iMac und EtreCheck Report

Inga1977

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.11.2021
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
7
Hallo liebe Mac User.
Mein iMac fängt an langsamer zu werden und ich sehe immer öfter, das sich der "Ball" dreht.Von einigen Usern habe ich den Tipp bekommen, mal das Programm EtreCheck zu nutzen und den Report hier rein zustellen.Das habe ich gemacht.Den Report kopiere ich gleich rein.Ich kenne mich nicht so damit aus und hoffe das Ihr mir vielleicht sagen könnt ob mein Mac ok ist.
Zuerst einmal ein paar Daten über meinen iMac.

iMac Ratina(4K von 2019)
macOS Monterey,Version 12.0.1,Prozessor
16GB 2667 MHz DDR4
Macintosh HD Fusion Drive



Code:
EtreCheckPro version: 6.5.5 (6F024)
Report generated: 2021-12-20 22:47:10
Download EtreCheckPro from https://etrecheck.com
Runtime: 2:19
Performance: Excellent

Problem: No problem - just checking

Major Issues: None

Minor Issues:
  These issues do not need immediate attention but they may indicate future problems or opportunities for improvement.
  x86-only Apps - This computer has x86-only apps might not work on future versions of the operating system.
  Kernel extensions present - This computer has kernel extensions that may not work in the future.

Hardware Information:
  iMac (Retina 4K, 21.5-inch, 2019)
  iMac Model: iMac19,2
  3 GHz 6-Core Intel Core i5 (i5-8500) CPU: 6-core
  16 GB RAM - Upgradeable by an Apple Authorized Service Provider
    BANK 0/ChannelA-DIMM0 - 8 GB DDR4 2667 
    BANK 2/ChannelB-DIMM0 - 8 GB DDR4 2667 

Video Information:
  Radeon Pro 560X - VRAM: 4 GB
    iMac (built-in) 3360 x 1890

Drives:
  disk0 - APPLE HDD HTS541010A9E632 1.00 TB (Mechanical - 5400 RPM)
  Internal SATA 3 Gigabit Serial ATA
    disk0s1 - EFI (MS-DOS FAT32) [EFI] 210 MB
    disk0s2 [APFS Fusion Drive] 1000.00 GB
      disk2 [APFS Virtual drive] 1.03 TB (Shared by 6 volumes)
        disk2s1 (APFS) [APFS Container] (Shared - 15.69 GB used)
          disk2s1s1 - Macintosh HD (APFS) [APFS Snapshot] (Shared - 15.69 GB used)
        disk2s2 - Macintosh HD - Data (APFS) [APFS Virtual drive] (Shared - 21.50 GB used)
        disk2s3 - Preboot (APFS) [APFS Preboot] (Shared - 651 MB used)
        disk2s4 - Recovery (APFS) [Recovery] (Shared - 1.10 GB used)
        disk2s5 - VM (APFS) [APFS VM] (Shared - 2.15 GB used)
        disk2s6 - Update (APFS) (Shared - 4 MB used)

  disk1 - APPLE SSD SM0032L 28.00 GB (Solid State - TRIM: Yes)
  Internal PCI-Express 8.0 GT/s x2 NVM Express
    disk1s1 - EFI [EFI] 315 MB
    disk1s2 [APFS Fusion Drive] 27.69 GB
      disk2 [APFS Virtual drive] 1.03 TB (Shared by 6 volumes)
        disk2s1 (APFS) [APFS Container] (Shared - 15.69 GB used)
          disk2s1s1 - Macintosh HD (APFS) [APFS Snapshot] (Shared - 15.69 GB used)
        disk2s2 - Macintosh HD - Data (APFS) [APFS Virtual drive] (Shared - 21.50 GB used)
        disk2s3 - Preboot (APFS) [APFS Preboot] (Shared - 651 MB used)
        disk2s4 - Recovery (APFS) [Recovery] (Shared - 1.10 GB used)
        disk2s5 - VM (APFS) [APFS VM] (Shared - 2.15 GB used)
        disk2s6 - Update (APFS) (Shared - 4 MB used)

  disk3 - WD Elements 25A2 2.00 TB
  External USB 5 Gbit/s USB
    disk3s1 - EFI (MS-DOS FAT32) [EFI] 210 MB
    disk3s2 - T**********E (Journaled HFS+) 997.29 GB (116.23 GB used)
    disk3s3 - M********e (Journaled HFS+) 1.00 TB (874 MB used)

Mounted Volumes:
  disk2s1s1 - Macintosh HD [APFS Snapshot]
    1.03 TB (Shared - 15.69 GB used, 984.30 GB available, 982.06 GB free)
    APFS
    Mount point: /
    Read-only: Yes

  disk2s2 - Macintosh HD - Data [APFS Virtual drive]
    1.03 TB (Shared - 21.50 GB used, 984.30 GB available, 982.06 GB free)
    APFS
    Mount point: /System/Volumes/Data

  disk2s3 - Preboot [APFS Preboot]
    1.03 TB (Shared - 651 MB used, 982.06 GB free)
    APFS
    Mount point: /System/Volumes/Preboot

  disk2s5 - VM [APFS VM]
    1.03 TB (Shared - 2.15 GB used, 982.06 GB free)
    APFS
    Mount point: /System/Volumes/VM

  disk2s6 - Update
    1.03 TB (Shared - 4 MB used, 982.06 GB free)
    APFS
    Mount point: /System/Volumes/Update

  disk3s2 - T**********E
    997.29 GB (116.23 GB used, 881.06 GB free)
    Journaled HFS+
    Mount point: /Volumes/T**********E

  disk3s3 - M********e
    1.00 TB (874 MB used, 1.00 TB free)
    Journaled HFS+
    Mount point: /Volumes/M********e
    Owners enabled: No

Network:
  Interface en0: Ethernet
  Interface en5: USB 10/100 LAN
  Interface en1: Wi-Fi
    802.11 a/b/g/n/ac
  Interface en4: Bluetooth PAN
  Interface bridge0: Thunderbolt Bridge

System Software:
  macOS Monterey 12.0.1 (21A559)
  Time since boot: About an hour

Security:
  Gatekeeper: App Store and identified developers
  System Integrity Protection: Enabled

  Antivirus software: Apple

Old Applications:
  5 x86-only apps

Kernel Extensions:
  /Library/Application Support/Logitech.localized/Logitech Options.localized
    [Not Loaded] LogiMgrDriver.kext - com.logitech.manager.kernel.driver (8.20.1 - SDK 10.15)

System Launch Daemons:
  [Not Loaded]  37 Apple tasks
  [Loaded]  184 Apple tasks
  [Running]  154 Apple tasks
  [Other]  One Apple task

System Launch Agents:
  [Not Loaded]  15 Apple tasks
  [Loaded]  173 Apple tasks
  [Running]  161 Apple tasks
  [Other]  One Apple task

Launch Daemons:
  [Loaded] com.adobe.ARMDC.Communicator.plist (Adobe Systems, Inc. - installed 2021-10-28)
  [Loaded] com.adobe.ARMDC.SMJobBlessHelper.plist (Adobe Systems, Inc. - installed 2021-10-28)

Launch Agents:
  [Other] com.adobe.ARMDCHelper.cc24aef4a1b90ed56a725c38014c95072f92651fb65e1bf9c8e43c37a23d420d.plist (Adobe Systems, Inc. - installed 2021-10-28)
  [Running] com.logitech.manager.daemon.plist (Logitech Inc. - installed 2021-12-07)

User Launch Agents:
  [Running] com.amazon.music.plist (AMZN Mobile LLC - installed 2021-02-28)
  [Not Loaded] com.amazon.music.startup.plist (? 0  - installed 2021-02-28)

Internet Plug-ins:
  AdobePDFViewer: 20.009.20063 (Adobe Systems, Inc. - installed 2021-10-28)
  AdobePDFViewerNPAPI: 17.012.20098 (Adobe Systems, Inc. - installed 2021-10-28)

Backup:
  Auto backup: Yes
  Destinations:
    T**********E [Local] (Last used)
      Total size: 997.29 GB
      Total number of backups: 75
      Oldest backup: 2020-04-26 13:52:31
      Last backup: 2021-12-20 22:11:03
  2 local snapshots
  Oldest local snapshot: 2021-12-20 21:09:43
  Last local snapshot: 2021-12-20 22:09:56

Performance:
  System Load: 0.93 (1 min ago) 0.83 (5 min ago) 0.78 (15 min ago)
  Nominal I/O speed: 0.04 MB/s
  File system: 15.21 seconds
  Write speed: 709 MB/s
  Read speed: 1493 MB/s

CPU Usage Snapshot:
  Type Overall
  System: 1 %
  User: 3 %
  Idle: 97 %

Top Processes Snapshot by CPU:
  Process (count) CPU (Source - Location)
  EtreCheckPro 13.28 % (Etresoft, Inc.)
  WindowServer 5.72 % (Apple)
  kernel_task 1.14 % (Apple)
  ps (5) 0.30 % (Apple)
  distnoted (13) 0.16 % (Apple)

Top Processes Snapshot by Memory:
  Process (count) RAM usage (Source - Location)
  EtreCheckPro 578 MB (Etresoft, Inc.)
  com.apple.preference.security.remoteservice 522 MB (Apple)
  com.apple.WebKit.WebContent (4) 482 MB (Apple)
  loginwindow 466 MB (Apple)
  TextInputMenuAgent 322 MB (Apple)

Top Processes Snapshot by Network Use:
  Process (count) Input / Output (Source - Location)
  com.apple.WebKit.Networking 950 KB / 69 KB (Apple)
  mDNSResponder 259 KB / 139 KB (Apple)
  apsd 34 KB / 17 KB (Apple)
  netbiosd 26 KB / 1 KB (Apple)
  rapportd 13 KB / 13 KB (Apple)

Top Processes Snapshot by Energy Use:
  Process (count) Energy (0-100) (Source - Location)
  WindowServer 4 (Apple)
  com.apple.DriverKit.AppleUserECM (2) 0 (Apple)
  bluetoothd 0 (Apple)
  mDNSResponder 0 (Apple)
  distnoted (13) 0 (Apple)

Virtual Memory Information:
  Physical RAM: 16 GB

  Free RAM: 3.73 GB
  Used RAM: 7.27 GB
  Cached files: 5.00 GB

  Available RAM: 8.73 GB
  Swap Used: 0 B

Software Installs (past 60 days):
  Install Date Name (Version)
  2021-10-28 macOS Monterey (12.0.1)
  2021-10-28 macOS 12.0.1 (12.0.1)
  2021-11-14 MRTConfigData (1.85)
  2021-11-28 iMovie (10.3.1)
  2021-12-07 LogiBolt (1.0)
  2021-12-07 Logitech Options (9.40)
  2021-12-15 Core Services Application Configuration Data 12.0 (120.73)
  2021-12-18 XProtectPlistConfigData (2153)
  2021-12-19 GarageBand (10.4.5)

Diagnostics Information (past 7-30 days):

End of report
 

JARVIS1187

Mitglied
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
890
Punkte Reaktionen
857
Auch ohne den Report kann ich dir sagen, dass deine Probleme zu 99,9% am trägen FusionDrive (FD) liegen. Ich hab das gleiche Gerät (hatte es mit 8GB RAM) und damals das Gleiche festgestellt - allerdings viel früher als du.
Bei einigen vielen weiteren Usern mit FD war das Problem ebenfalls das Gleiche - mit der selben Ursache.

Der schnelle Teil des FD beträgt unter 30GB und es wird ständig was verschoben. Darauf und davon runter.
Ich würde dir empfehlen, die Festplatte ausbauen und eine SSD einbauen zu lassen oder die interne Konstellation zu belassen und extern eine SSD anzuschließen und macOS darauf zu installieren.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.961
Punkte Reaktionen
13.104
12.1 Update installieren.
Mit 12 haben Leute öfters Probleme.
 

Inga1977

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.11.2021
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
7
Dann weiß ich ja schon mal das es die Festplatte ist die zu langsam ist.
@JARVIS1187 Dann werde ich mir mal eine externe SSD zulegen und die Konstellation so lassen.Ist einfacher für mich.
@KOJOTE Der fängt immer an zu spinnen wenn ich im Netz zuviele Fenster aufhabe.Das nervt mich,weil er dann etwas hängt.
@oneOeight Ich habe noch garnicht mitbekommen das es die 12.1 schon gibt.Das werde ich noch machen.
Vielen Dank für Eure Hilfe.Damit kann ich schon ne Menge mit anfangen.Ich werde mal berichten ob es geklappt hat.
Lg Inga1977
 

BalthasarBux

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2020
Beiträge
1.715
Punkte Reaktionen
1.440
Ganz im Ernst, ich hab noch nie einen so sauberen EtreCheck gesehen (selbst mein eigener ist wider besseren Wissens viel schlimmer) :)
 

Inga1977

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.11.2021
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
7
@BalthasarBux Danke.
@JARVIS1187 Gibt es eine externe SSD die Du mir empfehlen kannst.Die Größe mit einem TB sollte reichen.Kann ich meine andere externe weiter dran lassen?Da sind die Backup drauf und meine Fotos.
 

BalthasarBux

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2020
Beiträge
1.715
Punkte Reaktionen
1.440
Ich hab mit der WD My Passport recht gute Erfahrungen gemacht. Auch ausreichend schnell, um das komplette macOS drauf zu betreiben (falls du das perspektivisch doch in Erwägung ziehst).
Andere Externe kannst du natürlich dran lassen, aber zieh dann die Fotos auf die SSD um, und benutz die externe als ausschließliches Backup-Medium.
 

Z4Devil

Mitglied
Dabei seit
30.06.2017
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
73
@JARVIS1187 Gibt es eine externe SSD die Du mir empfehlen kannst.Die Größe mit einem TB sollte reichen.Kann ich meine andere externe weiter dran lassen?Da sind die Backup drauf und meine Fotos.

Guten Tag, Inga -

ich bin zwar nicht der gute Jarvis (den ich sehr schätze, hab viel von ihm gelesen), aber ich empfehle Dir dennoch auch was. :) Ist aber nur meine Erfahrung, also keine verbindliche Kaufpflicht. Ich fahre seit Jahren mit den SanDisc Extreme sehr gut. Die Teile sind sauschnell (insbesondere am Thunderbolt) und haben im Lieferumfang zudem USB- und TB Kabel dabei. Beim Schreiben streuen die ab 1 Tb sogar nach oben, heißt, sind schneller als vom Hersteller angegeben.

Die hier hab ich 3 x in der 4 TB-Version, bin rundum zufrieden.
SanDisc Extreme Pro
Die ist extern.

Beim internen Einbau gibt es weniger Optionen.
Hab das hier gefunden:
SanDisk Ultra
Die müsste passen?

@ Balthasar:
WD ist noch eine Instanz, aber sie lassen (leider) nach. Hatte die WDMP, die ging aber zurück. Auffällige Aussetzer unter USB, Probleme im StandBy-Modus und häufige Defekte lassen zumindest mich um die WD's einen großen Bogen machen.
Habe mich bei meiner DS920+ bewusst für Seagates IW entschieden, WD für mich nicht mehr. ;-)

LG
Verena
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
7.220
Punkte Reaktionen
4.138
Wie schon geschrieben - Du kannst/solltest das OS und Programme auf eine externe SSD installieren und diese als Start-LW konfigurieren.
Je nach dem wieviel Daten Du managen möchtest/musst, kannst Du diese ebenfalls dann auf die ext. SSD schieben und den Mac nur mit der ext. SSD betreiben, oder eben die interne Platte als Datengrab zu benutzen und die Daten auf der internen Platte lassen.
Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass egal wie immer ein Back-Up vorhanden sein sollte.*
Als Platte kann ich die Samsung Tx empfehlen, also je nach Budget eine T5 oder T7. Leistungsstark, klein und sehen gut aus.

*Am MacMini meiner Mutter habe ich es wie folgt gemacht, das sie nicht viele bis keine wichtigen Daten hat:
OS, Prgramme und Daten auf einer externen T5 und die interne Platte als TimeMachine LW konfiguriert.
Da gibt es sicherlich sichere und bessere Lösungen aber für die Anforderungen bei meiner Mutter völlig ausreichend
 

JARVIS1187

Mitglied
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
890
Punkte Reaktionen
857
@JARVIS1187 Gibt es eine externe SSD die Du mir empfehlen kannst.Die Größe mit einem TB sollte reichen.Kann ich meine andere externe weiter dran lassen?Da sind die Backup drauf und meine Fotos.
Natürlich kannst du die dran lassen - du solltest aber bedenken, dass die sich unter Umständen die Bandbreite eines USB-Hubs teilen, das Kopieren zwischen den Beiden könnte also langsamer werden.

Was aber noch dazu kommt: Du hast sogar das interne FusionDrive (ja, das langsame Ding, das dir die Kopfschmerzen bereitet...) noch zusätzlich und kannst das auch für allerlei Daten verwenden. Da kommt es ja zum Beispiel bei Fotos nicht so unbedingt auf die Ladezeit an.
Was hast du denn da als externes Gerät derzeit eigentlich dran? Ist es eine externe SSD oder eine Festplatte?

Bei System-SSDs bin ich persönlich etwas wählerischer, zumal ich bislang auch schon von einigen Leuten gehört habe, die mit manchen SSDs als Startlaufwerken(! was du ja brauchst!) Probleme hatten, sodass der Mac z.B. im Ruhezustand abgestürzt ist und mit einem Kernel Panic (Windows-Nutzer kennen sowas als Bluescreen) abgestürzt und neu hochgefahren ist, was auf Dauer dann auch nervig wird.
Ich persönlich habe in meinen iMac 2019 eine SSD von Samsung eingebaut: Samsung EVO 860 - bei mir zwar als 500GB-Variante, aber die funktioniert extern genauso gut wie intern auch.

iFixit sagt Crucial-SSDs auch sehr gute Kompatiblität nach. Bislang habe ich die allerdings nur extern verwendet. Die hier zum Beispiel: klick
Da die in deren Kits (für den internen Einbau sogar!) ebenfalls verkauft werden, würde ich auch hier relativ sicher eine gute Kompatibilität bescheinigen.

Einen Versuch sind natürlich auch die SSDs wert, die @Z4Devil (danke übrigens an dich für die netten Worte 😳) genannt hat, jedoch weiß ich nicht zu 100%, wie macOS sich damit verträgt. Ich hatte jedoch mit einer SanDisk-SSD vor 3 Jahren in einem Test-Hackintosh (ohne großen installierten Hickhack) keine Probleme.

Egal, wie du dich, wenn du dich für eine SATA-SSD (wie die EVO oder die SanDisk) entscheidest, als Festplattengehäuse reicht sowas einfaches hier: klick mich! Das ist schraubenlos, du steckst das Laufwerk ein, steckst es dran und kannst mit dem neuen Laufwerk loslegen.
Das kann man relativ einfach auch hinten an den Fuß vom iMac z.B. mit einem PowerStrip festkleben und sieht dann auch gar nichts davon.
Ich empfehle das Gehäuse hier auch, weil ich es selbst auch bereits 2x im Einsatz habe und bislang 0 Probleme damit hatte. Da gibt's auch andere Kandidaten...
 

BalthasarBux

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2020
Beiträge
1.715
Punkte Reaktionen
1.440
WD ist noch eine Instanz, aber sie lassen (leider) nach. Hatte die WDMP, die ging aber zurück. Auffällige Aussetzer unter USB, Probleme im StandBy-Modus und häufige Defekte lassen zumindest mich um die WD's einen großen Bogen machen.
Habe mich bei meiner DS920+ bewusst für Seagates IW entschieden, WD für mich nicht mehr. ;-)
Ja, bei mir ist's genau gegenteilig. Seagate und Samsung mit Defekten, aber noch keine einzige WD. Aber ich hab nach Jahren auch mal wieder Seagate in mein Backup-NAS gesteckt.
Bei SSDs hab ich noch von keinem namhaften Hersteller wirklich schlechtes gehört und würde im Zweifelsfall zu der greifen, die grad irgendwo im Angebot ist. Irgendwas war mit WD und 12.0.1 und M1-Macs, aber das ist ja beim 2019er-iMac irrelevant und mit 12.1 soll ja eh alles wieder paletti sein.
 

Z4Devil

Mitglied
Dabei seit
30.06.2017
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
73
Einen Versuch sind natürlich auch die SSDs wert, die @Z4Devil (danke übrigens an dich für die netten Worte 😳) genannt hat, jedoch weiß ich nicht zu 100%, wie macOS sich damit verträgt. Ich hatte jedoch mit einer SanDisk-SSD vor 3 Jahren in einem Test-Hackintosh (ohne großen installierten Hickhack) keine Probleme.

Gerne. :) Ich mag fundierte Postings ohne Hybris oder Attitüden, und deshalb lese ich Dich (sowie einige andere) so gern: maximale Info ohne Schnickschnack. Danke dafür.
Die SanDisks benutze ich schon eine Weile. Die sind derart schnell und ausfallsicher, dass ich eine davon (Extreme Portable) für TM-BackUps am Thunderbolt nutze. Was nicht heißt, dass es nicht auch andere sehr gute gibt.

@ Balthasar: absolut richtig und gut, die eigene Erfahrung zählt. Und was Dein Argument mit Angeboten angeht: unschlagbar. :cool: Macht doch jeder so, ich auch.
 

BalthasarBux

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2020
Beiträge
1.715
Punkte Reaktionen
1.440
@ Balthasar: absolut richtig und gut, die eigene Erfahrung zählt. Und was Dein Argument mit Angeboten angeht: unschlagbar. :cool: Macht doch jeder so, ich auch.
Vielleicht habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt. Ich glaube, dass die eigene Erfahrung quasi nicht zählt, aber eben zu individuell sehr unterschiedlichen Vorurteilen zählt. Interessanter sind die Erfahrungen von Menschen mit vielen Festplatten unterschiedlicher Hersteller. Backblaze hat knapp 200.000 Festplatten und SSDs. Die berechnen unter anderem auch Ausfallraten. Obwohl es Fesplatten mit über 2% jährlicher Ausfallwahrscheinlichkeit gibt, sind die Wahrscheinlichkeiten immer noch so nah aneinander, dass es beim Zufall bleibt, ob siwe früher oder später aussteigt. Wenn die Statistik also so nah beieinander ist, kann bedenkenlos der Preis entscheiden.
Um beim Thema zu bleiben: Backblaze nutzt noch nicht so lange SSDs, also können sie zur Ausfallrate (noch) wenig sagen.
 

Z4Devil

Mitglied
Dabei seit
30.06.2017
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
73
Backblaze hat knapp 200.000 Festplatten und SSDs. Die berechnen unter anderem auch Ausfallraten. Obwohl es Fesplatten mit über 2% jährlicher Ausfallwahrscheinlichkeit gibt, sind die Wahrscheinlichkeiten immer noch so nah aneinander, dass es beim Zufall bleibt, ob siwe früher oder später aussteigt. Wenn die Statistik also so nah beieinander ist, kann bedenkenlos der Preis entscheiden.
Um beim Thema zu bleiben: Backblaze nutzt noch nicht so lange SSDs, also können sie zur Ausfallrate (noch) wenig sagen.
Das stimmt allerdings, recht hast Du. :)
Nun, dann machen wir nen Deal: bei meiner 100.0000sten SSD rufe ich Dich an und wir erörtern bei 800 Cappuccino (am Stück!) meine Erfahrungswerte. Wir sind dann zusammen über 1000 Jahre alt, passt schon. :D
 

Inga1977

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.11.2021
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
7
Ihr habt wirklich ganz tolle Tips für mich und da bin ich sehr dankbar für 😊.Das ist nicht in allen Foren so.


@JARVIS1187 Ich habe momentan eine externe WD Elements Portable (Western Digital) dran.Ich glaube das ist eine Festplatte und keine SSD.
Ich werde wohl eine SSD als Startvolume nehmen und mir die empfohlenen SSD‘s mal anschauen.Mein Mac soll ja wieder flott laufen und arbeiten 🙃. Beim informieren und entscheiden der unterschiedlichen Festplatten hätte ich man nicht auf die paar Euro sparen sollen.
Ich hatte gedacht,das die FD schneller arbeiten würde,weil die Daten so vielen besser verteilt werden.Ist wohl nicht so.

Sollte man bei den SSD‘s auf bestimmte Dinge achten?Manchmal ist es beim Wechsel der Größen ja so das sich Unterschiede ergeben.
 
Oben Unten