iMac - Zuverlässigkeit & Gravis Support

Pete Kilminster

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
8
Moin moin,

ich habe zwei Fragen an die Community. Seit Kurzem bin ich Besitzer eines gebrauchten, etwa ein Jahr alten iMac. Bei allem was ich bisher über dieses Gerät gelesen und gehört habe, scheint ein iMac sehr zuverlässig und pflegeleicht zu sein. Das war eben mein Kaufgrund und das kann ich zumindest nach 3 Wochen bestätigen.

Nun überlege ich, ob es nicht dennoch Sinn macht, ein Service Paket zu kaufen. Ich weiß schliesslich nicht, was der Vorbesitzer alles damit angestellt hat und was die nächsten Jahre noch alles auf das Gerät zukommt ;-) Im Großen und Ganzen soll damit der Austausch defekter Hardware abgedeckt sein. Sprich: Defekte aufgrund von Produktionsfehler, Pixelfehler, defekte Festplatte (Verschleis nach vielem Schreiben und Lesen), defekter RAM, etc.

Nun zur konkreten Frage: welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Ist ein zusätzlicher Schutz für einen privatgenutzen iMac sinnvoll oder eher nicht, sofern man kein Montagsgerät erwischt hat?

Was haltet ihr vom Gravis Safety Pack Plus? Es damit der Austausch defekter Komponenten ohne Selbstbeteilung abgedeckt und wie zuverlässig ist dieser Gravis Service?


Gruß
 

didimac

Mitglied
Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
442
Eine erweiterte Garantie finde ich immer sinnvoll, besonders bei Apples All-in-one-Geräten, bei denen man keinen Austausch defekter Teile selbst vornehmen kann bzw. darf. Und sogar im MacPro könnte man lediglich Platte, Laufwerk oder Grafikkarte ersetzen - alles andere bekommt man nur über den Apple Service. Über die Gravis Garantierweiterung kann ich nichts sagen; ich lese jedoch immer wieder, dass Gravis im Service etwas zäh sein soll und es Glückssache ist, ob man einen kompetenten Ansprechpartner erwischt. Ich habe bislang gute Erfahrungen mit AppleCare gemacht: damit kann man entweder alles delegieren und die Reparatur durch Apple managen lassen oder man kann den Servicepartner selbst aussuchen. Letzteres finde ich besser: hatte nämlich auch schon erlebt, dass ein bundesweiter Servicebetrieb der für Apple arbeitet, eine Reparatur ziemlich vermurkst hatte - während der Servicepartner vor Ort das vorbildlich wieder in Ordnung gebracht hat. AppleCare ist halt recht teuer. Selten bekommt man mal eine reduzierte AppleCare, nennt sich Parts and Labour; Unimall hatte sowas mal im Angebot. Manche berichten, sie hätten AppleCare über ebay deutlich günstiger gekauft.
 

phoenix_ob

unregistriert
Mitglied seit
09.11.2003
Beiträge
3.470
Ich habe den Gravis-Schutz für meinen iMac. Die Mitarbeiter von Gravis in Essen finde ich persönlich zwar etwas arrogant, herablassend und nicht sehr Kundenorientiert aber die Garantie ist schon ok. Bei mir wies das Display nach 14 Monaten dunkele Flecken auf und es wurde anstandslos getauscht. Gravis ist halt etwas günstiger als Apple Care.
 
Oben