konvertiert. Das Video ist 8 Minuten und 100 MB groß. Also unbedeutend. Nun wollte ich es bearbeiten und importiere es in iMovie (das neue, beim alten wars aber auch). Dieser Vorgang dauert mittlerweile 15 Minuten und soll noch 72 Minuten dauern. Das kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen. Irgendwas muss falsch sein.

    Zu dem Video:

    - MP4
    - 8 Minuten
    - 100 MB
    - 768 x 576
    - H.264, AAC

    Kann mir jemand sagen wo der Leistungshunger her kommt?

    Danke
    Gruß
    PilotX
     
  2. QuickTme macht h264
    dein Programm, was hier nicht erwähnt werden darf macht x264....
    du hättest es auch in DV exportieren können, da geht es schneller ;)
     
  3. PilotX

    PilotX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    29.11.2005
    Ach so. Also ist H.264 nicht gleich X.264. Interessant.

    Den direkten Import habe ich noch nicht probiert. Es handelt sich um einen DVD-Camcorder. Ich hole über Hand***** immer die Videos von den DVDs.

    Danke
    PilotX
     
  4. PilotX

    PilotX Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    29.11.2005
    Eine Frage habe ich noch! Wieso darf ich den Namen des Programms hier nicht erwähnen? Ich rippe ja keine gekauften DVDs sondern meine eigens aufgenommenen (mit DVD-Camcorder). Dazu ist das Programm ja bestens geeignet und dazu noch Freeware.

    Gruß
    PilotX
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen