iMac wird langsamer - was tun?

KinderReich

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.02.2009
Beiträge
97
Hallo, mein iMac ist zwar nicht mehr der jüngste, aber in letzter Zeit wird er oft unglaublich langsam. Und ich weiß nicht, woran das liegt und was ich dagegen tun kann.

Also ich habe einen 24 Zoll iMac, Anfang 2009
Prozessor: 2,66 GHz Intel Core 2 Duo
Speicher: 4 GB 1067 MHz DDR3
Grafikkarte: NVIDIA GeForce 9400 256 MB
Software: Mac OS X Lion 10.7.4


Außerdem habe ich 3 Benutzer, die den Mac parallel benutzen. Meine Daten synchronisiere ich mit SugarSync. Am deutlichsten merke ich den Leistungsverlust, wenn ich Aperture 3 einsetze. Aber auch sonst ist der Mac manchmal beim Öffnen von Dateien unglaublich langsam. Und dann gibt es Tage, da reicht mir die Performance vollkommen aus. Ich habe auch schon mal versucht zu beobachten, was ich besonderes mache, aber mir ist nichts aufgefallen.

Hat jemand hier einen Tipp, wie ich erst mal meine Problemfelder eingrenzen kann bzw. vielleicht eine Software, die so was ermittelt. Und dann natürlich wie ich kostengünstig Abhilfe bekomme.

Vielen Dank für jeden Tipp.
 

Cousin Dupree

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
7.613
– Festplatte randvoll?

– Zu wenig Arbeitsspeicher? –> Aktivitätsanzeige beobachten. Ausbau auf 8 GB wäre möglich.


MfG, Peter
 

KinderReich

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.02.2009
Beiträge
97
– Festplatte randvoll?
hmm, denke ich nicht dass es daran liegt. Ich habe 412 GB belegt und 226 GB frei. Das müsste doch noch passen, oder?

– Zu wenig Arbeitsspeicher? –> Aktivitätsanzeige beobachten. Ausbau auf 8 GB wäre möglich.
Daran habe ich auch schon gedacht, aber ich war mir unsicher, ob das mir wirklich weiterhilft, oder ob ich hier "nur" Geld in den Sand setze. Kann ich das vorher abschätzen, was die Erweiterung bringt?
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.569
– Festplatte randvoll?
hmm, denke ich nicht dass es daran liegt.
hast du dich auch mal mit dem Gedanken angefreundet, dass evtl. deine HD im sterben liegt ;) einzelne Sektoren die defekt sind, können dein beschriebenes verhalten auch bewirken,

hast du ein Backup, oder besser noch eine ext. HD mit bootfähigem system von wo du den Mac mal booten könntest, um zu sehen, wie er sich dann verhält, zu wenig Ram ist es vermutlich eher weniger
 

Cousin Dupree

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
7.613
– Zu wenig Arbeitsspeicher? –> Aktivitätsanzeige beobachten. Ausbau auf 8 GB wäre möglich.
Daran habe ich auch schon gedacht, aber ich war mir unsicher, ob das mir wirklich weiterhilft, oder ob ich hier "nur" Geld in den Sand setze.
Kann ich das vorher abschätzen, was die Erweiterung bringt?

Deswegen sollst Du ja die Aktivitätsanzeige beobachten und schauen, ob der Rechner größere Dateimengen auslagert.

Davon abgesehen machen die etwa 40 – 50,– EUR nicht wirklich arm (–> http://geizhals.de/644709); das "Mehr" an Speicher macht sich aber oft positiv bemerkbar.


MfG, Peter
 

KinderReich

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.02.2009
Beiträge
97
das habe ich mal probiert. Heute Morgen läuft der iMac wieder richtig gut. Vielleicht war ja das die erhoffte Lösung. Vielen Dank auf jeden Fall.
 

KinderReich

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.02.2009
Beiträge
97
Alle meine wichtigen Daten habe ich gesichert. :). Aber eine ext. HD mit bootfähigen System habe ich nicht. Da weiß ich gar nicht, wie ich das anstellen soll. Vermutlich kostet das auch einiges an Zeit. Und die kann ich momentan nicht aufbringen. Leider. Aber wenn es wirklich die HD ist, dann wäre es ja ganz schön sch...lecht. Denn die Kiste ist ja erst drei Jahre alt. Und die wollte ich schon noch mindestens zwei Jahre fahren. Gibt es denn ein Programm, dass ich mit wenig Aufwand installieren kann, um diese Vermutung mit den defekten Sektoren zu verifizieren? Dann könnte ich dieses wenigstens ausschließen oder mir gleich um eine andere HD Gedanken machen.

Vielen DAnk für einen weiteren Tipp.
 

HuHaHanZ

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.06.2011
Beiträge
1.787
Nutze doch erstmal das Festplattendienstprogramm.
 

Bagaluut

Neues Mitglied
Mitglied seit
02.11.2008
Beiträge
12
Das Festplattendienstprogramm zeigt zwar auch den aktuellen SMART Status der Festplatte, aber zur kontinuierlichen Kontrolle der Festplatte(n) ist der SMART Reporter sicher sinnvoller, denn der meldet den Status der Festplatte in einem individuellen Intervall. Das Ding läuft auf allen meinen Macs und für Windosen gibt's so etwas z.B. von Seagate.

Findet man z.B. bei Heise: http://www.heise.de/download/smartreporter-1151318.html

Edit:
Heise leitet auf die Seite des Anbieters und dort gibt es die "ältere" Version 2.7.2 kostenlos. Die läuft bei mir, die neue 3.0.2 war mir bisher unbekannt.

Aber bitte nicht auf das Thema Festplatte "einschießen". Für einen "lahmen" Mac gibt es sicher auch viele andere Ursachen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Big L

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2005
Beiträge
628
Ich habe hier den selben iMac mit 2,93Ghz stehen. Hatte letztens erst auf 8Gb RAM aufgerüstet. Ich muss sagen, es hat bei mir spürbar Aperture beschleunigt. Für das kleine Geld auf jeden Fall zu empfehlen.

Hast Du eine HP Druckersoftware installiert. Es gibt/gab Versionen mit einem Speicherleck. War bei mir so, dass ich anschließend eine Swap Datei mit über 30GB Größe auf den Rechner hatte. Sieht man z.B. mit istat im Dashboard.
 

KinderReich

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.02.2009
Beiträge
97
OK, dann will ich mich nächste Woche mal auf die Speichersuche machen. Bin sehr gespannt.

HP Druckersoftware habe ich nicht - nur von Brother. Hoffentlich machen die nicht auch so einen Quark. Danke für den Beitrag.
 

moby

Mitglied
Mitglied seit
29.11.2007
Beiträge
489
Ich habe hier den selben iMac mit 2,93Ghz stehen. Hatte letztens erst auf 8Gb RAM aufgerüstet. Ich muss sagen, es hat bei mir spürbar Aperture beschleunigt. Für das kleine Geld auf jeden Fall zu empfehlen.

Hast Du eine HP Druckersoftware installiert. Es gibt/gab Versionen mit einem Speicherleck. War bei mir so, dass ich anschließend eine Swap Datei mit über 30GB Größe auf den Rechner hatte. Sieht man z.B. mit istat im Dashboard.
Hi, welche Version ist davon betroffen? Danke.
 
Oben