iMovie 08 Diashow auf DVD brennen

Dieses Thema im Forum "Mac OS Software" wurde erstellt von pax85, 20.04.2008.

  1. pax85

    pax85 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    13.06.2007
    Hallo,
    folgende Situation: Ich habe eine Diashow in iMovie 08 erstellt und würde diese gerne auf eine DVD brennen, sodass diese bei so gut wie ALLEN DVD-Playern funktioniert.
    Folgende Versuche habe ich bereits hinter mir:
    - Als m4v/mov exportiert und mit VisualHub auf eine DVD umkonvertiert. Ich hab dann das erstellte Image zuerst angesehen bevor ich es gebrannt habe. Das Resultat ist, dass alle Kenburns Effekte ruckeln.
    - an iDVD 08 senden und wieder ein Image erstellt. Ergebnis ist genau das selbe. Es ruckelt.

    Meine Frage ist jetzt. Warum ruckeln die direkt aus iMovie 08 exportierten Filme nicht, aber wenn ich es in eine DVD umwandle (VIDEO_TS, AUDIO_TS Ordner) die Kenburns Effekte ruckeln?

    Hat das irgendwas mit der Framerate zu tun? Video DVD hat glaub ich 25fps oder? Das exportierte mov/m4v wird ja wohl nicht mehr fps haben.


    Hat jemand Tips wie ich das hinbekomme? Die DVD soll ein Geschenk sein und es soll halt alles funktionieren.
     
  2. pax85

    pax85 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    13.06.2007
    Niemand?
     
  3. Restart

    Restart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    04.10.2007
    Hallo!
    Unter iMovie 08 habe ich auch ein ruckeln bei Ken Burns beobachtet.

    Bei iMovie HD 06 laeuft alles sauber. Ausserdem kannst Du auf mehr Uebergaenge (und Effekte) zugreifen.

    IM06-download ist kostenlos fuer alle IM08-Besitzer bei apple.com zu haben.
     
  4. pax85

    pax85 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    13.06.2007
    Da werde ich aber sicherlich nicht mein iM08 Projekt importieren können oder?
    Das waren 140 Fotos, bei denen der Kenburns für jedes Foto angepasst wurde.
     
  5. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.916
    Zustimmungen:
    1.103
    Mitglied seit:
    23.07.2006
    Beliebter Anfängerfehler.. Sowohl iM als auch iDVD können BEIDE Videostandards, NTSC=29.97fps, PAL=25fps ..
    Und iDVD 'schluckt' auch ein NTSC-iM-Projekt in ein PAL-iDVD-Projekt (und vice versa....)

    .. also: checken, was in BEIDEN apps an Voreinstellungen steht.. die sollten/müssen identisch sein..

    Denn: ein europäischer DVDplayer (und ein Computer), gibt auch NTSC-DVDs wieder... daran merkt man's erst mal nicht ... -
     
  6. Restart

    Restart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    04.10.2007
    So etwas ist mir auch passiert. Allerdings mit 80 statt 140 Bildern. War mir auch zuviel Zeitaufwand, alle Ken Burns wieder neu einzustellen.

    Beim Export gehen diese Einstellungen alle verloren.

    Meine letzte Diashow (60 Bilder, alle mit Ken Burns und Musik und und und) lief zu Hause auf dem DVD-Player und im Macbook sauber. Sollte auch ein Geschenk sein.
    Dann war es soweit. Auf dem Player des Beschenkten kam waehrend der Feier die Meldung: "disk is dirty".

    Die DVD war absolut sauber. Und Andere DVD's liefen problemlos. Tolle Ueberraschung... :rolleyes:

    o.k. - das war mehr ein Problem des DVD-Players, nehme ich an. :cool:
     
  7. Restart

    Restart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    04.10.2007
    Hallo k_munic!
    Bringt es Vorteile, wenn man alles auf NTSC einstellt. Wird dann alles mit 29.97fps wiedergegeben?
     
  8. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.916
    Zustimmungen:
    1.103
    Mitglied seit:
    23.07.2006
    In Europa eher nicht :D
    Unsere TV-Elektrik ist auf PAL optimiert .. der Standard schreibt 25fps vor.. unsere DVDplayer geben dann ein 'verkorkstes' PAL aus, wenn eine NTSC-DVD drin ist.. moderne TV geben das dann auch wieder..

    Und: framerate allein macht ja auch nicht glücklich.. NTSC hat ne (deutlich) geringere Auflösung und eine bescheidene Farbkorrektur (Never The Same Color).. zB haben ne Menge FlachbildTVs ja 'n 'grades Vielfaches' der PAL Auflösung.. viel Spaß beim 'scalen' ..

    Also, was sollte das bringen? Außer, man möchte den Golf-spielenden Großeltern in Florida 'ne DVD mit Babys ersten Schritten schicken,.. dann normwandeln, natürlich .. aber dann auch lieber mit JES Deinterlacer, der macht das deutlich besser..
     
  9. Restart

    Restart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    04.10.2007
    Wenn ich golfspielende Grosseltern in Florida haette, wuerde ich denen die DVD persoenlich vorbeibringen - schade aber auch.:kopfkratz:
     
  10. pax85

    pax85 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    13.06.2007
    Aus meinem Gedächtnis heraus ist in iMovie als auch iDVD PAL eingestellt gewesen.
    Vielleicht erklär ichs nochmal.
    iMovie export in .mov oder .m4v. Alles passt.
    Umkovertierung in .img mittles VisualHub. Übergänge ruckeln.
    Umkonvertierung in .iso mit iDVD'08. Übergänge ruckeln.
    Ich habe bei beiden Umkonvertierungen die DVD natürlich gebrannt sondern nur das Image eingebunden und dann mit dem DVD-Player am MacMini abgespielt.

    Die Umkonvertierung mache ich eigentlich nur, damit ich das Video als .vob bekomme, sodass es halt in jedem DVD Player funktioniert.

    Wenn das nicht funktioniert, werd ich wohl das Risiko eingehen müssen und die Datei als .mov und vielleicht als .avi als normale Dateien auf eine DVD brennen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen