iMac startet nicht mehr (mehrere Fehler)

macinbs

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2011
Beiträge
232
Hallo zusammen,

seit heute startet mein Mac leider nicht mehr.

Folgende Fehler sind mir in den letzten Tagen aufgefallen:

- grauer Ladebalken beim Start von Mac OS X
- "Sat 1 - Ball" nach der Passworteingabe User -> iMac bleibt hängen
- Hinweis, das Mac neu gestartet werden muss (über An/Aus Schalter)

Jetzt startet der iMac gar nicht mehr. Der Bootvorgang bleibt bei dem grauen Startbildschirm mit dem grauen Sat1 Ball stehen.

Ich habe vor 2 Tagen 2 x2 GB RAM zusätzlich (insg. 8 GB) installiert. 1 Riegel war defekt, den habe ich umgetauscht (Mac lieg zwischendurch mit 6GB und den o.g. Fehlern) und heute gegen einen neuen getauscht. Im Systemprofiler wurden alle Riegel mit OK angezeigt (alle Samsung). Auch wenn ich die neuen Riegel deinstalliere, startet der iMac nicht.

Was kann ich noch tun? In welche Richtung geht der Fehler?

27 Zoll, Ende 2009 Kaufdatum Mai 2010
Prozessor 3,06 GHz Intel Core 2 Duo
Speicher 4 GB 1067 MHz DDR3
Grafikkarte ATI Radeon HD 4670 256 MB

EMC No.: 2309

Installiert sind 2 x 2GB
Größe: 2 GB
Typ: DDR3
Geschwindigkeit: 1067 MHz
Status: OK
Hersteller: 0x80CE
Teilenummer: 0x4D34373142353637334648302D4346382020
Seriennummer: 0x840BCCE2
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Versuche erstmal das Übliche mit dem PRAM/SMC-Reset.

Danach kannst du ja mal im Verbosemode (ctrl-v) starten um die Klartextanzeige zu erhalten.
Vielleicht lässt sich da rauslesen wo genau der Rechner hängt.
 

macinbs

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2011
Beiträge
232
PRAM hatte ich schon probiert. Hat nichts gebracht. SMC auch nicht...

So, dann zu Deinem Vorschlag: siehe Screenshot

Bildschirmfoto 2012-06-23 um 13.33.58.jpg

Sieht ja schwer nach Festplatte aus... Wäre ja erst die 2. und die Garantieverlängerung ist letzten Monat auch abgelaufen...

Gibt es noch eine Rettungsmöglichkeit?
 

macinbs

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2011
Beiträge
232
Hab jetzt mal mit Alt gestartet und war im Festplattendienstprogramm. Angeblich soll die Platte in Ordnung sein...
Nach einem Neustart hänge ich aber wieder im grauen Startbildschirm...

IMG_1010.jpg
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.765
könnte die platte sein.
der balken bei start kommt wenn das filesystem repariert wird.
gibt aber auch einen fehler im zusammenspiel mit kabellosen tastatur, da startet der imac ständig im safe mode...
 

macinbs

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2011
Beiträge
232
kabelose Tastatur habe ich nicht (hatte ich - auch kaputt :mad:)

Soll ich Platte formatieren und mein TM Backup draufspielen?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.765
check mal den smart status und guck mal in die konsole.app, ob da I/O error auftauchen.
formatieren kannst versuchen, wenn es ein hardware defekt ist, hilft das nicht viel.
aber wirst ja dann sehen.
 

iPhotographer

Mitglied
Mitglied seit
09.03.2011
Beiträge
201
Wähl mal die Partition aus und mach dann nochmal den Festplattencheck. Das Festplattendienstprogramm macht es sich seit Lion leicht wenn die gesamte Platte angwählt ist und findet manchmal nix…
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
...und wenn alles nichts fruchtet, kannst du auch im Single-User-Mode (galub ctrl-s) starten und das Dateisystem mit "fsck" versuchen zu reparieren.
Da brauchts auch ein paar Anläufe bis fsck alles repariert hat, also das kleine Programm ruhig ein paar mal laufen lassen bis alle Fehler weg sind.
 

macinbs

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2011
Beiträge
232
So folgendes habe ich nun gemacht.

1. Festplatte 1 x mit Nullen überschrieben
2. Backup via externe Platte aufgespielt

Das System lief dann zunächst wieder wie gehabt. Festplattendienstprogramm zeigt keine Fehler.

1. dann 1. Problem mit der alten Grafik siehe Anhang: IMG_1014.jpg
2. iMac startet durch und läuft ganz normal ca. 5 min., dann wieder Grafik siehe 1.
Edit: Mit fällt gerade auf, dass beim allerersten Kernel Panic (Grafik) Paralles Desktop lief, beim ersten KP unter 1. ebenfalls, bei 2. habe ich eine 26 GB große Image von Parallels Desktop von der Externen FP kopiert.
3. iMac startet wieder durch und läuft normal ca. 5 min.
4. iMac friert ein, Maus lässt sich frei bewegen, jedoch nichts klicken, beenden, etc.
5. reboot über An / Aus, iMac startet durch, dann Frage bei Anmeldung, ob ich die letzten Fenster sehen will
6. wieder iMac friert ein, Maus lässt sich frei bewegen, jedoch nichts klicken, beenden, etc.
7. iMac startet wieder mit grauem Balken, nichts passiert

Ich starte den iMac mit "alt", gehe ins FPDP, versuche die Platte zu reparieren, scheitere: IMG_1017.jpg

Ich starte den iMac mit cmd + v: siehe Screenshot: IMG_1016.jpg

Ich starte den iMac mit cmd + s, starte fsck -f: The Volume Macintosh HD could not be repaired.


War`s das? Platte kaputt? SSD rein?
 
Zuletzt bearbeitet:

chriswiegand

Neues Mitglied
Mitglied seit
10.10.2010
Beiträge
21
Hallöle.

Ist garantiert die Grafikkarte, die nicht richtig initialisiert wurde. Starte mal mit Apfel+V und sieh nach, wo das System hängen bleibt. Ich wette bei NVRAM oder AVRAM (eben NVidia oder ATI).

LG 360Media
 

macinbs

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2011
Beiträge
232
Hallöle.

Ist garantiert die Grafikkarte, die nicht richtig initialisiert wurde. Starte mal mit Apfel+V und sieh nach, wo das System hängen bleibt. Ich wette bei NVRAM oder AVRAM (eben NVidia oder ATI).

LG 360Media
Hi! Hast Du Dir den letzten Beitrag von mir angeschaut? Dort habe ich einen Screenshot vom letzten verbose modus eingestellt. Habe es aber heute morgen noch einmal versucht.

Und da sieht es doch ganz eindeutig nach HDD aus, oder? IMG_1020.jpg
 

chriswiegand

Neues Mitglied
Mitglied seit
10.10.2010
Beiträge
21
Hast Du die HDD denn gewechselt ? Oder mal von USB gebootet ? Dann weisst Du mehr ;-)
 

chriswiegand

Neues Mitglied
Mitglied seit
10.10.2010
Beiträge
21
Ja oder eben eine Mac Platte. Intel basierte Macs sind immer kompatibel...

Oder werf einfach die Install Disc ein und seh nach ob er zur GUI wechselt (graphische Oberfäche). Meistens packt er die Auflösung nicht, wenn der IC hinüber ist, bzw. die Lötstellen.
 

macinbs

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2011
Beiträge
232
So, wäre dann mit meinem Latein am Ende.

Habe ein letztes mal die Festplatte formatiert, danach war ich im FPDP. Ein Klick auf Info zeigt folgende Ergebnisse:

1. IMG_1021.jpg
2. IMG_1022.jpg

Danach habe ich damit begonnen, das TM Backup aufzuspielen und mittendrin wieder einen Kernel Paic erhalten, siehe Bild
IMG_1023.jpg


Liegt das nun an der Festplatte oder ist damit zu rechnen, dass etwas anderes kaputt ist?

Oder werf einfach die Install Disc ein und seh nach ob er zur GUI wechselt (graphische Oberfäche). Meistens packt er die Auflösung nicht, wenn der IC hinüber ist, bzw. die Lötstellen.
Mit der grafischen Oberfläche gab es im FPDP oder auch bei der Installation des Backups keine Probleme.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.765
pack mal die graue dvd rein wo AHT drauf steht und die starte die mit d.
die panics könnten vom speicher kommen, wenn die erst nach dem speicher wechsel aufgetreten sind.
 

macinbs

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2011
Beiträge
232
Muss ich diese CD haben? Finde leider eben nur die CD von meinem MacBook... Geht die auch? ;-)
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.824
hi..
die CD/DVD vom MacBook geht nicht, muss die orginal CD von diesem Rechner sein, die Hardware ist komplet unterschiedlich..