iDVD, iMovie: Filme nicht neukodieren

Diskutiere das Thema iDVD, iMovie: Filme nicht neukodieren im Forum Mac OS Apps

  1. sutz2001

    sutz2001 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.812
    Zustimmungen:
    326
    Mitglied seit:
    28.02.2005
    Hallo!

    Ich habe folgendes Problem:
    Ich habe einen Film vorliegen den ich mit meinem DVD-T-Stick aufgenommen habe.

    Würde diesen gerne auf DVD bannen.

    Mein Problem ist nur, dass iDVD oder iMovie die Datei immer neu kodieren wollen und diese dann extrem aufblähen, so dass die nicht mehr auf eine DVD passt.

    Kann man dem Programm irgendwie beibringen, einfach die Datei zu nehmen und nix daran zu ändern und die so auf DVD zu brennen?

    Klar, geht das mit nem einfachen Brennprogramm, dass weiss ich auch. Aber so ein nettes Menü drumherum ist ganz nett, vor allem, da ich auch gerne meine Lieblingsserie aufnehme und es mit Menü dann einfach schöner ist.
     
  2. dejes

    dejes Mitglied

    Beiträge:
    6.626
    Zustimmungen:
    489
    Mitglied seit:
    31.07.2004
    Wie groß "bäht" iMovie den Film den auf? Vielleicht stimmt etwas in den Einstellungen von iMovie nicht (Double-Layer statt Single-Layer DVD).

    Gruß

    dejes
     
  3. sutz2001

    sutz2001 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.812
    Zustimmungen:
    326
    Mitglied seit:
    28.02.2005
    Aufblähen tut er ungefähr auf die doppelte bis dreifache Größe.

    Eine aufgenomme Doku von 90 Minuten hat gerade so auf die DVD gepasst, obwohl das "Ausgangsmaterial" als mpeg vorlag und auf der Platte so ca. 1,2 GB gebraucht hat-

    Wenn ich eine Serie mit DivX codiere, komme ich auf ca. 400 MB pro Folge (mit Werbung rausschneiden etc). Dann passen damit ca. 10 Folgen auf eine DVD.
    Wenn ich das ganze mit iMovie oder iDVD mache, passen nicht mehr als 3 Folgen auf eine DVD.

    Das ist natürlich schon etwas "enttäuschend".

    Bei iDVD kann ich beim Projekt unter Codierung nur "Beste Leistung", "Hohe Qualität" und "Profi Qualität" einstellen. Also codiert er in jedem Fall neu, warum auch immer.
    DVD ist auf SingleLayer

    Oder muss ich einfach anders "aufnehmen" bzw. nachbearbeiten?
     
  4. Tensai

    Tensai Mitglied

    Beiträge:
    10.996
    Zustimmungen:
    582
    Mitglied seit:
    02.11.2004
    Das mit DivX mehr auf eine DVD passt, wundert dich? Das ist doch völlig normal. iDVD kodiert aber grundsätzlich neu. Ohne Neukompression kann man z.B. mit Toast eine Video-DVD brennen (mit Menü) oder auch mit dem kostenlosen Burn (hier allerdings ohne Menü).
     
  5. sutz2001

    sutz2001 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.812
    Zustimmungen:
    326
    Mitglied seit:
    28.02.2005
    Wundern tut es mich nicht, das war mir schon klar.
    Aber das es um so einen Faktor aufgebläht wird, hätte ich nicht vermutet.
    Wenn man DVDs von Serien kauft, sind aber auch nicht nur 3 Folgen auf einer DVD.

    Selbst eine reine mpeg-Aufnahme bekomme ich teilweise nicht auf eine DVD, wenn die Sendung länger als 95 min war/ist.

    Da hatte ich von iDVD schon ein bißchen mehr erwartet.
     
  6. Tensai

    Tensai Mitglied

    Beiträge:
    10.996
    Zustimmungen:
    582
    Mitglied seit:
    02.11.2004
    Das sind dann aber auch DL-DVDs also mit 8GB Speicherplatz. Zudem kann man in Pro-Apps den MPEG2-Encoder auch haarklein anpassen, um die optimale Datenrate für das Projekt einstellen zu können.

    In iDVD wird leider immer neu codiert. Auch eine eigentlich passende Datei wird nochmals neu komprimiert.

    iDVD ist eben einfach für Filme aus iMovie konzipiert, also um die Home-DV-Videos auf eine DVD mit Menü zu bekommen. Du möchtest aber bereits vorhandenes MPEG-Material zu eine DVD zusammenstellen. Das funktioniert leider nicht sonderlich optimal mit iDVD, da auch passendes Material neu komprimiert wird und das dann natürlich auch noch ewig umgerechnet werden muss.

    Wie schon geschrieben, würde ich für solche Vorhaben (EyeTV-Aufnahmen auf Video-DVD mit Menü) lieber Tost empfehlen, da gibt es nämlich die Option "niemals neukodieren" und damit wird die DVD auch nicht größer als gedacht.
     
  7. sutz2001

    sutz2001 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.812
    Zustimmungen:
    326
    Mitglied seit:
    28.02.2005
    Die genannten ProApps muss man kaufen, nehme ich an, oder?
    Welche wären denn das, wo man das alles einstellen kann?
    Also was genau müsste ich da kaufen? Gibts ne Demoversion davon zum Testen?

    Naja, dann muss ich erstmal Toast nehmen. Die haben zwar nicht so schöne Menüs wie iDVD, aber naja. Gehen tuts ja.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...