iMac 21,5 Mid 2011 - Booten von ext. TB SSD bei Anschluss an TB2 Dock möglich?

Diskutiere das Thema iMac 21,5 Mid 2011 - Booten von ext. TB SSD bei Anschluss an TB2 Dock möglich? im Forum iMac, Mac Mini.

  1. kofel

    kofel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    30
    Mitglied seit:
    25.08.2002
    Hallo allseits,

    ich habe ja einen iMac 21,5 Mid 2011, den ich mit einer am einzigen Thunderbolt 1 Anschluss angehängten SSD (in einem Buffalo TB Gehäuse) am iMac als externe Boot-/Systemplatte betreibe. Soweit so gut.

    Wenn ich aber mal einen weiteren externen Monitor anschliessen will, geht das nicht, weil der TB 1 Anschluss des iMac ja durch die externe TB SSD belegt ist.

    Frage daher: kann man mit einem an den einen TB Anschluss des iMac angeschlossenem OWC Thunderbolt 2 Dock*) von der ext. TB SSD booten? Die ext. TB SSD würde an den 2. TB Anschluss des Dock angeschlossen werden.
    *) oder Belkin/Elgato/CalDigit

    Das Dock wäre zudem auch interessant, weil man damit 5 USB 3 Anschlüsse bekommt (der 2011er iMac hat ja nur USB 2).

    Hat das jemand schon so gemacht?

    Danke für sachdienliche Hinweise.

    PS: Auch nach intensiver Recherche finde ich keine Bestätigung, dass mein Vorhaben funktioniert!
     
  2. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.290
    Medien:
    27
    Zustimmungen:
    2.391
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Mit einem iMac von 2011, allerdings 27", funktioniert das (Belkin), allerdings sind die so kaum noch zu bekommen und wenn doch, dann "fürstlich" im Preis.
    Als Alternative mal überlegt die SSD in den Rechner einzubauen? Bei den 2011er ist das keine Zauberei, ich habe das mittlerweile in einer ganzen Reihe von iMacs gemacht, zwar fast nur 27"er aber dafür brauche ich mittlerweile nur ca. 25 Minuten. Mal bei ifixit geschaut? (Der 2011 funktioniert ganz ähnlich, allerdings scheint der link defekt)
     
  3. kofel

    kofel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    30
    Mitglied seit:
    25.08.2002
    Also sollte das aufgrund „daisy chain“ funktionieren.
    Danke für die Bestätigung!

    Zum selber Einbauen: da hatte ich die Aussage von einem autorisierten Apple Premium Service Provider, das das bein meinem iMac nicht gehen würde (Temperatrsensor auf der Festplatte).
    Daher bin ich auf die sehr gute TB Lösung extern gekommen. Danke jedenfalls für die Anleitung.

    Selber basteln möchte ich bei einem 8 jährigen Rechner nicht. Außer, er „gibt auf“ und man versucht, ob man nicht doch was damit machen kann.

    Da der IMac tadellos läuft und ich ihn nach einem Neukauf im Arbeitszimmer weiterverwenden will, hat mich interessiert, ob booten via Dock überhaupt funktioniert. Ich habe immer gelesen, dass das bei USB 3 gar nicht geht.
    Zudem war der Zweck dieser Docks immer, um Monitore oder SSDs für Daten anzuhängen.

    Ich würde ggf. zuschlagen, wenn ich das Dock als Schnäppchen bekomme. Die zusätzlichen USB ports kann man ja immer brauchen.
     
  4. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.290
    Medien:
    27
    Zustimmungen:
    2.391
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Apple wird immer sagen: Festplattenwechsel ist unauthorisiert nicht möglich… und ich sage immer: diese Aussage von Apple ist meinerseits nicht authorisiert ;)

    Im Detail: Ja, die von Apple eingebauten Festplatten haben einen Sensor der die Lüfter entsprechend steuert, ABER es gibt die Option einen anderen Tempertursensor zu verbauen (OWC), oder - so wie ich das immer gehalten haben - eine kleine Software namens MacFanControl einzusetzen. Diese kann bei sehr vielen Festplatten und vor allem bei SSDs den internen Sensor auslesen und zur Lüftersteuerung einsetzen. Zudem hat man die Möglichkeit den Lüfter unabhängig von der Temperatur zu steuern (z.B. wenn man weiß das ein Renderjob die CPU ohnehin "zum Glühen" bringt, kann man den Lüfter schon vorher voll aufdrehen und die Temperatur gar nicht erst so hoch kommen lassen!) Bei Bastelarbeiten ist das Alter das Rechner nur wegen der eventuell vorhandenen Garantie problematisch, einen alten Rechner kann man nämlich bei solchen Reparaturen auch gleich mal von innen reinigen ;)
     
  5. kofel

    kofel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    30
    Mitglied seit:
    25.08.2002
    Du hast recht! Ich traue mich aber selbst nicht so recht drüber.

    Da ich aber ab Herbst eh einen neuen Mac Mini + Monitor oder doch iMac erstehen werde (dann geht der aktuelle iMac ins 9. Jahr), wird der aktuelle sowieso dann seltener (wenn überhaupt nur mehr 2x pro Woche im Arbeitszimmer genutzt).

    Ist wahrscheinlich besser, ihn einfach so wie die letzten 4 Jahre mit der externen TB SSD laufen zu lassen. Never change a running system ;)

    Trotzdem werde ich mal fragen, was ein SSD Tausch und Reinigung kosten würde -sofern die das jetzt doch machen.

    PS: ein OS Upgrade gibt's nicht mehr! Bin jetzt auf 10.13.6 eingefroren.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...