Illustrator

PSD

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
462
Hi, gibt es beim Illustrator die Möglichkeit, bei einem mit Stiftandruck gemalten Pinselstrich, die Dicke an einzelnen Punkten nachträglich per Eingabe zu ändern?

Danke schonmal.

(Ich nutze CS2 oder CS4)
 

muellermanfred

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.04.2007
Beiträge
2.748
Naja, da jeder Pinselstrich zu einer Fläche umgerechnet wird, kannst Du jeden einzelnen Punkt verschieben und jeden Pfad Deinen Wünschen anpassen. Toll. :)
 

PSD

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
462
Ja, supi. I :blowkiss: zwei Pfade so ausrichten das die Fläche eine gleichmäßige Linie ergibt.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
20.536
Eine gleichmäßige Linie?

Also einen mit Pinseldruck eingegebenen Pfad nachträglich in einen
ganz "normalen" Pfad mit gleichmäßiger Stärke umwandeln?
 

clonie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
5.420
ne, ich fürchte, einen bezierpunkt eines schon gesetzten Kalligraphiepinsels anklicken und sagen „Du hast jetzt gefälligst 30% weniger Druck gehabt“.
Hab nix dazu gefunden, zumindest in CS2.
 

PSD

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
462
clonie kann das auch ohne Screen! liefere aber gerne auch einen Screenshot.

Bei Illustrator zwangsläufig ein Bezier-Spline-Punkt oder kenn ich da noch was wieder nicht?
Och mann und wenn Ihr euch hier so tummelt würd ich glatt gerne mal wieder mein gequältes Gestalterherz ausschütten. Wo ist das FH Feature "Einzelne Tangenten einklappen", wo gibt es Maßangaben für Tangenten, bzw Griffpunkte usw.

Gibt es da eigentlich einen geeigneteren Ort um diese Fragen zu stellen, gerade bezüglich adobe? (bei den adobe Foren verliere ich gerne die Übersicht)

Danke euch aber auf jeden Fall.
 

muellermanfred

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.04.2007
Beiträge
2.748
Jeder Ankerpunkt mit seinen beiden Henkeln definiert eine Bézierkurve, richtig. Das ist die Grundlage. Wenn Du das und das Boxprinzip verstanden hast, kannst Du PostScript theoretisch von Hand tippen ... :D

Wenn Du mit "Tangenten" die Henkel meinst: Wenn Du das Pfadwerkzeug gewählt hast und Kurven ziehst, brauchst Du nur die Alt-Taste zu drücken und der Zeiger verwandelt sich in ein Dreieck - damit kannst Du einen Henkel losgelöst von seinem Zwilling modifizieren.

Maßangaben gibt es in der "Informationen"-Palette. Und bevor Du fragst: zumindest in meinem Uralt-Illustrator geht es nicht, Ankerpunkte numerisch zu definieren, wie es in FreeHand etwa seit 1814 möglich ist.
 

bushdoc

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2004
Beiträge
165
Hi, gibt es beim Illustrator die Möglichkeit, bei einem mit Stiftandruck gemalten Pinselstrich, die Dicke an einzelnen Punkten nachträglich per Eingabe zu ändern?

Danke schonmal.

(Ich nutze CS2 oder CS4)
Nö, da gibt es aber n kommerzielles Plugin dafür.
Finds grad nicht :/
 

PSD

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
462
@muellermanfred: Nee ne, lass mal. Ich bin programmübergreifender Fachidiot. Vom Box orientiertem Programmieren lass ich lieber die Finger.;)

Hier gibt es das Problem zu sehen. Inzwischen mußte ich auch festellen, das das Problem weitreichender scheint und ein Screenshot notwendig ist. Die Einstellungen befinden sich bezüglich eines Pinselstriches auch zwischen den Punkten.

@bushdoc: Finde zumindest dieses PlugIn. Es beinhaltet aber, soweit ich es erkennen kann, nicht mein ursprünglich genanntes Problem. Es hat aber immerhin eine numerische Eingabe.

Danke.
 

muellermanfred

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.04.2007
Beiträge
2.748
Hast Du mal versucht, die Kontur nachzeichnen zu lassen? Dann erhältst Du garantiert eine Fläche, die Du einfach modifizieren kannst. :)
 

clonie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
5.420
Vielleicht ist es in diesem Falle auch schlicht Übungssache?
Ich finde den Kalligraphie-Pinsel anfangs immer ungelenk. Man muss eben das mit dem Stiftandruck erstmal ne Weile einarbeiten, damit die Hand ein Gefühl dafür bekommt, was sie machen soll. In PS ist das zugegeben einfacher.

Oder es ist Einstellungsssache:
Guck mal in den Systemeinstellungen des Tablets, dort kann man die Andruckempfindlichkeit regulieren.
Hart = sehr empfindlich, weich = recht unemfindlich.
Besser Ergebnisse erziele ich persönlich mit recht harter Spitze.
 

rpoussin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.982
Mir fällt auf, daß an dem markierten Punkt der zweite Anfasser fehlt, mit dem Du den Konturenverlauf nach unten regeln könntest.
 

clonie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
5.420
Der zweite Anfasser wird schlicht nur nicht dargestellt, weil PSD vermutlich nur den Teilabschnitt der Kurve markiert hat, der zwischen den 2 Punkten mit Anfasser liegt :)
 

rpoussin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.982
Aber mit diesem wäre der Kurvenverlauf zu steuern.
 

clonie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
5.420
Ja, er ist da, aber nicht eingeblendet, der Anfasser. Aber der hat keinen Einfluss auf die Dicke des Striches, der hier zu dünn geraten ist.
Dafür gibt es mE keine nachträgliche Steuerung.

Umwandeln des Striches geht hier auch leider nicht mit der Funktion Konturlinie, aber man kann sich mit einem Trick behelfen:
Einmal nach Indesign kopieren :D Dort wird das dann automatisch als Fläche ausgegeben und dann kann mans als Fläche zurückkopieren :hamma:
 

rpoussin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.982
Aber der hat keinen Einfluss auf die Dicke des Striches, der hier zu dünn geraten ist. Dafür gibt es mE keine nachträgliche Steuerung.
Du hast recht. Ich war fehlgeleitet. :)
 
Oben