Im Netzwerk Drucken?

celsius

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.01.2003
Beiträge
4.116
Hallo Leute...


möchte gerne im Netzwerk drucken können.
Mein Mac ist im Netzwerk über einen Router an Xp verbunden.
Am Xp Rechner hängt der Drucker.Auf Xp zugreifen ist kein Problem.
Die Freigabe für den Drucker ist auch schon gegeben.
Leider kann ich unter "mit Server verbinden" nur meine Festplatten auswählen.Der Drucker bleibt und ist verborgen?

Könnt ihr mir helfen?



gruß
celsius
 

joikem

Mitglied
Registriert
06.03.2002
Beiträge
474
Ich kann dir nur sagen wie's bei mir läuft:

Dose mit win 98 und kyocera fs800 (laser). Ich hab mir die postscript treiber geladen (die sind glaub ich vorraussetzung in nem mac<->dose netzwerk wenn man drucken will) und den ps-drucker freigegeben. Jetzt kann ich ueber dave auf dem laser drucken. aber auch nicht aus allen progs. safari oder vorschau kein problem - freehand und indesign liefern mir nur einen wust von buchstaben auf ganz vielen blättern ausgedruckt (weiss jemand woran das liegt?).

Ist also nicht so optimal. Mich würde interessieren ob das mitlerweile auch über einen stinknormalen usb drucker geht der an der dose hängt. und: brauch ich dafür ueberhaupt dave/geht das nicht auch ueber samba?

Grüsse,
Johannes
 

celsius

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.01.2003
Beiträge
4.116
beim hängt ein USB Drucker( HP 990cxi).
möchte gerne mit Samba drucken, also ohne eine andere Software.
Das würde nur Geld kosten......
 

SRB57

Mitglied
Registriert
16.03.2003
Beiträge
80
bei mir auch so :-(

hallo alle,
habe das gleiche probl. wenn jemand mal helfen könnte ?

steven
 

Munuel

Mitglied
Registriert
26.03.2003
Beiträge
300
Also ich habe ein ähnliches Proplem. In unserem Wireless Netzwerk ist ein Router (Netgear FM114P) mit Printserver anschluß. An diesem Anschluß hängt ein Epson Stylus Photo 700 Drucker. Also nicht das allerneueste. Ich kann zwar auf den Drucker zugreifen indem ich meinen Druckauftrag an die IP Nummer schicke, aber ich erhalte nur Text der nach Skripbefehlen ausschaut mit Anschließenden bineren Druckbefehlen. Von einem Win98 Computer klappte das Drucken ohne großen Aufwand.

Also ich wäre auch ein Kandidat der Hilfe benötigt.
 

Cicero81

Mitglied
Registriert
02.08.2003
Beiträge
714
Ich schließe mich mal den Hilfesuchenden an. Ähnliches Problem: armes kleines iBook G4 im Heimnetzwerk unter XP (Home & Pro). Am XP Pro hängt ein "alter" EPSON Stylus Color 600 über Parallel. Am XP Home hängt ein noch älterer HP LaserJet 4P. Wenn ich über WLAN auf den Druckern was ausdrucken will, kommt nix. Habe mir für den LaserJet GimpPrint und hpijs installiert; hat aber auch nicht geklappt. Auf der HP Homepage den LaserJet 4P Treiber für OS X runtergesaugt; klappte auch nicht.
Beim Drucken kommt vom Mac immer die Fehlermeldung "Unable to connect to SAMBA host, will retry in...". Wenn er dann mal druckt, dann kommt eine Seite Unleserliches und ein Wust an leeren Seiten.

Jemand ne Idee?
 

[TB]Lucky

Mitglied
Registriert
17.11.2003
Beiträge
778
Also wenn der Drucker unter XP freigegeben ist, sollte die Druckereinrichtung von OS X den doch finden können?

- björn
 

MacCaffeine

Mitglied
Registriert
08.12.2003
Beiträge
225
Hi @ all:
habe nen ähnliches Problem:
mein PowerBook hängt an nem Switch, an dem auch nen Linuxserver angeschlossen ist, an dem mein Kyocera FS-680 hängt. wenn ich von Linux oder Windows aus auf diesem drucken will, geht das alles ohne Probleme. Versuche ich aber vom Mac aus zu drucken, geht das schief. Habe den Drucker als "TCP/IP-Drucker" und als Druckertyp "LPD/LPR" eingerichtet. als Warteschlange habe ich die angegeben, die auf dem Linuxserver eingerichtet ist. Wenn ich dann versuche zu drucken, bricht mehr mit nem "retry in 30 s" ab.
Habe ich in den Einstellungen was falsch gemacht oder kann mir jemand sagen, wo der Fehler liegt? DAAAAAANKE. :)
MfG Arne
 

Cicero81

Mitglied
Registriert
02.08.2003
Beiträge
714
Also wenn der Drucker unter XP freigegeben ist, sollte die Druckereinrichtung von OS X den doch finden können?

Panther findet den Drucker auch; sagt mir, an welchem XP Rechner er hängt und daß der Drucker freigegeben ist. Doch klicke ich in irgendeinem Dokument Apfel-P kommt nur Murks.
Folgende Theorien: 1. Win XP hat Schuld oder
2. OS X hat Schuld
3. Der Drucker hat Schuld
4. vielleicht könnte aber auch ich Schuld haben
;)

in diesem Sinne
 

maceis

Aktives Mitglied
Registriert
24.09.2003
Beiträge
16.880
celsius schrieb:
...
eider kann ich unter "mit Server verbinden" nur meine Festplatten auswählen.Der Drucker bleibt und ist verborgen?

...
Das ist klar, da Du Dich ja nicht mit dem Drucker "verbindest", so wie man auf einen Dateiserver zugreift.

Ume einen Netzwerkdrucker zu verwenden, muss man diesen mit dem Druckerdienstprogramm zunächst mal anlegen.
Dann kann man Ihn im Grunde genauso verwenden, wie man einen lokalen Drucker verwendet.
 

Raphi

Mitglied
Registriert
14.08.2003
Beiträge
170
Wie mein Vorredner schon sagte: Grundsätzlich sollte es gehen, wenn man im Druckerdienstprogramm auf "drucker hinzufügen" klickt und den Netzwerkdrucker entsprechend anlegt.

Ich selber nutze einen SMC Router mit USB-Printserver, um das Drucken auf meinem HP All-in-one PSC 950 im Netzwerk zu ermöglichen.

Habe auch erst mal mit den Einstellungen im Druckerdienstprogramm herumgetüftelt. Grundsätzlich scheinen Nicht-Postscript-fähige Tintenstrahler über CUPS und Gimpprint (Ist auf der MacOS X-CD mit drauf - CUPS ist wohl automatisch in MacOS X enthalten, während GimpPrint auch "abgewählt" werden kann bei der Installation. Also lieber noch mal sicher gehen oder sich die neueste Gimpprint version herunterladen (s.u.)) angesprochen zu werden. Die Treiber sind aber nicht immer optimal, so habe ich durch diesen äußerst hilfreichen Link (als Ahnungsloser) einen kleinen Vorstoß in die reichhaltige Linux/Unix-Welt unternommen:

Bei http://www.linuxprinting.org/macosx/ gibts noch einige bessere Druckertreiber für fast alle Modelle.

Eins noch: Bei meinem Router mit Printserver gebe ich manuell die IP-Adresse des Druckers (also des Routers) ein - in meinem Fall 192.168.2.1
Und wichtig dann noch die Warteliste zu benennen: LPT1

Gruß und viel Erfolg
Raphi
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben