Ich stehe zwischen den Stühlen...:-/

Diskutiere das Thema Ich stehe zwischen den Stühlen...:-/ im Forum Office Software

  1. Big Hornet

    Big Hornet Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    57
    Mitglied seit:
    21.11.2002
    Moin,

    dass mir mit gut zureden sicher nicht geholfen ist, kann ich mir denken. Aber vielleicht habt ihr eine Idee die ich übersehen habe.

    Ich brauche eine anständige Office Software. Da ich sie derzeit nur privat brauche, dachte ich zuerst an Neo/OpenOffice. -> Kurzum ich war nicht wirklich zufrieden damit. Teilweise kommt mir das ganze ein wenig umständlich vor andererseits scheint es nicht "für mich gemacht" zu sein. Für lau nett. Aber nicht das was mich wirklich zufrieden stellt.

    Da war mein erster Gedanke mir MacOffice 2008 zu holen. Was dafür spricht wäre dass ich vermutlich besser mit klar kommen würde weil mir ältere Win Versionen recht geläufig sind. Weiterhin für mich interessant ist dass ich mich in ein Programm hinein arbeite welches später auch am ehesten im Berufsleben noch mal interessant werden könnte.

    Was dagegen spricht sind die extrem negativen Kritiken die ich lesen muss und mich doch abschrecken. Zusätzlich finde ich es unattraktiv das die Oberfläche doch zu den mir bekannten doch etwas stärker abweicht und daher der Vorteil den ich oben beschrieben habe "das ich leichter rein komme" für mich fraglich ist. Das es die teuerste Lösung wäre spricht zwar auch nicht dafür aber wäre jetzt zweitrangig. Aber ich kann anscheinend keine Trialversion laden um meine Zweifel auszuräumen. Was mich sehr verunsichert.

    Plan B wäre Apple eigenes Office "iWork" Die Trial habe ich mir schon angeschaut und hat mich auf dem ersten Blick doch sehr begeistert. Sie weicht von der Menüführung aber noch stärker vom MS Office ab wie die "kostenlosen". Was für mich fraglich macht wie es für mich da in der Praxis aussieht. Ein wenig misstrauisch wie kompatibel es zu MS Office ist bin ich schon. Wenn es nicht besser wie bei OpenOffice ist wäre es unschön. Nicht weil ich selber der Profiuser für MS Office bin sondern weil ich von solchen häufiger mal Dokumente bekomme die dann bei mir nicht richtig funktionierten.

    Wie oben schon geschrieben ist mir klar das ich mich selber entscheiden muss. Aber vielleicht gibt es ja dennoch hilfreiche Kommentare. Wäre Office 2008 nicht anscheinend so extrem bescheiden hätte ich es mir vermutlich schon längst geholt.

    P.S: Windows werde ich mir unter Garantie sicher nicht für eine Windows Office Version auf meinen Macs installieren.
     
  2. Frecher Pfleger

    Frecher Pfleger Mitglied

    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    144
    Mitglied seit:
    20.02.2008
    Ich benutze im Augenblick MacOffice 2008. Habe bis jetzt keine Probleme damit. Benutze es aber auch nur semiprofessionell.

    Ich würde dir als Privatnutzer iWork empfehlen.

    1. es kommt aus der Mac-Famillie
    2. wenn man mal seine MS Office Angewohnheiten ablegt ist es sehr angenehm zu benützen
    3. es ist absolut kompatibel mit den gängigsten Office Programmen die es auf dem Markt gibt
     
  3. avenue

    avenue Mitglied

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    12.02.2007
    aber iwork kann nur doc dateien öffnen und bearbeiten aber nicht mehr als doc. datei speichern, oder????
     
  4. Katzenbuch

    Katzenbuch Mitglied

    Beiträge:
    2.466
    Zustimmungen:
    218
    Mitglied seit:
    06.02.2008
    Gut zureden soll man dir also nicht...
    Gut, dann stell ich erst mal eine Frage:
    was muss dein office denn können?
    Is dir Kompatibilität wichtig?
    Hast du einen ASP in der Nähe (zum Beispiel Gravis)? Die haben nämlich meistens die neueste Software (MacOffice 2008) auf ihren Vorfühgeräten und lassen einen das auch testen.
    Diese negativen Meinungen über das 2008er hab ich auch gelesen, als es darum ging ein office für mein Macbook zu kaufen.
    Da ich aber das Glück hatte, probehalber über 2 Jahre mit dem 2004er Office für Mac zu arbeiten, war dann die Entscheidung recht einfach: ich hab mir ein gebrauchtes Office gekauft, hier über die Kleinanzeigen.
    Das läuft super (Word und Powerpoint) und hat auch keinerlei Probleme mit aufwändigen Dokumenten, die ich von Kommilitonen zugeschickt bekomme.
    Warum du mit neooffice nicht klar kommst, ist mir etwas unklar... Es ist schon gewöhnungsbedürftig, aber vieles ist doch so wie beim 2003er office für windows.
    Also: Prioriäten festlegen, ASP aufsuchen und sowohl iwork als auch Office:Mac 2008 testen und dann die Entscheidung treffen. Und nicht ins Boxhorn jagen lassen: Ja, einige Dinge (Soft- und Hardware) können Probleme machen, das ist aber nicht unbedingt die Regel, das hängt von vielen Faktoren ab.
    Insofern: Nachdenken und dann Entscheidung treffen.:cake:
     
  5. Der Dialog "Ablage", "Speichern bzw. Speichern unter" verwendet das Apple-Format für Pages, Numbers und Keynote.

    Über den Dialog "Ablage", "Exportieren" werden weitere Formate angeboten. Hierzu zählt, natürlich das PDF-Format sowie die Microsoft-Office-Formate doc, xls und ppt

    Bei meinem Arbeitgeber arbeite ich jeden Tag sehr intensiv mit den Office-Produkten von Microsoft. Ungeachtet dessen, dass ich auch VBA etc. anwende, gehe ich davon aus, dass ich die Möglichkeiten nicht einmal zu 40% nutze.

    Somit habe ich mich privat bzw. für meine eigene Firma für iWork entschieden und ich bin sehr zufrieden. Dokumente von Kunden kann ich sehr einfach öffnen, bearbeiten und wieder im Ursprungsformat an die Kunden zurückschicken. Bislang hat sich niemand über inkompatibilitäten beschwert.

    Die Einarbeitung in iWork gelingt in meinen Augen schnell und intuitiv. Für den privaten Gebrauch (und wenn man nicht die verbilligte Version von Microsoft Office erwerben kann) würde iWork vorziehen.

    Gruss
    Thorsten
     

    Anhänge:

    • iwork.jpg
      iwork.jpg
      Dateigröße:
      39,9 KB
      Aufrufe:
      51
  6. ClausRogge

    ClausRogge Mitglied

    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    08.10.2005
    "Welches Office Programm" ist eine hier oft gestellte Frage aber die Antwort gestaltet sich sehr individuell - dem einen reicht das, der andere braucht noch jenes ...
    Für mich z.B. kommen weder MSO noch iWorks in Frage weil sie keine Datenbank haben. Bitte bei solchen Anfragen immer genauere Angaben mit liefern: Was soll das Office Paket können, was brauch ich nicht usw.
     
  7. Big Hornet

    Big Hornet Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    57
    Mitglied seit:
    21.11.2002
    Nein bitte nicht. ;-)
    Danke. :)
    Ich schreibe Einige Berichte/Zusammenfassungen usw. Das ist sicher auch kein Problem unter NeoOffice, mal abgesehen dass ich solche Kleinigkeiten wie z.B. Formeln im Text nie zufrieden stellend abgebildet bekommen habe. Aber auch bei der Tabellenkalkulation komme ich an meine Grenzen. Dort bekomme ich häufig mittlere bis große Tabellen die ich gerne weiter verarbeiten möchte. Aber es gibt mir zu häufig Kompatibilitätsprobleme die diese Tabellen nur eingeschränkt "angenehm" benutzbar machen, ebenso wie ich dort ständig diverse "Einstellungen und Funktionen" Minutenlang am suchen bin obwohl ich für OpenOffice im Gegensatz zu MS Office sogar ein Handbuch erarbeitet habe. Zumal ich später auch gerne selber solche Tabellen erstellen können möchte.
    In einem gewissen Umfang den ich zumindest für einen Heimanwender als Überdurchschnittlich bezeichnen würde.
    Leider nein.
    Zugegeben mit der Möglichkeit habe ich auch schon geliebäugelt. ;-) Aber da ich jetzt inzwischen auch einen Intelmac habe... Sinnvoll? Wie sieht es da mit den Lizenzen aus? Muss ich da bei gebrauchten auf irgend was achten was die Lizenzen betrifft? Bekomme ich evtl. sogar noch irgendwo Originalverpackte?

    Ich freue mich auf deine (euer alle) Antworten. :)
     
  8. Katzenbuch

    Katzenbuch Mitglied

    Beiträge:
    2.466
    Zustimmungen:
    218
    Mitglied seit:
    06.02.2008
    Also mein Verkäufer war so freundlich, mir ein Schriftstück mit dem Office mitzuschicken, wo drin stand, dass er diese Software mit diesen Product-Keys gelöscht hat und er somit sämtliche Lizenzen an mich abtritt.

    Da, im Unterschied zum Windows-Office, keine Registrierung der Software bei Microsoft erfolgt, gibt es da eigentlich keine Probleme.

    Hab es installiert, bin zufrieden, kein Probleme auf meinem Intelmacbook.

    Zur Kompatibiltät: Ich erstelle immer ein PDF von meinen Word-Dokumenten, das ich dann versende. Auf diesem Weg gibt es gar keine Probleme, und letztens hab ich das sogar mit einem normalen .doc gemacht.

    Meine Frage bezog sich mehr darauf, ob du in deiner Umgebung Menschen hast, die dieses neue Windows-Office (das 2007er) verwenden. Und deren Dateitypen sind nur eingeschränkt (soweit ich weiß) mit dem 2004er MacOffice kompatibel.

    Ich hoffe, das hilft ein bisschen weiter beim Entscheidung treffen...:)
     
  9. Big Hornet

    Big Hornet Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    57
    Mitglied seit:
    21.11.2002
    Interessant. :)

    Die Gelegenheit das MacOffice 2004 zu testen hatte ich sogar schon. Nun ja begeistert davon bin ich nicht, aber zufrieden.
    Und jemanden der Office 2007/2008 nutzt kenne ich (noch) nicht.
    Das wäre vermutlich wirklich die sinnvollste Lösung derzeit.

    Ich werde jetzt noch mal das iWork etwas härter im Test "ran nehmen" und mich dann zwischen 2004 und iWork entscheiden.

    Hast mit sehr weiter geholfen.

    Danke... euch allen.
     
  10. Gusto

    Gusto Mitglied

    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    19.08.2004
    Hallo,
    in der Zeitschrift MacLife 4/2008 gibt es ab Seite 58 einen Vergleichstest zwischen verschiedenen Office Paketen: Apple iWork 08, Neo Office 2.2.2, Open Office 2.0.0, Microsoft Office: mac 2008, Papyrus 2008, Rag Time 6.0.2, Think Free Office 3.2. Und auch 4 online Produkte sind im Test dabei.
    Vielleicht kann Dir dieser Testbericht weiter helfen?
    Grüße, Gusto
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...