iCurve/Elevator Erfahrungsbericht?

maceni

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.11.2004
Beiträge
1.543
Punkte Reaktionen
39
Da ich am überlegen bin, mir so ein Teil zu holen. Gibt es hier Leute, die einen Elevator ihr eigen nenen und mal kurz berichten könnten, wie das Ding so ist?
Empfehlenswert?
Wirklich so wackelig?
Vorteile gegenüber dem iCurve?
Danke schon mal im Voraus.
Gruss,
maceni
 

mj

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.11.2002
Beiträge
9.092
Punkte Reaktionen
3.927
Ich sag's mal so: Nur Apple-User sind bereit, für so ein Stück billigstes Schrott-Plastik so viel Geld auszugeben
 

maceni

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.11.2004
Beiträge
1.543
Punkte Reaktionen
39
Ich sag's mal so: Nur Apple-User sind bereit, für so ein Stück billigstes Schrott-Plastik so viel Geld auszugeben
Naja, es ist ja zum größten Teil aus Metal! :D

Bzw. hier haben das Ding doch sicher einige... Also raus mit euren Erfahrungsberichten. ;)
 

dehose

unregistriert
Dabei seit
05.03.2004
Beiträge
5.305
Punkte Reaktionen
495
Das ist doch jetzt aus Alu, nix Plastik
 

mj

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.11.2002
Beiträge
9.092
Punkte Reaktionen
3.927
Ich meinte in dem Fall den alten iCurve aus Plastik. Um das ganze auf den ach-so-tollen neuen iCurve2 umzumünzen:

Nur Apple-User sind bereit, für so ein Stück billigstes Schrott-Alu so viel Geld auszugeben
 
T

toto

Ich dachte, es geht um Erfahrungen. Aber gibts hier wohl nicht.;)

Gruß Torsten
 

babaloo

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.03.2003
Beiträge
1.602
Punkte Reaktionen
81
Ich hab das alte iCurve (aus dem Schrottplastik ;) ) und bin begeistert. Temperaturprobleme kennt mein Powerbook nicht und die Höhe des Bildschirms ist viel angenehmer. Vor allem im Vergleich zu einem PB, das direkt auf dem Schreibtisch steht.

Wackelig? Du wirst doch wohl nicht vorhaben, ein Notebook auf dem iCurve mit der internen Tastatur zu bedienen, oder? Hol dir ne externe Tastatur und Maus und du wirst glücklich sein.

Ist das iCurve überteuert? Ja. Wer die Kohle nicht ausgeben will (oder, wie ich, das iCurve als Gratisbeigabe zum Book dazubekommt), der bastelt sich halt selber was. Aber wie schon gesagt, die Arbeitshöhe ist so optimal und eventuell anfallender Müll auf dem Schreibtisch tangiert das Book erst gar nicht.
 
J

Junior-c

die Arbeitshöhe ist so optimal und eventuell anfallender Müll auf dem Schreibtisch tangiert das Book erst gar nicht.
So lassen sich auch Ereignisse wie "Cola/Bier/Eistee/Kaffee/Tee/... übers Book geschüttet!" vermeiden... :hehehe:

MfG, juniorclub.
 

Desmotron

Mitglied
Dabei seit
25.01.2007
Beiträge
337
Punkte Reaktionen
23
Was babaloo zum iCurve schrieb, gilt genauso für den Elevator. Vielleicht ist er etwas weniger wackelig...
 

Applewein

Mitglied
Dabei seit
23.04.2007
Beiträge
177
Punkte Reaktionen
0
Habe zuhause die iCurve und ich könnte auch nicht mehr ohne... ist schon eine praktische Sache, mein Macbook wird nicht mehr so heiss und neben meinem zweiten Monitor lässt sich so von der Höhe her Perfekt arbeiten. Im Büro benutze ich das Nachfolgemodel und außer der Optik, die natürlich Geschmackssache ist (ich bevorzuge das Design der iCurve), hab ich bisher noch keinen wirklichen Unterscheid erkannt :). Außer das das neue Model "zusammenklappbar" ist. Und zum Preis: Naja wenig ist das sicherlich nicht für so nen kleinen Notebookständer, trotzdem denke ich das man diese einmalige Ausgabe von um die 40 € ruhig eingehen sollte. Ansonsten Produktfoto ausrucken, als Vorlage benutzen, und Versuchen nachzubaun.

Kauf dir das Ding ;-)!
Grüße aus FFM
Applewein
 
Oben Unten