1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

macOS High Sierra Iconservicesagent verbraucht massiv RAM

Diskutiere das Thema Iconservicesagent verbraucht massiv RAM im Forum Mac OS X & macOS.

  1. Skagen

    Skagen Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.03.2007
    Hallo zusammen!

    Seit dem Update auf HighSierra plage ich mich mit einem extrem nervigen Problem rum. Ich habe in der Vergangenheit einige Projekte in Sparseimages gespeichert. Zur besseren Unterscheidung haben die Images verschiedene Icons bekommen (ich glaube, dass das mit dem Problem zu tun hat).

    Die Images (ca. 15-20) liegen in einem separaten Ordner. Mittlerweile mache ich das zwar nicht mehr so, aber hin- und wieder muss ich eines der Images mounten. Das alles war niemals ein Problem, auch wenn mein iMac schon etwas älter ist.

    Seit 10.13 passiert nun aber folgendes: Sobald im Finder (egal, ob beim Durchklicken, bei der Suche oder in einem Dateidialog) irgendwo ein Image auftaucht (öffnen ist gar nicht nötig, es reicht wenn es sichtbar ist), fängt der Prozess "iconservicesagent" an, massiv Arbeitsspeicher zu verbrauchen.

    Bei einem Image dauert das dann ein paar Minuten, bis sich alles wieder beruhigt. Öffne ich aber gar den Ordner mit den 20 Images, stürzt irgendwann der Rechner ab. Iconservicesagent verbraucht dann 8 oder mehr GB!

    Hat irgendjemand das gleiche Problem oder gar eine Lösung dafür??

    Viele Grüße
    Klaus
     
  2. MDmac64

    MDmac64 Mitglied

    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    133
    Mitglied seit:
    26.02.2006
    Hallo,
    wenn man "Iconservicesagent HighSierra" googelt, tauchen etliche Berichte auf. Muss Apple wohl nachbessern.
    Bis dahin versuch doch mal die verschiedenen Icons zu entfernen.
     
  3. NullReference

    NullReference Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    30.08.2011
    Obwohl so ein Bug einfach zu beseitigen sein sollte, hat Apple leider immer noch nicht nachgebessert, zumindest in 10.14.6 Mojave nicht. :-(
    Der Prozess frisst bei mir bis zu 50GB und das ganze System friert immer mehr ein. Erstaunlicherweise ist dies erst vor zwei Wochen das erste mal aufgetreten.
     
  4. axcode11

    axcode11 Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    23.12.2019
    Hallo, bin neu hier im Blog

    habe gestern auf meinem Mac Pro 2012 (5.1, Boot Rom 144.0.0.0) Mojave und Catalina Installiert. Meine Bildschirme, angeschlossen an einer HD7950 Sapphire flackern seither und dazu kommt, dass im Logic X und Itunes Aussetzer zu hören sind. Mit einem schnell vergleich im Quicktime Player waren die Audio Signale sauber. Nach dem Anpassen der Sample Rate auf 44.1 KHz im Logic X und verschiedenen Einstellungen im Setup war da wenigsten alles Ok. Itunes und Musik muss ich noch prüfen. Flackern des Bildschirmes (Eizo und HP) angeschossenen an Mini Display-Port ziehen kurzfristig einzelne Linien über den ganzen BS von oben nach unten. Auf der gleichen Maschine sind noch High-Sierra und Yosemite (bis auf Logic X Yosemite) mit den gleichen Applikationen installiert --> keine Probleme weder mit dem BS noch mit Logic X oder Itunes.

    Da ich alle meine Daten mit 256Bit verschlüsselt habe, dachte ich es könne daher kommen. Aber auf High-Sierra und früheren Systemen alles I.O auf dem gleichen Rechner. Itunes und Musik Equalizer werden nach Einstellung auf Manuell deaktiviert wenn diese geschlossen werden. Alles so kleine Dinge welche das Leben wieder mal interessant machen. Wird der Equalizer nur herunter gelegt, so wird der Sound mit den eingestellten Werten wiedergegeben. Alles andere muss ich noch testen. Leistung und Energie so wie Festplatten Aktivität am untern Level (<5%) der 16 Kerne.
    Haben wohl oder Übel alle ein wenig die gleichen Probleme mit den neuen OS Mojave und Catalina. Es wäre ja langweilig wenn alles funktionieren würde. Daher lasse ich meine alten Systeme noch auf dem rechner, sollte es nicht lösbar werden. Grafikkarte entspricht den Vorgaben von Apple und ist Metal fähig. So, das wärs mal. Übrigens Virensacnner von TrendMicro hatte ich zum Testen auch deaktiviert.
    Gruss Bruno Walter
    Youtube: Bruno Walter fotoins
    AMD Radeon HD 7950:

    Chipsatz-Modell: AMD Radeon HD 7950
    Typ: GPU
    Bus: PCIe
    Steckplatz: Slot-1
    PCIe-Lane-Breite: x16
    VRAM (gesamt): 3 GB
    Hersteller: AMD (0x1002)
    Geräte-ID: 0x679a
    Versions-ID: 0x0000
    ROM-Version: 113-E2080C-101
    VBIOS-Version: 113-C3810100-U01
    EFI-Treiberversion: 01.00.624
    Metal: Unterstützt, Funktionsset macOS GPUFamily2 v1
     
  5. NullReference

    NullReference Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    30.08.2011
    Ich kann Deinem Beitrag nicht konkret entnehmen, was bei Dir los ist. Du scheinst ein anderes Problem zu beschreiben? Hier geht es um den Prozess "iconservicesagent", der das System auffrisst.

    Abgesehen davon bin ich als langjähriger Apple-Kunde ziemlich angefressen. Solche Bugs gehören umgehend gefixt. Glaubt irgendjemand bei Apple, ich würde mir jetzt ein neues Macbook kaufen, weil in Mojave keine Fehler mehr behoben werden? Ganz im Gegenteil. Wenn der Premiumanbieter seine Premiumprodukte nicht pflegt, bin ich auch nicht bereit, Premiumpreise dafür zu zahlen.
     
  6. iPille

    iPille Mitglied

    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    18.06.2002
    Das Nachbessern von Seiten APPLES können wir getrost vergessen. Normalerweise hätte Steve - Gott hab ihn selig - dem Programmiererteam früher den Kopf (ab-)rasiert. Heute rutscht sowas durch und weder gibt es eine ordentliche Fehleranalyse, noch ein "Eingeständnis" und schon gar keine Nachbesserung/Reparatur. Vielmehr lautet das Motto: "Seht doch bitte zu, dass ihr Euch das neue Major-Update installiert und dann geht alles wieder!". Nix mit "Scheiße, wie konnte uns das passieren" oder so. Und bei Klagen der User wegen nicht mehr funktionierender Apps und so weiter wird man sofort als "Ewig-Gestriger" abgetan. So einfach update sich es nämlich nicht. Teuer bezahlte Hardware würde nicht mehr funktionieren.

    https://discussions.apple.com/thread/8559574?page=1

    Ich werde echt das Gefühl nicht los, dass der Schlendrian sich bei denen breit macht. So Premium wie die mal waren, sind sie nicht mehr und der Lack ist tw. ab. Ständig werden neue Features präsentiert, "neue Säue durch's Dorf getrieben" und dabei bleibt tw. die Qualität auf der Strecke.

    Einen Sch... werde ich tun und deswegen zu CATALINA wechseln. Der Verlust meiner bisherigen Software würde mich reichlich Geld, Mühe und Zeit kosten. Also sitze ich das Problem aus.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...