Benutzerdefinierte Suche

iMac G5 mit FritzBox-WLAN verbinden

  1. pepepy

    pepepy Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.05.2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe einen iMac G5 1,9/iSight/OS X 10.4.4 den ich per Funk mit meiner FRITZ!Box Fon WLAN 7050 verbinden möchte.
    Diese steht im Zimmer nebenan.
    Angeschlossen an die FritzBox, per Ethernet, ist ein G5 mit dem die Box konfiguriert wurde.
    Die Verbindung zum Internet funktioniert hervorragend mit beiden Rechnern per Netzwerkkabel und Hub.
    Es gelingt mir jedoch nicht mit dem iMac über die Fritzbox ins Internet zu gelangen. Sie wird zwar erkannt,
    doch können scheinbar die Einstellungen nicht gelesen werden.

    Wer kann mir bei diesem Problem helfen?
    Vielen Dank im Voraus
    pepepy

    Die Einstellungen: WLAN
     
    pepepy, 22.01.2006
  2. Anri2004

    Anri2004MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.05.2005
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    4
    Woher hat der iMac seine IP Adresse? Kann es sein, dass du DHCP an der Fritzbox deaktiviert hast? Offensichtlich stimmt die IP Adressvergabe nicht. In deinem einem Screenshot ist auch die Subnetzmaske falsch. Diese sollte 255.255.255.0 sein. Versuche doch einfach einmal die IP Adressen von Hand zu vergeben.
     
    Anri2004, 22.01.2006
  3. pepepy

    pepepy Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.05.2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Zuerst hatte er überhaupt keine IP. Woher er seine IP jetzt bezieht - keine Ahnung. Auf jeden Fall ist sie falsch. Von Hand eingeben hat nix gebracht.
     
    pepepy, 22.01.2006
  4. macmeikel

    macmeikelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.04.2003
    Beiträge:
    1.286
    Zustimmungen:
    43
    Mal nen anderen Kanal probiert? Funkt ein Nachbar auf dem selben Kanal?
     
    macmeikel, 22.01.2006
  5. Anri2004

    Anri2004MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.05.2005
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    4
    Was heißt: hat nichts gebracht? Du musst in der Fritzbox die DHCP Vergabe ausschalten und dann die IP Adressen per Hand vergeben. Diese müssen natürlich für das Funknetz aus dem gleichen Adresspool stammen. Zusätzlich muss im iMac der DNS Server angegeben werden. Bei mir sieht das dann so aus.
     

    Anhänge:

    • Bild 1.jpg
      Dateigröße:
      23,9 KB
      Aufrufe:
      44
    Anri2004, 22.01.2006
  6. pepepy

    pepepy Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.05.2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Bisher habe ich Kanal 1, 6, 12 ausprobiert, aber ohne Erfolg.

    Wollte mir jetzt das Bild von Anri2004 anschauen, komme aber nicht ran.
    Muss mich einloggen obwohl ich schon eigeloggt bin und wieder und wieder ...

    In der Fritzbox finde ich nichts was mit DHCP zu tun hat. Welcher Menüpunkt ist das?
     
    pepepy, 23.01.2006
  7. Anri2004

    Anri2004MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.05.2005
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    4
    An der Kanaleinstellung liegt es bestimmt nicht. DHCP ist in der Fritzbox erreichbar über System>Netzwerkeinstellungen>IP-Adressen.
     
    Anri2004, 23.01.2006
  8. pepepy

    pepepy Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.05.2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Habe DHCP in der FritzBox deaktiviert, in den Netzwerkeinstellungen eine IP, den Router und den DNS-Server per Hand eingegeben.
    Der iMac erkennt die FritzBox anscheinend, kann aber nichts mit ihr anfangen.
    Habt Ihr noch einen Tipp?
    Netzwerkstatus zeigt jetzt zwar ein grünes Lämpchen, lügt aber offensichtlich, denn Safari kommt nicht ins Internet.
     
    pepepy, 23.01.2006
  9. grünspam

    grünspamMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    2.811
    Zustimmungen:
    16
    Zufällig ne private WPA2 Verschlüsselung? =)
    Die funktioniert nicht mit AVM Geräten - der Fehler ist bei AVM bekannt aber noch nicht behoben...
     
    grünspam, 23.01.2006
  10. pepepy

    pepepy Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.05.2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    WEP-Verschlüsselung 128 Bit. Was ist da überhaupt am sichersten?
     
    pepepy, 23.01.2006
Die Seite wird geladen...