iMac G5 iSight – Abnahme des vorderen Kühlkörers?

Diskutiere das Thema iMac G5 iSight – Abnahme des vorderen Kühlkörers? im Forum Ältere Apple-Hardware. Hallo Leute, ich habe mir letztens über ein Kleinanzeigenportal einen alten iMac G5 iSight gekauft, den ich bereits komplett...

  1. netsrot39

    netsrot39 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    14.08.2019
    Hallo Leute,
    ich habe mir letztens über ein Kleinanzeigenportal einen alten iMac G5 iSight gekauft, den ich bereits komplett auseinandergenommen habe, das heißt gereinigt, neue Wärmeleitpaste, SSD und Aufrüstung auf 2,5 GB RAM, allerdings bin ich mit den Temperaturen nicht ganz zufrieden. Die Wärmeleitpaste auf der CPU und der GPU kann sich sehen lassen, die Temperaturen sind mit bis zu 75 Grad bei Vollast absolut akzeptabel für einen G5, allerdings macht mir der Memory Controller mit 90 °C sorgen. Dieser müsste in der Nähe des RAM-Riegels sitzen oder (also unter dem vorderen Kühlkörper)? Hat diesen schonmal jemand abgenommen, ich finde hierzu leider weder über die offiziellen Apple Service Manuals, die online kursieren, noch sonstwo im Netz Informationen darüber, wie man den Kühlkörper abnimmt. Anbei ein Bild von dem Teil, das ich meine. Beim genaueren Hinschauen merke ich auch, dass ein Pad bzw. die Wärmeleitpaste (bin mir jetzt nicht sicher, was genau es ist) raussteht. Ich würde deshalb gerne mal genannten Kühlkörper abnehmen, um nachzuschauen, was nun die hohe Temperatur verursacht ...

    [​IMG]

    Bitte um Rückmeldung, falls jemand Ahnung diesbezüglich hat :)

    Danke!
     
  2. efx

    efx Mitglied

    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    90
    Mitglied seit:
    21.01.2005
    Die schwarzen Pins (Feder-Niete) halten den Kühlkörper. Auf der anderen Seite des MLB schauen die Enden heraus. Einfach diese mit einer Flachzange vorsichtig zusammendrücken und durch das MLB schieben. Wen die Federn noch stark sind schießen die auch von selbst raus.
     
  3. netsrot39

    netsrot39 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    14.08.2019
    Vielen dank efx! Ich werde es am Wochenende ausprobieren und mich dann nochmals melden. Weißt du vlt. noch zufällig, ob sich unter dem Kühlkörper ein Wärmeleitpad oder eine Wärmeleitpaste befindet?
     
  4. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.717
    Zustimmungen:
    1.485
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Ich habe neben dem G5 iMac schon einige PowerPC-Macs zerlegt, und ich habe dabei noch nie Leitpads gesehen, immer nur (und oft zu wenig) Wärmeleitpaste. Würde mich daher wundern, wenn es bei deinem so wäre.
     
  5. netsrot39

    netsrot39 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    14.08.2019
    Hallo nochmals, ich schreibe hier gerade vom iMac G5 mit neu aufgetragener Wärmeleitpaste aufm Speicherchip. Die Beschreibung von efx hat bestens funktioniert :) Ich habe auch die Wärmeleitpaste der CPU und GPU erneuert, zumal ich sowieso das Logic Board ausbauen musste. Alles dünn aufgetragen und die Werte passen eigentlich auch, aber der Speicherchip kommt immer wieder auf knappe 90°C, nur mehr halt nicht so schnell. Aber die Kiste wirds denke ich schon aushalten, mehr kann man ja nicht machen. Zumindest hat das schwarze EMI-Shielding Teil unter dem Display schon genug Brandflecken überlebt. Leider gibts für den G5 keine Lüfter-Software, soweit ich weiß, oder kennt ihr was? Vom System aus drehen die ja erst ziemlich spät hoch ...
     
  6. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.752
    Zustimmungen:
    1.111
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Ich glaube da gibt es Lüftersoftware. Frag mal @Drzeissler der müsste das wissen.

    Zum kühler des Speicherchips, ja da sieht man wieder mal eine unterdimensionerte Kühlung. Ich gehe mal davon aus, das der Luftstrom da nicht optimal hin kommt. So was hatte ich auch beim Mini 3.1 wo der Chipsatz auch um die 90°C Heiß wurde. Hier habe ich einfach dem Luftstrom vom CPU umgelenkt und schon wurde er nicht mehr heißer als 55°C. Dies würde ich mal als Thermischendesignfehler bezeichnen. Allerdings dürfte dies beim iMac nicht gehen. Hier könnte man eventuell einen kleinen Lüfter einbauen und den mit Strom aus dem Netzteil füttern. So einen kleine Radiallüfter aus einem Laptop z.B.
     
  7. Drzeissler

    Drzeissler Mitglied

    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    120
    Mitglied seit:
    09.01.2009
  8. netsrot39

    netsrot39 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    14.08.2019
    Lustig, dass du den MacMini 3,1 erwähnst, den habe ich auch. Wärmeprobleme wären mir bei diesem nicht aufgefallen, aber es stimmt, der Northbridge Core (zumindest bei mir) ist in der Regel 10-15 C° heißer, als die eigentliche CPU und mit ca. 75–80°C auch nicht gerade kühl. Was den G5 betrifft, ich wüsste leider nicht, wie ich den Luftstrom umleiten könnte bzw. wie ich noch einen Lüfer unterbringen sollte. Und das Netzteil kann ich auch nicht "hacken", um einen zusätzlichen Lüfter einzubauen, da reichen meine Kenntnisse leider nicht aus ... Ich gehe mal wirklich von einem Fehler seitens Apple aus (thermisches Design-Fehler).

    Ich kenne iStatMenus, aber ich verwende "Quickfans" und "Temperature Monitor" für das Auslesen der Werte. Zum Auslesen gibt es ja Software, nur leider für die manuelle Steuerung der Lüfter nicht. Bei Intel-Macs gibt es ja Auswahl en masse.
     
  9. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.752
    Zustimmungen:
    1.111
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Hmmm also wenn der Chipsatz 10-15 Grad heißer wird als der CPU mit 75-80C, sind das doch 85-95C. Also das finde ich doch recht heiß. Mein CPU wird was um die 50-60C un der Chipsatz um die 45-55C.

    Apple fährt in der regel in jedem kompakten Gerät die Temperatur ans Maximum. Was ich eigentlich nicht bereifen kann, aber bei Apple gilt ja Design über Funktionalität. Und mit kleinen Anpassungen kann man die Temperatur deutlich herunter bekommen.
     
  10. netsrot39

    netsrot39 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    14.08.2019
    Bei meinem Mac Mini 3,1 erreicht der Northbridge Core um die 75-80 C°, die CPU selbst hat um die 60 C°. Vielleicht habe ich mich ein bisschen unklar zuvor ausgedrückt. Bei 95 C° würden schon die Alarmglocken schrillen bei mir, vor allem, wenn es ein Intel Mac ist, der um ein vielfaches besser gekühlt sein sollte. Bezüglich des G5 ist mir noch was eingefallen. Vielleicht könnte man die Lüfter über OF hochdrehen? Ich werde mich mal im Netz diesbezüglich schlau machen ...
     
  11. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.752
    Zustimmungen:
    1.111
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Ich glaube, dass die Lüfter keinen Einfluss auf den Kühler haben. Der ist ja an einem Punkt der von den drei Lüfter nicht erreicht wird. Deswegen kam mir die Idee mit dem extra Lüfter. Wo 5V b.z.w. 12V ankommen kann ich mal testen, ich habe hier auch noch so einen stehen, allerdings mit defekter Grafikkarte.

    Zum Mini, mir ist da aufgefallen, das er bei Grafischer Nutzung noch etwas höher geht, das kommt weil die GPU-Einheit im Chipsatz ist. Ich hatte etwa 15 Minuten YouTube geschaut und hatte da eine Temperatur von 85°C. Da habe ich abgebrochen und gemerkt, dass die Temperatur kaum runter geht trotz hochgefahrenen Lüfter. Da wurde mir deutlich, dass de Lüfter den Kühlkörper vom Chipsatz nicht oder sehr schlecht kühlt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...