iMAC Bildschirm flackert und wird unerwartet dunkel - NICHT KOMPLETT SCHWARZ

UserX0013

Registriert
Thread Starter
Registriert
19.03.2016
Beiträge
4
Guten Abend

Zuerst einige Infos zum Objekt:
iMAC (27 Zoll, Ende 2012), 2,9 GHz Intel Core i5, Software OS X El Capitan

Die Maschine lief gute 3 Jahre ohne einmal Faxen gemacht zu haben. Seit Dezember 2015 fing er an zwischendurch zu flackern. Das Bild wird ganz schnell dunkel, aber wirklich nur eine Millisekunde - mann muss schon die ganze Zeit auf den Display glotzen um es zu wahrzunehmen.
Das "sekunden" Flackern hat sich nach einigen Wochen verschlimmert. Der Bildschirm wird nach vielleicht 2 Stunden und drei, viel Mal flackern dunkel. Der Bildschirm wird nicht dunkel, wenn Ihr das meint! Den Umriss, wenn ich eine Word-Datei offen hat, sieht man sehr deutlich. Die Töne oder Hintergrundmusik ist ganz normal zu hören. Es scheint so, als hätte ich den Bildschirm mit Absicht verdunkelt - aufs Minimum, dass es scheint als wäre er schwarz.
Ich hab das Schätzen dchon zum Apple-Doktor gebracht, aber wie sollte es anders sein, dort lief er einige Stunden fehlerfrei - obwohl er noch am Vortag gestreikt hatte. Nachdem ich das Gerät wieder abholen durfte und anscheinen kein Fehler gefunden wurde, lief er einen ganzen Tag bis früh in den Morgen ohne einmal zu Flackern oder dunkel zu werden. Heute habe ich ihn wieder eingeschaltet und nach ca. 30 Minuten fing er wieder an zu flackern.

Mittlerweile habe ich das System aufs Werkseinstellung setzen wollen, aber mit 36 Stunden und 15 Minuten muss ich noch lange warten... Keine Ahnung, aber im Moment macht mein Schätzen nicht das, was ich will! Der Apple-Doktor habe eine derartige Fehleranzeige noch nie gehört!? Hatte jemand schon ein ähnliches Problem? Freunde meinen es könnte das Mainboard vom MAC sein, aber der sollte nach 3 Jahre eigentlich noch laufen - der ist ja noch nicht sooo alt!

Wie gesagt, im Moment versuche ich den MAC auf Werkseinstellung zu setzen - vielleicht kann ich damit das Problem beheben.


Für allfällige Ideen wäre ich Euch dankbar.

Bilder sind beigefügt... image.jpeg image.jpeg
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
9.770
Schon mal einen SMC-Reset gemacht?

Ansonsten -> ALS

Ambient Light Sensor. Der Sensor ermittelt das Umgebungslicht und die Elektronik passt dann die Helligkeit des Bildschirms an.
Manchmal reicht es das Display zu reinigen..
 

UserX0013

Registriert
Thread Starter
Registriert
19.03.2016
Beiträge
4
Stargate

Wenn Du mir den Befehl für SMC-Reset sagst, werde ich auch diese Variante ausprobieren. Im Moment habe ich komplett zurückgestellt.

ALS: Ich habe eigenlich alles ausgeschaltet. Er geht nicht in den Ruhezustand, er passt sich nocht automatisch an den Begebenheiten an - habe in den Einstellungen alles ausgeschaltet.
 

UserX0013

Registriert
Thread Starter
Registriert
19.03.2016
Beiträge
4
Stargate
Hehe, ich weiss, mein Bildschirm sieht schrecklich aus! Eine Reinigung wäre wirklich dringend notwendig.
 

pmau

Aktives Mitglied
Registriert
13.02.2008
Beiträge
6.059
Google sagt "backlight inverter board".
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2008
Beiträge
15.601
Das "sekunden" Flackern hat sich nach einigen Wochen verschlimmert. Der Bildschirm wird nach vielleicht 2 Stunden und drei, viel Mal flackern dunkel. Der Bildschirm wird nicht dunkel,

könnte auch ein hardwaredefekt sein,wenn es erst nach 2 Std, auftritt, schein irgendwas warm zu weerden, was dann diesen
Fehler auslöst,
mache mal den Hardwaretest > ausführlich-lange version,
neu starten und Taste D gedrückt halten
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
9.770
Stargate

Wenn Du mir den Befehl für SMC-Reset sagst, werde ich auch diese Variante ausprobieren. Im Moment habe ich komplett zurückgestellt.

ALS: Ich habe eigenlich alles ausgeschaltet. Er geht nicht in den Ruhezustand, er passt sich nocht automatisch an den Begebenheiten an - habe in den Einstellungen alles ausgeschaltet.

Also der SMC-Reset ist hier im Forum doch mindestens 500 mal erwähnt..

https://support.apple.com/de-de/HT201295
https://discussions.apple.com/docs/DOC-6552
http://www.doitarchive.de/pram.html#4

Wenn bereits alles gemacht ist, kann man, um ein Fehlverhalten des Betriebssystems auszuschließen, einen neuen Benutzer anlegen. Die bessere Methode ist jedoch den Mac von einer externen Festplatte mit einem sauberen Mac OS X zu starten. Zeigt er dann das gleiche Verhalten ist es nicht auszuschließen das die Hardware ein Problem hat.

Dafür gibt es dann den AHT - Apple Hardware Test - welcher jedoch NICHT jeden beliebigen Fehler findet.
Kostet nichts wenn man den mal laufen lässt.

http://www.doitarchive.de/aht.html#6

Bei einem iMac aus 2012 - der keine Garantie mehr hat - wird das wenn dann schnell eine unlustige Angelegenheit. Da Apple nicht frei von Fehlern ist kann man dort mal nach kostenlosen Austausch- bzw. Reparaturen suchen..

https://www.apple.com/de/support/exchange_repair/

Das ist der Link, nachgesehen habe ich nicht!
 

UserX0013

Registriert
Thread Starter
Registriert
19.03.2016
Beiträge
4
Guten Abend

Ich habe den Mac neu aufgesetzt. Auf Werkseinstellung zurückgesetzt. Bislang läuft er Fehlerfrei, aber meine Programme sind flöten gegangen. Das gemachte Backup zu installieren könnte zwecklos und gefährlich werden - vielleicht installiere ich den Fehler mit dem Backup.
Keine Ahnung.
 

Coati

Aktives Mitglied
Registriert
23.10.2003
Beiträge
2.269
Der berühmte Apple-Display-Trash xD
Zu 99% ist dein Display paputt, sorry, würde dir gerne was anderes sagen. Und zu 90% ist es ein Display von LG :crack:

Hab nen imac von 2011; da ist das 4. Display drin. Das letzte hab ich mir bei Ebay gebraucht gekauft xD Mal sehen wie lange es hält..

Good Luck! :)
 

Coati

Aktives Mitglied
Registriert
23.10.2003
Beiträge
2.269
Ah, noch ein Diagnose-Nachschlag: Mach mal das Display dunkel (F14) und dann mach den Bildschirm aus (Shift-Ctrl-Auswurf). DAnn drück ne Taste. Wenn das Display beim aufwachen stark flimmert/flackern/zuppelt dann ist da ne Macke im Display.
 

HenrikEi

Registriert
Registriert
07.12.2020
Beiträge
1
Hatte das gleiche Problem mit plötzlich fackerndem Bildschirm. Dies trat nach dem Update von Lightroom Classic auf Version 10.0 auf. Durch deaktivieren der GPU war das Problem behoben. Nachteil: die Reaktionszeit/Arbeitegeschwindigkeit ist erheblich verringert....
 
Oben