iMac M1 - Parallels und Windows XP

C

christoph128

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.05.2010
Beiträge
392
Punkte Reaktionen
59
Hallo

Ich habe vor, den Fakturierungsrechner (iMac Mid 2011) durch einen iMac 24 mit M1 (oder bald M2) zu ersetzen.
Das Programm wurde unter MS Access geschrieben, welches nur mit einer alten Access Version läuft.
Daher bin ich auf Windows XP angewiesen.

Kann ich die vorhandene Virtuelle XP Machine Datei unter aktuellem Parallels auf einem M1 laufen lassen ?

Vielen Dank
 
AgentMax

AgentMax

Super Moderator
Dabei seit
03.08.2005
Beiträge
52.535
Punkte Reaktionen
12.199
Nein. Es läuft nur Windows für ARM CPUs.
Also Windows 11 in der ARM Version.
 
C

christoph128

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.05.2010
Beiträge
392
Punkte Reaktionen
59
Danke für Euren input. Das mit ARM hatte ich bereits gelesen, ebenso den Link mit den Unterstützten Systemen.
Ich hoffte nur, eine bereits erstellte VM Datei einfach laufen könnte (im Gegensatz zu einer Neuinstallation).
Dann wird der 2011er, der noch immer tadellos rennt, weiterhin seine Arbeit verrichten müssen.
 
MatzesMac

MatzesMac

Mitglied
Dabei seit
17.01.2019
Beiträge
116
Punkte Reaktionen
104
Dmitry Yarygin hat den Stand der Dinge übersichtlich zusammengefasst. Da hat sich auch nichts wesentlich geändert.

https://nomadic-dmitry.medium.com/a...6-and-arm-virtual-machines-on-it-cdd9d9054483

Einigen Leuten macht Windows on arm Hoffnung, also dass man dort dann beispielsweise VM laufen lassen könnte, um wiederum z.B. XP usw. starten zu können. Konkret umgesetzt ist aber nichts zu finden. Ist auch alles recht unpraktikabel. Ich bin zuversichtlich, dass da was kommen wird. Apple schneidet zwar gerne (deren Meinung) alte Zöpfe ab, aber da draußen gibts doch genug Interesse, bewährte Zöpfe zu pflegen. Bis dahin behält man einen tauglichen Rechner und seine VM-Images. :)
 
JARVIS1187

JARVIS1187

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
1.421
Punkte Reaktionen
1.408
Wenn du wirklich Windows XP brauchst, läuft es "gut" via UTM. Gefühlt (meiner Meinung nach) läuft es mit ±300MHz. KANN man nutzen, muss man aber nicht unbedingt, kann aber jeder selbst entscheiden.
 
drd[cc]

drd[cc]

Mitglied
Dabei seit
25.02.2005
Beiträge
732
Punkte Reaktionen
471
M

mikne64

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.04.2004
Beiträge
3.680
Punkte Reaktionen
377
Hallo,

wäre es nicht sinnvoller dieses System (Windows XP/Access Uralt) zu aktualisieren mit einer anderen lokalen Datenbank? Weil so wie ich es verstehe, willst Du ja auch in Zukunft noch fakturieren und verdienst möglicherweise damit aucfh Dein Geld.
Auch wenn eine Migration erstmal mehr Kosten verursachen würde.

Viele Grüße
 
RIN67630

RIN67630

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
3.522
Punkte Reaktionen
1.478
wäre es nicht sinnvoller dieses System (Windows XP/Access Uralt) zu aktualisieren mit einer anderen lokalen Datenbank? Weil so wie ich es verstehe, willst Du ja auch in Zukunft noch fakturieren und verdienst möglicherweise damit aucfh Dein Geld.
Auch wenn eine Migration erstmal mehr Kosten verursachen würde.
Glaubst du im Ernst Christoph 128 hat sich dazu keine Gedanken gemacht und braucht Dein Tipp?
 
M

mikne64

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.04.2004
Beiträge
3.680
Punkte Reaktionen
377
Hallo,

ich denke das wird der TE entscheiden und nicht Du.
Der TE hat eine technische Frage gestellt und unter Parallels/VMware geht es aber derzeit nicht 1:1 auf M1.
So kann er entweder UTM auf M1 testen (Frage Performance, Produktivbetrieb) oder auf einen Windows-PC umstellen (wieder ein Rechner mehr).
Und wenn man schon umstellt von alt auf neu, bietet es sich an sämtliche Lösungen durchzudenken.
Nicht mehr und nicht weniger.

Parallels bewirbt die neue Version 18 mit
https://www.parallels.com/eu/products/desktop/
Windows auf Apple M Serie, aber da wird dann kein Windows XP mehr offziell unterstützt " ... Works with Windows 11, 10, 8.1, and 7, Linux, macOS*, and more. No more having to choose between PC or Mac."
Bzw. es wird nur Windows 11 genannt "Windows 11 (recommended)"
https://www.parallels.com/eu/products/desktop/resources/#sysreq
Zu Parallels selbst kann ich mehr nicht sagen.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
JeanLuc7

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.04.2005
Beiträge
5.707
Punkte Reaktionen
2.306
Windows auf Apple M Serie, aber da wird dann kein Windows XP mehr offziell unterstützt " ... Works with Windows 11, 10, 8.1, and 7, Linux, macOS*, and more.
Vorsicht, nicht vermischen. Auf Apple Silicon („M-Serie“) laufen unter Parallels nur W11/ARM und W10/ARM, wobei letzteres kaum verfügbar sein dürfte. Alle anderen MS-Betriebssysteme laufen nur auf Intel-Macs.

Vorhandene alte VMs mit Windows XP und Windows 2000 laufen aber auch noch unter Parallels 18.
 
C

christoph128

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.05.2010
Beiträge
392
Punkte Reaktionen
59
Danke für die neuen Beiträge 👍
Die Fakturierung ist echt alt, sie wurde ursprünglich mit Access 2002 geschrieben.
Leider ist sie so speziell und gut, dass alle angefragten Softwarehäuser nach zwei Stunden Bedarfsgespräch den Auftrag nicht ausführen konnten bzw. wollten.
Ich habe diese mit einem regionalen Access Fachmann über mehrere Jahre ent.- und weiterentwickelt.
Vor vielen Jahren den Versuch mit Win 10 und dem damals aktuellen Office gemacht, doch Microsoft ändert in jeder Access Version so vieles, dass eine Anpassung teilweise gar nicht möglich war. Es fallen nötige Funktionen weg, dann kommen sie zwei Jahre später wieder …
Mein Programmierer versucht es nun mit Office 2016 und Win 10 ans laufen zu bekomme, dann wäre ein neuer iMac drin.
zur Not muss der alte bleiben (habe noch mehrere als Backup) ich möchte aber nicht zwei Rechner und damit zwei Tastaturen auf dem Tisch haben.

edit: ganz vergessen, ich brauche relativ viel Platz, habe im 27er zwei 2tb SSD drin und noch keine Vorstellung wie das mit dem M1 iMac funktionieren würde.
Parallels mit Win auf externer SSD ?
 
Zuletzt bearbeitet:
C

christoph128

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.05.2010
Beiträge
392
Punkte Reaktionen
59
Abschluss des Problems:
Ich habe mir einen der letzten 2020er 27" iMacs gekauft, Parallels 18 drauf, VM rüberkopiert und die "Kiste" rennt dass es einem die Augen feucht werden lässt.
Niemals hätte ich einen solchen Performancesprung erwartet. Vermutlich ist hauptsächlich die NVME Platte daran "schuld".
 

Ähnliche Themen

Oben