iDisk funktioniert einfach nicht

Osmium

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
398
Vor gut zwei Jahren habe ich ein .Mac-Konto eröffnet und alles funktionierte einwandfrei.
Vor einem Jahr begann es, dass ich von der Schule aus die iDisk nicht mehr synchen konnte. Obwohl sich Apple so unkooperativ wie nur möglich zeigte, steht unterdessen fest, dass Fehler beim Synchen von der Schule aus mit dem Proxyserver des Providers der Schule zusammenhängen. (Das dauerte dank der "grossartigen" Unterstützung durch Apple bloss ein Jahr.)
Da Apple dem Swisscom-Admin kein Testkonto zur Verfügung stellen konnte (!!!) stellte ich ihm eben mein eigenes Konto zur Verfügung. Deshalb benutzte ich das Konto für ca. zwei Monate nicht.
Jetzt wollte ich iDisk für die beiden Computer zu Hause wieder aktivieren. Zwar kann ich die eigene iDisk anklicken und das Icon erscheint dann auf dem Schreibtisch. Allerdings heisst sie nicht mehr iDisk wie früher, sondern trägt meinen Namen. Wenn ich Daten auf diese iDisk kopieren will, dauert dies für ca 500Mb ca. 9h und der Vorgang wird immer abgebrochen. Erstaunlicherweise kommt es vor, dass das Ikon für die iDisk auf dem Schreibtisch liegt, aber in den .Mac-Systemeinstellungen behauptet wird, sie sei deaktiviert.
Ich habe folgende Fragen:
Was soll ich unternehmen, damit ich meine (teuer genug bezahlte) iDisk wieder benutzen kann.
Wieso dauert der Kopiervorgang plötzlich so lange? Ich meinte, iDisk sei so etwas wie ein lokales virtuelles Laufwerk, das nur auf Befehl synchronisiert wird. Da kann ein solcher Kopiervorgang doch nicht so lange dauern.

Ich danke euch für Ratschläge oder Hinweise
 

nicknolte

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.02.2008
Beiträge
3.872
Die iDisk ist eigentlich lokal abgelegt Du findest sie im Verzeichnis ~/Library/Filesync/... "mobile.me Name"_iDisk.sparsebundle

D. h. Kopieren ist eine rein lokale Angelegenheit....

Grüße
 

Bigpietsch

Mitglied
Mitglied seit
24.01.2005
Beiträge
725
Hallo!

Mir ist aufgefallen, dass die iDisk länger zum syncen braucht, seit ich Leopard verwende und .mac Mobile me heißt.
Warum weiß ich nicht. Auch wenn ich über 3G ins Netz gehe, klappt das Syncen nicht mehr (mit Yesss-Internet).
Hast du mal versucht die Rechte zu reparieren, das Update von Mobile me zu laden und dann zu syncen?
Dass die iDisk nun mit deinem Namen am Schreibtisch erscheint, ist seit Mobile me so.
Auf meinem Cube, wo noch 10.4 läuft, heißt sie nach wie vor iDisk.
Gruß,
Bigpietsch

PS: mal in den Einstellungen geschaut, ob du die iDisk auch offline verwenden kannst?
 

Osmium

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
398
Danke für die Rückmeldungen.
Das ist ja spannend. Zu Hause sagen die Systemeinstellungen ich könne iDisk ohne Internetzugang benutzen. In der Schule heisst es, dass ich die iDisk nur mit Internetanschluss benutzen kann. Dafür heisst die iDisk in der Schule auch tatsächlich iDisk. Woran liegt das?
Ich benutze an allen Geräten noch OS 10.4 und habe alle Aktualisierungen gemacht.
Wo kann ich MobileMe aktualisieren?
Der Ordner ~/Library/Filesync existiert bei mir auf keinem Gerät.
 

Bigpietsch

Mitglied
Mitglied seit
24.01.2005
Beiträge
725
In der Schule wird sicher Windows verwendet und wenn ich mich richtig erinnere, wird dort die iDisk über den Browser bedient, oder? Habe das ehrlich gesagt nie ausprobiert.
Ich würde, was vielleicht ein wenig brachial ist, mal einfach ein vollständiges Back Up des Computers machen und dann das System neu aufsetzen. Bei der Installation kannst du dann die iDisk neu anmelden und vielleicht klappt es dann.
Gruß,
Bigpietsch
 

nicknolte

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.02.2008
Beiträge
3.872
Nein, das System neu aufsetzen braucht man nicht. Du kannst aber für einen Test einen neuen Benutzer anlegen und mit diesem Testen. Ist fast wie neu aufgesetzt....;)

Grüße
 

Bigpietsch

Mitglied
Mitglied seit
24.01.2005
Beiträge
725
Nein, das System neu aufsetzen braucht man nicht. Du kannst aber für einen Test einen neuen Benutzer anlegen und mit diesem Testen. Ist fast wie neu aufgesetzt....;)

Grüße
Gute Idee.
Warum kompliziert, wenn es einfacher auch geht! :D
 

Cédric

Mitglied
Mitglied seit
12.09.2004
Beiträge
452
nicht ganz das selbe Problem

Hallo!

Ich habe auch iDisk und er synchronisiert lange. Nachdem ich Leopard neu installiert hatte, habe ich so eingestellt, dass es manuell synchronisiert. Erstmal habe ich gestoppt, dann habe ich neu gestartet. Also fing er neu an, indem er den alten iDisk-Ordner gesichert hatte auf der Festplatte und ein neuen iDisk bildet. Soweit so gut.
Nun stelle ich fest, dass im Ordner 'Benutzer/.../Library/FileSync/00...e/ die Datei 'iDisk-Name_iDisk.sparsebundle immer dicker wird, immer dicker und dicker und ist mittlerweile bei 6 GB.

Ist das denn normal?
 

Osmium

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
398
Danke für eure Tipps.
Mit dem Eröffnen eines neuen Accounts habe ich allerdings meine Probleme. Ich unterhalte mehrere Kalender, die von Mitarbeitern importiert sind und dann unterbrochen würden.
Unterdessen habe ich bei Apple nachgelesen und auf Anraten den Ordner ~/Library/mirrors gelöscht. Nachher hatte ich zwei Icons auf dem Schreibtisch. Jetzt heisst das eine iDisk und das andere trägt meinen Namen. Das mit meinem Namen scheint direkt mit dem Internet zu synchronisieren. Lege ich einen Ordner dort hinein, dauert das Kopieren sehr lange.
Beim Icon iDisk geht das Kopieren viel schneller und dieses Laufwerk reagiert etwa so, wie ich es von der alten iDisk gewohnt bin.
Seltsamerweise erscheinen, wenn ich über MobileMe auf die Daten zugreifen will, eine Menge der Daten von iDisk nicht.
 

Bigpietsch

Mitglied
Mitglied seit
24.01.2005
Beiträge
725
Ich glaube es war gemeint, dass du einen neuen Benutzerordner am Computer anlegst und dich von dort mit der iDisk verbindest. Wenn das alles klappt, dann hast du offensichtlich ein Problem mit deinem jetzigen Computer-Account.
Ansonsten finde ich es sehr eingenartig, was deine iDisk macht.
Gruß,
Bigpietsch
 

Osmium

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2003
Beiträge
398
Danke für die Erklärung. Ja, so tönt das ganz gut machbar. Ich werde das ausprobieren.
 
Oben