...ich würd ja gern von Windows los...aber..

MBSoft

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
11
Hallo,
ich bin nach 20 Jahren PC auf Mac umgestiegen und bin sehr zufrieden.
Nun habe ich aber ein Problem:
Ich nutzte auch auf meinem PC Itunes und habe dort in den letzten Wochen ungefähr 3/4 meiner CD-Sammlung gerippt.
Nun habe ich ja einen Mac (Imac ALU 2,4Ghz) und würde mich gern darauf konzentrieren. Das Übertragen der Mediathek hat auch problemlos geklappt. NUn wollte ich den Rest rippen und bin entsetzt über die Geschwindigkeit des Mac beim Einlesen.
Kommt mein PC mit beiden Laufwerken auf angezeigte 19-27x, so lahmt der Mac bei gleicher CD mit 3,1-9,1 vor sich hin. Das Laufwerk ist dabei auch kaum hörbar. Rippen tue ich in AAC 128kbit/s mit abgeschalteteter Fehlerkorrektur.
So brauche ich ja eine Ewigkeit...mache ich etwas falsch? Außerdem fiel mir auf, dass die CD im Imac sehr warm wird während des Rippens..

Ich würde ja nun ungern wieder zurück zum PC...aber bei dem Geschwindigkeitsunterschied..
Hilfe wäre nett!
Gruß
 

laurooon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
4.747
Poste doch bitte mal deine Config. Wie sollen wir dir da helfen. Die Infos sind etwas dürftig.

Und wenn du HILFE willst, solltest du einen anderen Titel nehmen, dann können dir iTunes-Profis gezielt helfen.

MfG
Laurooon
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.692
dein pc hat nun mal kein slotin laptop laufwerk drin, sondern 5 1/4" oder?
und übrigens ist beim audio rippen schneller nicht gleich besser ;)
 

laurooon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
4.747
Die iMacs sind nicht gerade für ihre besten Laufwerke bekannt, das sollte man wissen. Ein "echtes" 5 1/4 ist einem Slot-In immer überlegen.

Aber:
Da das Slot-IN ja build-in ist, kann es sein, dass Apple die Lesegeschwindigkeit zu Gunsten der Lebensdauer reduziert hat. Denk dan: Das Licht, das doppelt so hell brennt, brennt nur halb so lange! Und du kannst das Laufwerk nicht so einfach tauschen, wie in einem PC.

MfG
Laurooon
 

HerrSchnuff

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2005
Beiträge
2.303
Wenn du viel zu rippen hast, würde ich etwas Geld in ein schnelles externes Laufwerk investieren.
 

francisrot

Mitglied
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
132
Ich würde ja nun ungern wieder zurück zum PC...aber bei dem Geschwindigkeitsunterschied..
Warum rippst Du nicht den Rest Deiner Sammlung mir dem PC, importierst die Alben dann in die Mediathek auf dem Mac, und schickts danach den PC in ewigen Jagdgründe?;)
 

laurooon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
4.747
Warum rippst Du nicht den Rest Deiner Sammlung mir dem PC, importierst die Alben dann in die Mediathek auf dem Mac, und schickts danach den PC in ewigen Jagdgründe?;)
Oder - wenns ein "OSX Problem" sein sollte - nutze mal Bootcamp und schau, ob die Laufwerke dort besser angesprochen werden...
 

llyrana

Mitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
789
Neunzehn- bis Siebenundzwanzigfach ???? Sach mal: Dir sind noch keine alten Audio-CD´s um die Ohren geflogen???? Was zum Geier hatte Dein PC für eine Konfig???

Neidvoller Gruß

Llyrana (Mein PC rödelte für die 128er AAC´s zwischen 6-9x rum)
 
K

Keks2903

Neunzehn- bis Siebenundzwanzigfach ???? Sach mal: Dir sind noch keine alten Audio-CD´s um die Ohren geflogen???? Was zum Geier hatte Dein PC für eine Konfig???

Neidvoller Gruß

Llyrana (Mein PC rödelte für die 128er AAC´s zwischen 6-9x rum)
Das braucht keinen besonderen PC, als mein Sony/NEC Laufwerk im MacPro noch die Apple Firmware hatte, war das auch tierisch lahm...
Ich habe mir dann die Original Firmware besorgt und seid dem ließt der Audio CDs auch mit 19 - 32 Fach :cool: hat dann aber auch auf allen 4 Kernen 50% CPU Last :D
Die Slot-In Laufwerke die Apple verbaut sind meistens nicht nur schrottige Matshita Laufwerke, die Dinger sind per Firmware auch noch kastriert :(
Laufwerke die als Original eigentlich auch DVD-RAM Brennen können, werden z.B. von Apple kastriert das sie das nicht mehr können usw.

@MBSoft,
am besten du kaufst die ein externes Laufwerk und schließt es per Firewire an.

Gruß
Claus
 

Jürgen_jl

Mitglied
Mitglied seit
24.05.2005
Beiträge
558
Sorry, aber irgendwie ist keine der Antworten in irgendeiner Art und Weise hilfreich. Mein 2.4er alu-imac rippt mit Geschwindigkeiten von 15-20 fach (stellenweise schneller), und klar, das Luftgeräusch ist da schon gut hörbar, da unvermeidbar und physikalisch bedingt. Und nein, da fliegt einem noch lange keine CD um die Ohren. Bei so mancher Antwort hier kann ich nur mit dem kopf schütteln.

Für mich gibt es ein paar Möglichkeiten für die indiskutable Geschwindigkeit..
- kannst Du "normal" von einer CD Musik hören? (grundsätzliche Funktionskontrolle)
- wenn ja, prüfe dabei die CPU-Auslastung und die Speicherauslastung
- hast Du ein aktuelles System?
- ist die Geschwindigkeit immer so, oder nur bei bestimmten CDs?
- letztlich kann es auch einen Defekt am Laufwerk geben.
 
K

Keks2903

Sorry, aber irgendwie ist keine der Antworten in irgendeiner Art und Weise hilfreich. Mein 2.4er alu-imac rippt mit Geschwindigkeiten von 15-20 fach (stellenweise schneller)...
Hier wäre die Frage welches Laufwerk du hast ? Matshita, Pioneer, Optiarc oder welches ? Die Pioneer sollen recht schnell sein aber die ganzen Matshita die hier in meinen restlichen Macs (17" PB, 20" iMacCoreDuo und mein MBP) verbaut sind, rippen auch nicht schneller als beim Themen ersteller.

Gruß
Claus
 

MBSoft

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
11
Danke ersteinmal für die vielen Rückmeldungen. Ich habe einen aktuellen 20"-Alu Imac mit 2,4Ghz und darin verbaut ist ein Pioneer DVD-RW DVR-k06A, Firmware Q631.
Das Laufwerk funktioniert technisch einwandfrei, DVD-Ram lesen, DVD/CD lesen und brennen, Filme schauen..alles kein Problem. CPU-Auslastung bei Audio-CD im Schnitt unter 3%. Ich habe 4GB Ram verbaut.Nur die Geschwindigkeit ist übel. Ich habe mehrere CD's gecheckt und das Ergebniss ist immer im selben Bereich... Alle CD's habe ich am PC gegen gecheckt, ohne Probleme. Das ist frustrierend, denn diese Geschwindigkeit ist weit hinter der heute üblichen, auch für ein Slot-In- Pioneer bietet einige aktuelle Laufwerke mit 24x an..Apple müsste sie nur verwenden. Möglicherweise ist es aber auch ein technisch anders gelagertes Problem. Wenn mein Imac einige Zeit läuft, ohne sonderliche Last (Internet etc) ist er aussen nur lauwarm. Trotzdem werden CD's schon nach kurzem verweilen im Laufwerk seehr warm. Haben die Imacs vielleicht ein Temperaturproblem und die Laufwerke sind daher gedrosselt? Wie hält es denn die Western-Digital Festplatte darin aus. Die WD2500AAIS ist ja auch nicht gerade die jüngste und wird im Vergleich zu z.B. Samsungplatten schnell warm.
Gruß
Michael
 

giffut

Mitglied
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
356
Kontrolliere ...

.... doch einmal Deine Einstellungen in iTunes unter dem Punkt "Allgemein" und dort den Knopf "Importeinstellungen". Möglicherweise hast Du die Option "°Beim Lesen von Audi-CDs Fehlerkorrektur anwenden" eingestellt. Das würde dann Deinen gemeldeten Geschwindigkeiten entsprechen.
 

kapo

Mitglied
Mitglied seit
23.10.2006
Beiträge
223
Auch wenn dir meine Antwort nichts nutzt: Wieviele hundert CDs musst du denn noch importieren dass die paar zusätzlichen Minuten pro CD ins Gewicht fallen?

Kann man doch wunderbar nebenbei machen. Stapel ausgepackte CDs auf den Schreibtisch packen und alle 10 Minuten Discjokey spielen. Geht problemlos während dem surfen oder aufräumen.
 

MBSoft

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
11
...so Problem ist erkannt. Es ist das interne Laufwerk bzw. die Art der Ansteuerung durch MacosX. Ich habe jetzt mal ein Samsung SH-S202 mittels eines € 12,95 IDE auf USB-Adapters so nackt angeschlossen und folgendes passiert. Das Laufwerk wird vom MAC erkannt und ich werde gefragt, ob ich die CD einlesen will. Dann startet das Laufwerk mit den üblichen 3,5 -3,7x, stoppt dann kurz in der Mitte des ersten Tracks, fährt (deutlich hörbar) hoch und steigert dann auf (je nach Lage des Tracks auf der CD) Geschwindigkeiten von 22-33,7. Offenbar "schenkt" sich das interne Laufwerk das Überprüfen der Max. möglichen Geschwindigkeit einfach und dudelt bis zum Ende langsam weiter. Werde jetzt mal Itunes unter WinXP im Bootcamp testen.
OK, es geht tatsächlich, die CD im Hintergrund einzulesen, aber ich mache Arbeiten eigentlich gern zügig. Ich bin begeistert vom MacOS und bereue den Schritt keinesfalls. Nehmt es mir daher bitte nicht übel, es einfach eine Umstellung für mich, vorher habe ich immer in meine zwei PC-Laufwerke je eine CD gelegt und das ging dann ratzfaz. Im täglichen Gebrauch ist der Imac natürlich schon sexy, keine brüllenden Lüfter, kein brüllendes CD-Laufwerk (so war ich es von meinem PC gewohnt). Nur wäre es schön, wenn er denn trotzdem auf Wunsch mal "Ranrauschen" würde. So zischt nun das ausgebaute PC-Laufwerk unter meinem Imac...Ih, wie stillos ;-)
Ich bin übrigens durch das Iphone zu Apple gekommen und der Workflow ist schon toll.
Gruß
Michael
 
Oben