Benutzerdefinierte Suche

imac g3 startet nicht mehr

  1. lisa.

    lisa. Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    wenn man den computer einschaltet passiert nichts mehr. nach einigen sekunden erscheint ein fragezeichen auf dem monitor. habe dann einen neustart gemacht und dabei "alt" gedrückt, um die möglichen startvolumes angezeigt zu bekommen. der imac findet kein startvolume mehr, obwohl er eigentlich mehrere hat (os9 und osx10.3.9).
    habe dann versucht, die interne hd des imacs via firewire von meinem powerbook aus zu starten, um dann vom powerbook aus die daten zu retten und das system neu aufzusetzen. die imac-hd lässt sich leider nicht mal vom powerbook aus starten, so dass ich meinen versuch jetzt aufgegeben habe.
    kennt jemand weitere tricks, um auf die hd des imacs zugreifen zu können? oder überhaupt, um ihn wieder zu starten?
     
    lisa., 10.12.2005
  2. Mortiis

    MortiisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    77
    Ave,

    Hört sich so an, als hätte sich die Festplatte verabschiedet. Hast Du mal mit der MacOS X Installations-CD den Rechner gerstartet, um eventuell mit dem Festplattendienstprogramm auf die Platte zu zugreifen?

    Mortiis
     
    Mortiis, 10.12.2005
  3. disco

    disco

    ...oder Hardware Test laufen lassen.
     
    disco, 10.12.2005
  4. Mortiis

    MortiisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    77
    @disco
    oder dies, denn zumindest sollte der Mac noch über CD bootfähig sein um überhaupt was machen zu können.
     
    Mortiis, 10.12.2005
  5. lisa.

    lisa. Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    danke für die raschen antworten!
    habe vorher osx tiger von meinem powerbook aus auf einer externen LaCie firewire-hd installiert und diese hd dann an den kaputten imac g3 angeschlossen. dann habe ich wieder neu gestartet und dabei wieder "alt" gedrückt. nach etwa einer viertelstunde hat der imac dann das 10.4 der externen LaCie-firewire-hd gefunden.
    habe dann von da aus gestartet und das hat auch funktioniert.
    nur: die interne hd des imacs wird weder auf dem desktop noch im festplattendienstprogramm angezeigt. das cd-laufwerk reagiert ebenfalls nicht. ist die hd nun kaputt (sie war fast vollständig belegt)? und das laufwerk? die ganze interne hardware kaputt?
    @disco: wo mache ich einen hardwaretest? ich kenne nur einen, den man von einer cd aus starten muss. aber eben, cd-laufwerk funktioniert nicht.
     
    lisa., 10.12.2005
  6. Mortiis

    MortiisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    77
    @Lisa

    Ich würde dies nochmal mit der externen Platte wiederholen, da diese Starfähig ist, nach Deinen Angaben. Dort gehst Du dann auf Programme > Dienstprogramme > Festplattendienstprogramm, und dort muß er irgendwas anzeigen. Ansonsten, um mal zuz überprüfen, was für Hardware tätig im System ist, reicht es, wenn du auf den Apfel gehst und den Menüpunkt über diesen Mac anklickst und dann auf mehr Informationen. So kannst Du überprüfen, ob überhaupt die Platte im Hardwarebaum vorhanden ist, macht er auch, wenn diese nicht gemauntet ist, heißt "aktiviert".
    Einfach mal probieren, denn irgendein Ergebnis sollte damit zumindest zu sehen oder zu erreichen sein.

    Mortiis
     
    Mortiis, 10.12.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - imac startet
  1. Kessmaul
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    191
    rechnerteam
    07.11.2016
  2. keptnahab
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    194
    keptnahab
    14.10.2016
  3. Merlin2504
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.054
    Merlin2504
    30.05.2016
  4. Pointman
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.815
    Pointman
    02.01.2016
  5. ApfelNova24
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.027
    ApfelNova24
    03.04.2015