[Illustrator] Kreispfeil mit Verjüngung zum Ende hin?

falkgottschalk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Salve.
Ich robbe mich hier seit heute Mittag durch Foren, Online-Hilfe und sog. "Fachbücher" zum Illustrator.
Wie im alles in der Welt bekomme ich eine "Linie" hin, die einfach nur ein 3/4 Kreis ist, wobei die Stärke der Linie sagen wir bei 2mm an einem Ende anfängt und am Ende spitz zuläuft? Es kann doch nicht sein, dass ich dafür eine Kontour machen muss und 500.000 Ankerpunkte mit der Hand verschiebe?
Wenn mir da ein Illu-Crack mal weiterhelfen könnte.
(Ich möchte aber wissen wie es geht und nicht einfach ein File bekommen!)
So eine step-by-step-Anleitung für Dummies??
Danke!!

Falk
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.781
Noch niemand? Dann wolle ma mal...

Du ziehst den gewünschten "Innenkreis".
Dann einen 2. Kreis, der genauso groß ist für "außen", leicht verschoben.

Dann die Kreise an den Enden deiner "Linie" abschneiden, und zu einer
geschlossenen Form verbinden. Ende.

Vielleicht gibts auch eine spezielle Funktion dafür, aber so ist es
auch in 2 Minuten erledigt.
 

i_lp

Mitglied
Mitglied seit
14.08.2006
Beiträge
1.462
MacEnroe schrieb:
Noch niemand? Dann wolle ma mal...

Du ziehst den gewünschten "Innenkreis".
Dann einen 2. Kreis, der genauso groß ist für "außen", leicht verschoben.

Dann die Kreise an den Enden deiner "Linie" abschneiden, und zu einer
geschlossenen Form verbinden. Ende.

Vielleicht gibts auch eine spezielle Funktion dafür, aber so ist es
auch in 2 Minuten erledigt.

So hätt ich es auch gemacht1 =)
 

Ogilvy

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2004
Beiträge
2.185
Meinst du so eine Art Kreispfeil der sich zum
Ende hin verjüngt?



Gru:sse
Ogilvy
 

i_lp

Mitglied
Mitglied seit
14.08.2006
Beiträge
1.462
Oder einen dünnen Kasten biegen, einen Ankerpunkt entfernen und fettisch is der Lack
 

falkgottschalk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
MacEnroe schrieb:
Noch niemand? Dann wolle ma mal...

Du ziehst den gewünschten "Innenkreis".
Dann einen 2. Kreis, der genauso groß ist für "außen", leicht verschoben.

Dann die Kreise an den Enden deiner "Linie" abschneiden, und zu einer
geschlossenen Form verbinden. Ende.

Vielleicht gibts auch eine spezielle Funktion dafür, aber so ist es
auch in 2 Minuten erledigt.
Also entweder bin ich bescheuert oder denke zu kompliziert.
Bei Deinem Vorschlag habe ich die Probleme, dass
a) beide Enden dünn sind
b) ich keine Ahnung habe, wie ich Linen abschneide. :kopfkratz:
Wie soll bei 2 gleich großen Kreisen ein dickes und ein dünnes Ende entstehen beim Verschieben? Vor allem dann, wenn "hinterer" 3/4 Kreis übrig bleiben sollen?

@Ogilvy: ja, das Wort "Kreispfeil" beschreibt das gewünschte Resultat sehr gut. Hast Du auch noch eine Idee? den Menüpunkt "Falks Kreispfeil" finde ich leider nicht.

@i_lp: Bahnhof? Wenn ich mit Objekt => Transformieren => verbiegen einen Kasten anfasse, wird der verzerrt aber alles andere als rund?? :confused:

:heul: :heul: :heul:
 

miss.moxy

Mitglied
Mitglied seit
15.05.2004
Beiträge
6.631
Meinst du sowas in der Art?



Das ist MacEnroes Vorgehensweise mit 2 verschieden
großen Kreisen, bzw das kleinere eine Ellipse.
Habs jetzt huschhusch gmacht, man müsse evtl. im
inneren Bogen den Pfad noch mehr korrigieren...



lea
 

Anhänge

falkgottschalk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
lea schrieb:
Meinst du sowas in der Art?



Das ist MacEnroes Vorgehensweise mit 2 verschieden
großen Kreisen, bzw das kleinere eine Ellipse.
Habs jetzt huschhusch gmacht, man müsse evtl. im
inneren Bogen den Pfad noch mehr korrigieren...
lea
YEP! So sollte das aussehen.
Und nun meine Frage eines offenbar blöden: wie geht das step-by-step?
Vor allem der "eckige" Teil verwirrt mich immer noch....
 

miss.moxy

Mitglied
Mitglied seit
15.05.2004
Beiträge
6.631
So hab ich es gemacht:
- beide Kreise aufziehen
- Kreise ausrichten: vertikale Mitte links
- Linie in horizontale Mitte vom Mittelpunkt aus etwa nach unten
- alles markieren
- Pathfinder: alt + Fläche aufteilen
- ent-gruppieren, nicht verwendete Teile löschen
- einfärben
- Korrekturen an einzelnen Ankerpunkten


lea
 

falkgottschalk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Danke Lea!:clap: :cake:
Hmmm; das hat zwar jetzt funktioniert, aber ich frage mich: warum?
Ich habe so meine Zweifel, ob ich Illustrator jemals verstehen(!) werde.
Andere Programme von Adobe (InDesign vor allem!) sind irgendwie logisch und berechenbar. Beim Illustrator werde ich das Gefühl nicht los, dass die Programmierer ihre Inspiration für "Logik" und Bedienung in Form von bunten Pillen auf Rezept aus einer Apotheke bezogen haben.
Gibt's irgend ein gutes Buch, dass einem Menschen, der normalerweise gerade von rechts nach links denkt, die Denkweise von Illu (die ja mehr an einen Schleudergang mit 2000 Touren erinnert) nahebringt?
Irgendwie ist die Flugbahn eines Flummies, den man vom Dach des Emire State Buildings wirft, eher vorhersagbar als die Bearbeitungsschritte des Illustrator.:hamma:
 

Ogilvy

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2004
Beiträge
2.185
Hi Falk,

ich hab noch eine elegantere Lösung gefunden:

  1. Man erstellt ein langgezogenes Dreieck mit der gewünschten Verjüngung
  2. Dieses Dreieck wird als neuer Bildpinsel definiert
  3. Dieser »Pinsel«-Stil wird auf den zuvor erstellten Dreiviertelkreis angewandt
  4. Fertig

Einen Buchtipp hab ich auch noch für dich:
Monika Gause (kennst du bestimmt auch aus
dem MGi) hat ein Illustrator-Lernbuch ge-
schrieben, welches schon sehr oft hoch-
gelobt wurde.

Auf ihrer Seite (www.vektorgarten.de) kannst
du dir neben der Buchbeschreibung, auch viele
weitere Tipps und Tricks anschauen.

Ich kanns dir nur empfehlen, auch wenn
ich das Buch (noch ;) ) nicht selbst habe.



Gru:sse
Ogilvy
 

miss.moxy

Mitglied
Mitglied seit
15.05.2004
Beiträge
6.631
Ogilvy schrieb:
Hi Falk,

ich hab noch eine elegantere Lösung gefunden:

  1. Man erstellt ein langgezogenes Dreieck mit der gewünschten Verjüngung
  2. Dieses Dreieck wird als neuer Bildpinsel definiert
  3. Dieser »Pinsel«-Stil wird auf den zuvor erstellten Dreiviertelkreis angewandt
  4. Fertig
Die Idee mit dem Pinsel hatte ich anfangs auch, aber ich bin irgendwie
hängen geblieben… Danke auch fürs Auffrischen meiner grauen Zellen :)


lea
 

Ogilvy

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2004
Beiträge
2.185
Ich hab das auch erst mit Hilfe der Suche
in einem anderem Forum wiederentdeckt. :Pfeif:
 

falkgottschalk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Ogilvy schrieb:
Hi Falk,

ich hab noch eine elegantere Lösung gefunden:

  1. Man erstellt ein langgezogenes Dreieck mit der gewünschten Verjüngung
  2. Dieses Dreieck wird als neuer Bildpinsel definiert
  3. Dieser »Pinsel«-Stil wird auf den zuvor erstellten Dreiviertelkreis angewandt
  4. Fertig

Einen Buchtipp hab ich auch noch für dich:
Monika Gause (kennst du bestimmt auch aus
dem MGi) hat ein Illustrator-Lernbuch ge-
schrieben, welches schon sehr oft hoch-
gelobt wurde.

Auf ihrer Seite (www.vektorgarten.de) kannst
du dir neben der Buchbeschreibung, auch viele
weitere Tipps und Tricks anschauen.

Ich kanns dir nur empfehlen, auch wenn
ich das Buch (noch ;) ) nicht selbst habe.
Gru:sse
Ogilvy
Danke für den Buchtip, da werde ich mal zuschlagen.

Und natürlich danke für den Tip.
Das mit dem langen Dreieck und dem Pinsel geht wunderbar und ist sogar für mich Illu-Deppen logisch.
Daber um mich nun endgültig zu outen:
Wie erstelle ich einen Dreiviertelkreis? Geht das auch ohne "Wegeschneiden" des 1/4?

Merci... und ich gelobe das Buch durchzulesen.
 
D

Dr. NoPlan

falkgottschalk schrieb:
Wie erstelle ich einen Dreiviertelkreis? Geht das auch ohne "Wegeschneiden" des 1/4?
In dem Du Ihn wegschneidest? Also einfacher gehts doch wirklich nicht?! :Pfeif:
 

falkgottschalk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Dr. NoPlan schrieb:
In dem Du Ihn wegschneidest? Also einfacher gehts doch wirklich nicht?! :Pfeif:
Naja ... also "damals, an der Dose, mit Corel" (OK! Ich gehe gleich und wasche mir den Mund mit Seife aus! :shame: ) konnte man mit irgend einem Affengriff auch "Teile" eines Kreises zeichnen. Könnte ja sein, dass Illu das auch kann?
Ich gebe ja zu, dass ich bisher um das Programm einen möglichst großen Bogen gemacht habe. OK, ich schneide dann mal...
 
D

Dr. NoPlan

Also noch der Weg:

Kreis aufziehen > Auswahl mit dem weissen Pfeil > Schere Tool > Auf die entsprechenden Ankerpunkte klicken > mit der Direktauswahl (weisser Pfeil) das Segment auswählen und löschen.
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.781
Mal ganz kurz zur Arbeitsweise:

Ich empfehle für solche "Probleme" nachzudenken, wie man das
mit Bleistift und Lineal oder Zirkel anfangen würde.

Dann hat man eigentlich schon die Lösung.

Das "Radieren" und "einfärben" hinterher erfordert in Illustrator
natürlich etwas Vorkenntnis, dafür geht es viel sauberer als
mit Stift und Radierer.