iDVD auf M-Disc-Brenner

Diskutiere das Thema iDVD auf M-Disc-Brenner im Forum Blu-ray, DVD.

Schlagworte:
  1. tutelch

    tutelch Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    04.12.2018
    Hallo,
    vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Ich möchte die in iMovie erstellten Filme über iDVD auf einen externen Brenner spielen. Frühere Beiträge in diesem Forum besagten, dass dies nicht geht. Mein iDVD sagt allerdings, dass ich dafür das interne SuperDrive-Laufwerk, aber auch einen externen DVD-Brenner verwenden kann. Ich möchte dafür einen M-Disc-Brenner verwenden, weil die Daten auf diesen Discs eine hohe Lebensdauer haben sollen. Hat das schon jemand probiert und kann mir dazu Tipps geben? Wie wähle ich den externen Brenner aus iDVD aus?

    Mein Rechner: iMac, 3.06 GHz Intel Core 2 Duo, Mac OS X 10.6.8, iDVD 7.1.2

    Vielen Dank schon mal.
     
  2. geronimoTwo

    geronimoTwo Mitglied

    Beiträge:
    7.817
    Zustimmungen:
    2.480
    Mitglied seit:
    13.09.2009
    Du willst tatsächlich im Jahr 2018 selbstgedrehte Filme in der Video-DVD Auflösung von 720×576 Pixeln archivieren?

    Besitzt du noch einen 4:3 Röhrenfernseher?

    Wenn du statt dessen einen modernen 16:9 TV hast, solltest du dein Vorhaben, Filme in SD Qualität zu brennen noch mal überdenken und von iMovie aus besser Filme gleich in HD als MP4-Files auf Festplatte speichern.
     
  3. tutelch

    tutelch Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    04.12.2018
    Nun ja, die Filme sind in den letzten 15 Jahren entstanden, die letzten Jahre in HD (zumindest von der Kamera her), diese habe ich aufwendig in iMovie bearbeitet und brauche jetzt aber Platz auf dem Rechner. Natürlich habe ich die iMovie-Projekte auf externe Festplatten weggespeichert, aber ich möchte dennoch die fertigen iDVD-Projekte (inklusive DVD-Menues) dauerhaft brennen. Und ja, die Filme sind von der Qualität, wie sie die Kameras im Laufe der Jahre zugelassen haben.
     
  4. geronimoTwo

    geronimoTwo Mitglied

    Beiträge:
    7.817
    Zustimmungen:
    2.480
    Mitglied seit:
    13.09.2009
    Hmm, ich habe gerade die Forensuche (Das Eingabefeld rechts oben) bemüht, und tätsächlich M-Disc Beiträge gefunden.

    Die Forenkollegen nutzen ihre M-Disc / M-Disk allerdings zur Datensicherung, nicht für Filme.

    https://www.macuser.de/threads/m-disk.775479/

    Wenn du die Filmprojekte sowieso noch auf HDD hast, würde ich für den tagesgebrauch einfache DVDs mit iDVD brennen.
     
  5. tutelch

    tutelch Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    04.12.2018
    Ja, diese Forenbeiträge habe ich auch gefunden, und mit einfachen Daten bin ich zuversichtlich, dass es mit einem externen Brenner geht. Bei den fertigen Filmen bin ich aber an iMovie und iDVD gebunden und wenn diese Programme oder der Rechner den Geist aufgeben und die gebrannten DVDs in ein paar Jahren nicht mehr vernünftig laufen, kann ich eben nichts mehr neu brennen. Das klingt zwar nach einer Anhäufung von Katastrophen, ist aber nicht so unwahrscheinlich. Sollte ich mal das Betriebssystem updaten (10.6.8 ist nun wirklich nicht mehr frisch), werden diese Programme - so die Auskunft meines Händlers - nicht mehr laufen oder in der bekannten Weise vorhanden sein. Gäbe es archiviersichere DVDs (da gab es mal Verbatim Gold Archival) noch zu kaufen, wäre das auch eine Alternative; die funktionieren wohl mit dem internen Laufwerk, aber die oder vergleichbare finde ich nirgendwo mehr. Das sind jetzt alles M-Discs. Deshalb würde ich mir einfach so einen Brenner und die Rohlinge kaufen und alles wäre in Ordnung - falls ich den externen Brenner von iDVD aus anwählen kann.
     
  6. Badoshin

    Badoshin Mitglied

    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    144
    Mitglied seit:
    25.05.2004
    Nei mir ging das. Habe zwei Disk-fähige Brenner am Laufen.
     
  7. tutelch

    tutelch Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    04.12.2018
    Und die beiden funktionieren mit iDVD? Nur um eine Vorstellung zu haben: finde ich den externen Brenner, wenn ich in iDVD bin, ohne Probleme? Danke schon mal.
     
  8. Badoshin

    Badoshin Mitglied

    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    144
    Mitglied seit:
    25.05.2004
    Zumindest war das bisher so.
     
  9. tutelch

    tutelch Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    04.12.2018
    Vielen Dank, dann werde ich das mal versuchen.
     
  10. tutelch

    tutelch Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    04.12.2018
    Nochmal eine Frage: Ich habe jetzt ein BluRay-Laufwerk angeschlossen (techPuls120), aber wenn ich aus iDVD brennen will, akzeptiert er die BD-R nicht und wirft sie aus. Mit einer DVD funktioniert es. Weiß jemand, ob ich dafür eine zusätzliche Software brauche? Eigentlich nicht vorstellbar, weil es doch nur den Brenner interessieren sollte, welches Medium drinliegt. Danke schon mal.
     
  11. WeDoTheRest

    WeDoTheRest Mitglied

    Beiträge:
    5.434
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.497
    Mitglied seit:
    19.10.2012
    Weil die Datenstruktur einer BD ganz anders ist. Das merkt das Programm und will eine DVD.
     
  12. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    11.481
    Zustimmungen:
    3.248
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    iDVD unterstützt keine Blurays. Sonst hieße es ja iBD.
    Die gesamte Struktur einer Bluray ist anders als bei einer DVD. Und dies muss das Brennprogramm unterstützen, sonst wird das nix. Roxio Toast Titanium braucht dafür meines Wissens nach auch immernoch ein kostenpflichtiges Plugin, bei Pro geht es glaube ich ohne Plugin.
     
  13. tutelch

    tutelch Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    04.12.2018
    Nochmals danke für die Antworten. Ich habe mittlerweile noch ein wenig rumgebastelt und kann jetzt zumindest überhaupt auf BD brennen, allerdings immer noch nicht aus iDVD. Schade.
    Eine kurze Nachfrage zur Antwort von noodyn: es gibt also auch kein zusätzliches Programm, z. B. bei Roxio Toast oder anderen, um - dazwischengeschaltet - iDVD zu sagen, dass mittlerweile die BD erfunden wurde? Dann muss ich eben viele DVDs brennen, damit ich immer noch Reserven habe, wenn mal ein Exemplar kaputtgeht.

    Die DVD Gold Archival von Verbatim (oder vergleichbare) gibt es ja offensichtlich nicht mehr (?).
     
  14. vidman2019

    vidman2019 Mitglied

    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    737
    Mitglied seit:
    10.01.2019
    Wurde in #11 schon beantwortet. BDs und DVDs haben unterschiedliche Datenstrukturen, sprich ohne eine neue Version von iDVD die auch BDs erstellen kann, geht da nichts.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...