iDVD bricht beim Brennen ab

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von Chrizitelli, 12.10.2006.

  1. Chrizitelli

    Chrizitelli Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Hallo werte Community,
    ich habe folgendes Problem:
    Habe einen Film mit iMovie geschnitten, an iDVD gesendet, n nettes Theme dazu gemacht, soweit so gut.
    Dann wollte ich das ganze brennen. Aber iDVD blieb immer beim Audio Codieren stehen (s. Anhang). Dann lief nix mehr, ich konnte iDVD nur noch sofort beenden.

    Woran kanns liegen? Habe es jetzt öfters probiert, immer das selbe.

    Hoffe, mir kann jemand helfen, lg christoph.
     

    Anhänge:

  2. enigma

    enigma MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    03.06.2004
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    schieb nach oben...

    Ich habe genau das gleiche Problem. Beim Audiocodieren stürzt mein MacBook Pro ab. Vielleicht hat ja doch jemand eine Ahnung, woran dies liegen könnte.

    Vielen Dank schonmal, und schönen Gruß!
     
  3. rpiel

    rpiel MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    1
    Hochschieb!
    Das Gleiche bei mir.:(

    Gruß
    Rene
     
  4. Rick42

    Rick42 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    250
    Ich habe mich die ganze Zeit auch damit rumgeärgert,seitdem ich beim erstellen 'Image' auswähle funktioniert alles einwandfrei.Danach wird einfach das Image mit dem Finder gebrannt.
     
  5. xr2-worldtown

    xr2-worldtown MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    3.361
    Zustimmungen:
    131
    Ich hab mal gehört dass man iDVD einfach weiterlaufen lassen soll. Es sieht zwar so aus, als würde es hängen aber in Wirklichkeit arbeitet es weiter. Das brennen einer DVD dauert aber wohl ziemlich lange.
    Mangels DVD-laufwerk konnte ich das bis jetzt aber noch nicht überprüfen, aber eventuell findet sich ja über die Suche was.
     
  6. applefreak

    applefreak MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    01.03.2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    12
    ja genau, hatte ich auch, einfach weiterlaufen lassen!! ....aber neuerdings brenne ich eh immer das image von iDVD direkt mit toast....ist mir einfach lieber als wenn ich iDVD das machen lasse ... ka warum ^^ kann dann auch die image datei beliebig oft brennen, in iDVD habe ich das dann schon öfter gehabt, dass er alles neu kodieren muss...obwohl ich nichts bewusst geändert habe
     
  7. Bert H.

    Bert H. MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    49
    Beim Audiocodieren stürtzt nichts ab! Es sieht aber leider immer so aus. Stattdessen rechnet der Mac auf Hochtouren wobei fälschlicherweise die Meldung kommt "iDVD reagiert nicht". Das ist dummerweise vollig normal. Das Audiocodieren kann bis zu 3 Stunden dauern - je nach Umfang des Projekts. Ich weiß auch nicht warum iDVD da so unnötig lahm ist. Also: einfach laufenlassen und nach ein paar Stunden über die fertige DVD freuen.
     
  8. mk0261

    mk0261 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    15.12.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hatte auch das gleiche Problem. Einfach mal über Nacht weiterlaufen lassen.
    Vorher aber unter Energieeinstellungen bei der Option Ruhezustand des Monitors und Systems alle Regler nach "nie" schieben.
    Auch den Bildschirmschoner ausschalten.
    Dauert aber wirklich sehr lange bis eine DVD gebrannt ist.
     
  9. rpiel

    rpiel MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    26.02.2005
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    1
    Danke Euch.
    Werde es gleich noch einmal probieren.

    Gruß
    Rene
     
  10. Bert H.

    Bert H. MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    49
    Beim Codieren kann der Mac ohnehin nicht in den Ruhezustand gehen - er arbeitet schließlich. Der Monitor darf dagegen gern Pause machen. Änderungen bei den Energie-Sparen-Optionen sind nicht nötig.

    Allerdings hatte ich gedacht dass bei den Intel-Macs das Codieren endlich schneller vonstatten ginge. Das mit dem Geschwidigkeitszuwachs stellt sich immer mehr als Ente heraus.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen