iMac temporär per externer Festplatte auf Macbook Pro betreiben

Littlehonk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
163
Hallo,

folgendes Problem: Ich möchte meinen iMac 27" aus Ende 2010 demnächst zur Reparatur geben wegen den dunklen Wolken aufm Display. In dem Zuge möchte ich die Platte löschen, da die ja nicht meine Daten sehen sollen. In dem Zeitraum fahre ich auch gleichzeitig noch in den Urlaub, so dass die Zeit haben die Kiste ordentlich zu reparieren.
Jetzt hab ich mir gedacht ich klone die interne iMac-Festplatte auf eine externe Platte entweder FW oder USB, is ja wurschtegal, und betreibe dadurch sozusagen den iMac temporär mit der Hardware des Macbooks. Hintergrund ist, dass das Macbook nur Sofasurfmaschine ist, die Daten und Programme, vor allem die Bildbearbeitungssachen sind aber auf dem iMac.
Nach dem Urlaub will ich die inzwischen genutzte Platte wieder zurück auf den iMac klonen.

Spricht da irgendwas dagegen? Zerpflückts mir eventuell Daten, wenn ich so lange, also ca. 3 Wochen, mit der externen Platte an "falscher" Hardware arbeite?

Ach ja, das Macbook ist ein Macbook Pro early 2008 mit Intel Core 2 Duo.

Danke schonmal!

Gruß
Heiko
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Falsche Hardware gibts beim Mac nicht; ein OSX funktioniert auch auf allen unterstützen Macs.
Das ist also gar kein Problem.

Aber bezüglich USB würde ich mir das überlegen, denn das ist Grotten langsam. Wenn du ernsthaft damit arbeiten willst, dann ist FireWire 800 Pflicht...
 

Littlehonk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
163
Ok, na FW800 lässt sich ja machen, ich weiß, Apple bekommt das mit USB nich auf die Reihe. Das kann MS wesentlich besser, wenn es auch so ziemlich das Einzige ist. ;)

Danke dir!
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Ok, na FW800 lässt sich ja machen, ich weiß, Apple bekommt das mit USB nich auf die Reihe. Das kann MS wesentlich besser, wenn es auch so ziemlich das Einzige ist.
Nö, das liegt schlicht und einfach an der Physik der Schnittstelle USB.
Und Windows lässt sich ja nicht mal extern booten... ;)
 

Littlehonk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
163
Das ist richtig, da ist das "umziehen" ja auch immer eine Tortur gewesen. Aber warum sind USB-Platte am Mac unter OSX mindestens ein Drittel langsamer als beim selben Mac unter Windows? Das hat doch mit der Physik nix zu tun?
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Aber warum sind USB-Platte am Mac unter OSX mindestens ein Drittel langsamer als beim selben Mac unter Windows? Das hat doch mit der Physik nix zu tun?
Ne das hat mit OSX zu tun. Aber die Tatsache, dass ein externes System von einer USB-Festplatte unbenutzbar ist, das hat mit USB zu tun. Das ist nämlich nicht nur am Mac so... ;)
 

Littlehonk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
163
Was mir gerade noch einfällt: Wie verhält sich Time Machine in einem solchen Fall? Wird nach der Rücksicherung auf den iMac problemlos weitergesichert oder wird ein komplett neues Backup angelegt?
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.511
Time Machine in einem solchen Fall? oder wird ein komplett neues Backup angelegt?
könnte gut sein,

aber ich verstehe nicht ganz deine vorgehensweise, ist deine so.gen. ext. HD = deine HD vom MB ? warum der umstand, hat du keine eigenständige ext. HD, auf der du dein

system mittels CCC oder FPDP 1:1 klonst, dann kannst du den iMac darüber booten und wie gehabt arbeiten, allerdings muss es schon EW 800 sein, auch da ist ein kleiner geschwindigkeitsverlust zu merken, die interne kannst du ja dann löschen/formatieren , wenn du von ext. gebootet hast,

wenn du dann den iMac zurück bekommst, kannst du dein system mit allem was dazu gekommen ist auf die gleiche weise zurückklonen 1:1 mit allen einstellungen Accounsts etc... siehe auch meine 2 signatur bis zum punkt 6

so kannst du das Book ganz aussen vor und in RUHE LASSEN, falls du keine 2te HD da drinnen hast, muesstest du es ja löschen um die daten vom iMac drauf zu klonen, also warum so umständlich?

ich benutze zwar kein TM, zum einen ist es NICHT bootfähig, zum anderen könnte es sehr gut sein, dass es neu anfängt das Backup zu erstellen,

also könntest du meiner meinug nach gleich die TM HD löschen, da dein iMac System drauf klonen und hinterher wenn de rmac wieder da ist, wieder auf den mac, dann legst du die ext. wieder ganz neu als TM backup an. fertig.

aber letztlich kannst du machen , wie du es möchtest, ich würde es o machen und das book da ganz rauslassen ;)

falls du eine genaue beschreibung inkl. Bilder, zum klonen mit dem FPDP benötigst, dann gib deine mail adresse per PN und ich sende es dir zu
;)
 

Littlehonk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
163
Nee nee, das hatte ich schon so vor wie du es auch für richtig hältst. Neue FP kaufen und die iMac-Platte draufklonen. Dann iMac platt machen und zur Reparatur geben. In der Zwischenzeit die externe Platte ans Macbook und von ebendieser booten. Auf die interne Platte des Macbook soll garnicht zugegriffen werden.
Wenn der iMac wieder da ist, bzw. ich aus dem Urlaub zurück, soll die externe Platte wieder zurück auf den iMac geklont werden.

Das mit der TM möchte ich wissen, da der iMac jetzt im Moment auf eine (andere) TM-Platte gesichert wird. Wenn ich also zurücksichere von der temporären Platte, wird dann das Backup des iMac ganz normal fortgeführt?
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.511
ach so, man hätte es auch irgend
wie anders verstehen können,

bei TM könnte ich mir schon sehr wohl vorstellen, dass es neu anfangen will, weil ja die daten verändert wurden, aber warum musst/willst du dein book unbedingt von dieser ext. iMac HD booten/betreiben ??? hat dein sofasurfmac kein eigenes system oder was ???
 

Littlehonk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
163
Das hat er sicherlich ;) Nur ist das System sozusagen nackt, also weder Programme noch Daten sind da drauf. Ich müsste also alles erst rüberholen, damit ich was mit der Kiste außer surfen anfangen kann. So wäre es einfach bequemer.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.511
Das mit der TM möchte ich wissen, da der iMac jetzt im Moment auf eine (andere) TM-Platte gesichert wird. Wenn ich also zurücksichere von der temporären Platte, wird dann das Backup des iMac ganz normal fortgeführt?
ich würde dir sowieso dazu raten, dein komplettes iMac System auf eine ext. FW HD zu Klonen, (dann musst du nicht umständlich von DVD booten bei TM)
du bootest , wenn der Mac zurück ist mit gedrückter alttaste und wählst die ext. aus, dann kannst du das system auf die geiche weise zurückklonen und es läuft wie zuvor, ist wirklich am allerbesten
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.511
Das hat er sicherlich ;) Nur ist das System sozusagen nackt, also weder Programme noch Daten sind da drauf. Ich müsste also alles erst rüberholen, damit ich was mit der Kiste außer surfen anfangen kann. So wäre es einfach bequemer.
wie hast du es denn sonst gemacht wenn du auf dem sofa surfen wolltest ???
 

Littlehonk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
163
Hihi... Ich glaub du weisst nicht so richtig was ich meine, oder? Auf dem Sofa will ich tatsächlich nur surfen, nichts weiter, keine Bildbearbeitung, keine Textverarbeitung usw. Also braucht das Macbook keine großartige Software und vor allem nicht meine gesamten Daten, erstes Problem sind die Lizenzen, zweites die Datenkonsistenz.
Surfen kann ich doch auf dem Sofa und auch sonstwo, nur eben arbeiten nicht. Und das wird wohl in den 3 Wochen Urlaub nicht ausbleiben. Wobei man natürlich arbeiten nicht mit arbeiten verwechseln darf. Hier gehts rein um private Dinge, nix was mit meiner wirklichen Arbeit zu tun hat.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.511
ja,
entweder habe ich momentan ein brett vor dem Kopf ;) oder du beschreibst es ein wenig anders, als ich es verstehen kann,

mir leuchtet trotzdem NICHT EIN, warum willst du die ext. iMac hd am book betreiben ????? :confused:
oder reden wir hier komplett aneinander vorbei :confused:

###########################

wenn du schon die daten vom iMac auf dem book betreiben willst, dann mache doch das :


ich würde dein book mal im targetmode an den iMac hängen, das System aufs book klonen und fertig, alles was du da nicht benötigst, löscht und und gut ist,

eventuell musst du aber mit der original DVD des Books oder mit SL drüber installieren, um die aktuellen Treiber zu haben,( evtl. noch Syst.Aktualisierung machen) sonst könnte es Probleme geben, aber normal sollte es dann gehen

ganz anders gefragt, was hat die sache mit dem book hier überhaupt verloren, es geht doch um den iMAC UND SEIN SYSTEM-Daten , lasse doch das book mal ganz aussen vor, es verwirrt doch unnötig ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Littlehonk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
163
Ich schreibs mal anders: Was würdest du machen, wenn du deinen Hauptrechner zum arbeiten brauchst, aber jemand für ein paar Wochen den kompletten Rechner wegnimmt und dir lediglich die Daten lässt? Du könntest die Daten nehmen und auf einen zweiten vorhandenen Rechner aufspielen, der müsste aber dafür halt plattgemacht werden. Du könntest aber auch einfach die Daten mittels FDP auf eine externe Platte ziehen, diese an einen beliebigen Mac hängen (ohne dessen Daten zu löschen) und von dieser externen Platte starten und so tun, als ob dein Hauptrechner nie weggewesen wäre. Ist halt vorübergehend langsamer, aber ist halt so.
Klar könnte ich das Book plattmachen, aber da hab ich mir eine mobile Umgebung und noch dazu Bootcamp eingerichtet, das will ich für nur 3 Wochen nicht alles neu machen müssen. Mich störts doch nicht die externe Platte rumzutragen.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.511
das habe ich mir auch schon so vorgestellt und ich würde es auch so machen, aber irgendwie habe ich HEUTE wohl doch scheinbar ein kleines brett in der stirngegend :D

und ich vermute mal ganz stark, dass TM NEU anfangen will, deshalb meine anderen Erläuterungen zum system klonen, geht am schmerzfreiesten, somit hast du dann das system wie du es minuten zuvor an der ext. betrieben hast wieder auf dem iMac,

das ist mit TM ist doch viel umständlicher und evtl Fehlerbehaftet, beim FPDP ist es sehr sicher mit dem klonen, 1:1

gehe mal davon aus, dass TM neu anfangen will,
so kommst du TM zuvor und DU fängst NEU an wann du es möchtest. ! mir ist TM eh zu eigenwillig/mächtig ;)
 

Littlehonk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
163
Genau das FDP ist halt 1:1, alles andere, mal von CCC (der bei mir nicht funzt) abgesehen eben nicht.
Aber ein Gutes hat dein "Brett" :D ja - für andere die das lesen wirds sicherlich jetzt leichter nachzuvollziehen sein. Auf jeden Fall danke!
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.511
Genau das FDP ist halt 1:1, alles andere, mal von CCC (der bei mir nicht funzt) abgesehen eben nicht.
Aber ein Gutes hat dein "Brett" :D ja - für andere die das lesen wirds sicherlich jetzt leichter nachzuvollziehen sein. Auf jeden Fall danke!
jooo so ist es :D

ist ja nicht jeder Tag gleich ;)

wo für danke, war doch lustig,

CCC funktioniert nicht? komisch, ich habe es auch, habe mal versucht inkrementell, das funzt auch nur 3-6 mal, dann tritt ein fehler auf, sehr komisch, ist aber so, aber TM find ich noch VIIIIIIIEL ätzender, nee sowas von eigenwillig und aufdringlich, da sichere ich doch mein paar daten lieber selber, so wie ich es möchte ;)

dann gutes Gelingen !! toi toi toi,

sollen wir wetten, dass TM NEu anfangen will ?
auch wenn ich es nicht wirklich benutze, aber ich bin fast sicher, dass es das will, nachdem was ich hier so alles über TM gelesen habe..... oh oh.... :D
 

Littlehonk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
163
sollen wir wetten, dass TM NEu anfangen will ?
auch wenn ich es nicht wirklich benutze, aber ich bin fast sicher, dass es das will, nachdem was ich hier so alles über TM gelesen habe..... oh oh.... :D
Gerne, nur worum? Auf Grund der Entfernung wahrscheinlich nur um ein virtuelles Bier, es sei denn du kommst mal Richtung N, dann auch gerne richtig physisch ;) Aber ich schreib auf alle Fälle mal wie es ausgegangen ist.
 
Oben