iMac für 4k Videobearbeitung

Diskutiere das Thema iMac für 4k Videobearbeitung im Forum iMac, Mac Mini.

Schlagworte:
  1. mklp

    mklp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.04.2019
    Hi Leute,

    Ich werde mir zum Sommer eine dji mavic air und eine Sony a6300 zum filmen kaufen.

    Momentan besitze ich einen iMac aus Mitte 2011 21,5 Zoll , 2,5GHz Intel Core i5 , 8 GB Ram und einer AMD Radeon HD 6750M 512 MB. Dieser wird aber leider für die 4k aufnahmen beider Kameras nicht mehr ausreichen.
    Meine Frage währe nun: Welchen iMac ich für einen soliden 4k Videoschnitt benötige. Der neue iMac sollte auf jeden Fall einen 27 Zoll großes 5k display besitzen.

    Als Schnittprogramm benutze ich Final Cut Pro.

    Vielen Dank schonmal im Voraus.
    LG Micha
     
  2. AppleGoose

    AppleGoose Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    13.11.2014
    Hallo Micha!

    Ich habe mir ebenfalls einen Mac für die 4k Videobearbeitung meiner Drohnenvideos zugelegt. Ich fliege die Mavic Pro und die GoPro Karma mit Hero7. Habe es zuerst mit einem MacBook Air probiert, was auch tatsächlich funktionierte aber halt manchmal im workflow echt stockte und das Rendern dauerte eine Ewigkeit. Habe nun einen 27" 5k iMac 2019 mit i9 und Vega. Habe gestern das erste Video bearbeitet und gerendert. Das ist schon echt krass. Ein 4k Video mit Bildanpassung und 2 LUTs zieht die Kiste in Echtzeit durch. Der Lüfter fängt dann zwar gut an zu blasen aber das Video ist dafür auch ruck-zuck fertig.
     
  3. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.367
    Medien:
    28
    Zustimmungen:
    2.563
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Es muss nicht einmal die Vega-Graphic sein… Die 2019er iMacs sind so deutlich potenter als die Modelle von 2011, dass sie eigentlich alle ausreichen.
    Zwei Fragen muss man sich selbst beantworten:
    - wie viele Effekte und vor allem welche verwende ich
    - wie schnell muss das Rendern laufen
    wer hier Wert auf Tempo läuft sollte zum i9 in größerer Ausstattung greifen, wer den Film nur schneidet, ein paar kleinere Titel etc. dazu baut und keine 2 Std. Projekte rendert, käme sogar mit der kleinen / kleinsten Version klar (in der "Hobby-Version" des Filmschnitts) . Wer Geld damit verdient (auch semiprofessionelle Youtuber), möchte erfahrungsgemäßig schnell Ergebnisse erzielen - das treibt dann den Preis in die Höhe! Ein iMac 2019 in Vollausstattung ist fast so teuer wie ein iMacPro in der Grundausstattung! (Den ich aber bei professioneller Nutzung, allein schon wegen der besseren Kühlung bevorzugen würde) Einen Consumer iMac (klingt bei 5000€ für den 2019 in Max-Version zwar kaum noch so) würde ich mal stundenweise damit beschäftigen, bei täglicher Arbeit im Limitbereich wird sich das aber rächen. (Wir machen professionell Video und wir verwenden die MacPro von 2013 in ordentlicher Ausstattung - bei vielen Projekten arbeiten sie aber lange am limit, da muss die Wärmeabfuhr stimmen sonst halten sie keine 5 Jahre - unsere MacPro sind immer noch fit UND leise)
     
  4. PietOpDeHeuvel

    PietOpDeHeuvel Registriert

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    13.04.2019
    Sowieso ein SSD, 500 Gig reicht völlig wenn du deine Projekte auf externe Festplatten speicherst
    Der Rest, hängt von deinem Budget ab.
    Bestell das bei Apple sowieso nur mit 8 GB RAM Speicher, kannst viel günstiger als bei Apple selber Speicher nachrüsten, hab ich die woche auch gemacht. FCPX benutzt GPU eher als CPU aber auch der Standard Grafik Karte reicht dabei eigentlich.
    Aber, bedenke, was ist in 5-6 Jahre? Mein 2011 iMac ist gestorben, hatte ein 250 GB ssd und i7, der hat bis vor 4 Wochen sich nie lahm angefühlt.
    Also, spendiere dir ein SSD, aber wenn du keine sehr große Projekte drehst, reicht der 500 völlig, wenn du es nicht als Dateien Speicher benutzt (würde ich sowieso nicht machen), aufbewahren der Fotos, Filme, etc auf externe Festplatte.
    i5 oder i9? Der große oder der kleine Grafikkarte ? Budget frage.

    Ich hab die Spendierhosen angezogen und geh dies Jahr nicht in Urlaub, es ist ein i9 geworden, 500GB ssd, 8GB RAM mit eine eigen Nachrüstung von 64GB (also 72GB) und die Vega 48.
    viel mehr an Rechenkraft als ich im Moment brauche, aber die reicht auch in 8-9 Jahre für mich noch.
    Nachtrag
    Heute Abend mal gekuckt, wenn ich ein sehr großen videofile in FCPX, Dan wird der Komplet in RAM geladen wie es aussieht. FCPX hatte 42 GB RAM in Benutzung soeben, ohne das er zum disk geschrieben hat als Cache.
    4K Video ist groß, wenn du verschiedene files von mehrere Minuten am monieren bist wird das Speicher benutzen. Ob die renderzeiten unterschiedlich sind zwischen 16, 32, 64 GB RAM bezweifle ich, bei Benutzung einer ssd. Der Bandbreite des ssd ist sehr hoch und ich vermute höher als was der Rendering Output hergibt.
    Ich glaube Mann könnte seine Doktorarbeit drüber schreiben was der optimale FCPX machine ist, bzw, wo 5-600 Euro am meisten bringen, RAM VS GPU VS CPU
    Jedenfalls ist meine Erfahrung, ssd bringt am meisten fürs Geld
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...