iMovie-Film -> avi – nur mit Streifen?!?!

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von SirJoker, 16.06.2005.

  1. SirJoker

    SirJoker Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.10.2004
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich kriegs irgendwie nicht hin: Ich möchte einen geschnittenen iMovie-Film (Ausgangsmaterial war eine Digicam-MiniDV) in AVI konvertieren. Das Ausgangsmaterial ist DV PAL. Stelle ich nun beim export aus iMovie AVI Format mit der Kompression DV PAL bekomme ich kein klares Bild. Bei schnellen Bewegungen entstehen störende Streifen. Das passiert mit allen Kompriemierungsarten die man AVI wählen kann.

    Woran kann das liegen? Es ist doch nur eine Umwandlung von DV nach AVI? Beides ist PAL...

    Was mach ich falsch? Kann mir jemand helfden?
     
  2. iLover

    iLover Banned

    MacUser seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Die Einstellungen in dem Auswahldialog kann man nicht wirklich verwenden. Entweder du entscheidest dich für ein eindeutiges Format oder läßt es am besten gleich.

    Wenn du versuchst noch manuell zusätzlich die Codecs einzustellen, riskierst du sogar Programmabstürze der übelsten Sorte bei der Konvertierung. Meißt kommt der Crash erst nach Stunden, wenn das Programm schon eine Zeit lang gerödelt hat. Immer kurz vorm Ende der Konvertierung.

    Es ist einfach nur primitiver Billigkram mit dem wir hier abgespeist werden sollen. Ernsthaft und schneller konvertieren, Filme bearbeiten und schneiden ist erst mit einer Profi-Software wirklich erträglich machbar.
     
  3. SirJoker

    SirJoker Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.10.2004
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Also ich brauche den Film für ne Dose. Welche Möglichkeit hätte ich denn mit iMovie und eventuellen Free- oder Shareware-tools den DV-Film in ein Dosen-Format zu konvertieren? MPEG würde ja auch gehen. Ich habe aber auch kein Quicktime Pro.
     
  4. wetwater

    wetwater MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    19.11.2003
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    116
    das mit dem Flimmern hat mit dem Halbbildverfahren deines DV Materials zu tun.

    Wenn du eine Pro lizens von Quicktime hast dann speicher den Film aus imovier zuerst als DV PAl sequenz. Installiere dir den Divx 5.2 Pro Codec (du kannst 30 tage lang in Divx kostenlos konvertieren)

    Dann öffnest du den film im Quicktimeplayer und wählst exportieren -> Film -> Divx AVI Dort solltest du unter erweiterte Einstellungen bei "Halbbildverfahren" "Quelle erhalten" auswählen (standart). Dann dein Qualiät einstellen und das ganze sollte gehen. Meistens kannst du bei einem divx die Größe deines Films halbieren. (Das spart Platz)

    weitere Software unter
    http://www.macupdate.com/multimedia.php?sub=5

    defekter Link entfernt


    Tutorials: http://www.videohelp.com/
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.10.2015
  5. wetwater

    wetwater MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    19.11.2003
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    116
  6. SirJoker

    SirJoker Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.10.2004
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab mir jetzt mal den DivX Codec zum abspielen besorgt. Nun spielt mir mein QuickTime Player auch den AVI Film ab und das in TOP Qualität.

    NUR: bei VLC habe ich immer noch diese Streifen. Was ist denn nun verbindlich?
     
  7. SirJoker

    SirJoker Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.10.2004
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Ok, danke werd ich mal checken. Dauert nur nen bisschen...hab ja leider nur ISDN ;)

    ...

    Hat suuper geklappt. Vielen, vielen Dank.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen