Ich bin einfach zu blöd

Diskutiere das Thema Ich bin einfach zu blöd im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. Snuff

    Snuff Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.07.2003
    Hi,
    ich will per 1und1 Dsl online gehen, habe einen Imac 500Mhz - habe den heute auf 10.1 umgestellt...
    alles ist schön, nur das einrichten dieser DSL Kacke will ums verrecken nicht funktionieren, alle Hinweise sind Müll, ich bin
    sehr visuell und die Bsp. sind meist halbgar! Ich brauche es
    Schritt für Schritt und exakt, ohne "das ist ja klar" Gekaspere.
    Leider ist mir bisher kein link untergekommen der das so zeigt.
    Habe neulich einem Freund das Ganze für T-Online konfiguriert,
    da stand auch dann nichts davon das man eine Nummer eingibt
    und eine andere hinzufügt, hätte ich es nach den üblichen Angaben
    gemacht würde ich mich heute noch wundern, zum Glück einer aus
    dem Forum ein cooles link geschickt, damit gings dann...
    Mittlerweile bin ich der meinung das die Provider mit ihren Werbegequatsche : "Alles easy..!" eigentlich Betrug begehen, ich kenne viele die nochmal extra jemanden bezahlt haben um DSL nutzen zu können...

    Snuff
     
  2. biblio

    biblio Mitglied

    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    28.07.2003
    A bisserl konkreter könnts scho sein

    Auch ich bin neulich am T-DSL Anschluss beinah verzweifelt - lag aber daran, dass erst das 4 . Modem/Router in einem Gerät mich auch zweifellos verstand und vor allem funktionierte.

    Wenn Du sagst, wo das Problem ist - kann man Dir evt. auch besser helfen.

    Nicht verzweifelnkopfkratz motz

    Der Schleiku
     
  3. Snuff

    Snuff Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.07.2003
    Re: A bisserl konkreter könnts scho sein

     

    Hi Schleiku,
    ich denke auch das es entweder am System 10.1 liegt oder aber
    am Router (D-Link 624), der laut Handbuch Mac X unterstützt allerdings steht da nicht ab welcher Version (ich vermute 10.2).
    Über das Teledat 300 Modem kam sofort eine Verbindung zustande, diese Idee kam dann aber erst am Ende...
    Blöd nur das man nun umstecken muß, ich habe natürlich auch auf
    der D-Link Seite nachgesehen, da war aber nur Müll - ansonsten
    bin ich mit dem D-Link ja ganz zufrieden, da ich noch zwei PC´s
    darüberlaufen habe!

    Snuff
     
  4. moegeler

    moegeler Mitglied

    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    16.10.2002
    Also, wenn du über ein Router ins Internet gehst, solltest du die DSL-Zugangsdaten im Router eingeben und deinem Mac musst du nur ein IP-Adresse zuweisen... Ich gucke mal wie das mit D-Link funzt... Vieeleicht finde ich was...
     
  5. moegeler

    moegeler Mitglied

    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    16.10.2002
    Bei D-Link habe ich auch nicht viel gefunden... :(
    Hast du schon versucht den Router über den Browser zu konfigurieren?
    Einfach im Browser 192.168.0.1 eingeben und dann als benutzername "admin" eingeben und das Passwort leer lassen...
    Dann bekommst du sozusagen ein Konfigurationsmenü und dort kannst du dein DSL-Zugang konfigurieren...Nur Leider habe ich nicht gefunden wie das Konfigurationsmenü aussieht... Vielleicht kannst du sagen wie das aussieht... Am Ende nicht vergessen, falls du Flatrate nicht hast, die automatische wahl ins Internet zu deaktivieren...
    Im Mac brauchst du dann nur die Systemeinstellung zu öffnen, Netzwerk auswählen und dann TCP-IP zugang wählen...DHCP sollst du dann auswählen... ;)
     
  6. tasha

    tasha Mitglied

    Beiträge:
    3.740
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    06.08.2002
    Hi Snuff,

    wenn Du die Anleitung von uns gerne Schritt für Schritt hättest, dann wäre es auch schön, wenn Du uns schön nach der Reihe sagen würdest, was Du genau machen willst, was Du schon gemacht hast, was klappt und was nicht ;)

    Ich entnehme aus deinem anderen Beitrag, dass Du einen D-Link 624+ hast, der die DSl-Verbindung herstellen soll, mit dem Du Deinen iMac über Funk verbinden willst, oder?

    Beschreibe doch mal wie Du vorgegangen bist, das kriegen wir schon hin.

    Grüße,

    tasha
     
  7. breiti

    breiti Mitglied

    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    17.04.2003
    falls das prob noch besteht:

    im router musst du als benutzerkennung

    >> 1und1/xxxx-xxx@online.de <<

    eintragen, wobei xx deine 1&1 kennung ist

    btw hast du 30 tage nach order die möglichkeit bei 1&1 kostenfrei anzurufen und support zu verlangen, mach das doch einfach mal. evtl ist der netgear auch nicht für Tdsl konfiguriert, das kannst du aber die 1&1 jungens fragen. probiers aber erst mal mit obiger kennung, falls nicht schon geschehen.

    nachtrag: bei den umgebungen des macs einfach autom. einstellen und nichts eintragen, evtl im router nachschauen ob dhcp akiviert ist

    nach nachtrag: PPPoE Bridge-Mode muß disabled sein
    VPI = 1
    VCI = 32
    codier. = LLC/SNAP
    protok.=PPPoE
    modul.=multinode
    PPPauth=PAP/CHAP
     
  8. Snuff

    Snuff Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.07.2003
    Router Einstellungen

    &nbsp;
     
  9. breiti

    breiti Mitglied

    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    17.04.2003
    ... das hab ich doch gar nicht alles geschrieben ... ?! :D

    mac ist weder teuer noch inkompatibel - das sagen nur leute dies nicht besser wissen um sich nicht mit dem anderen auseinandersetzen zu müssen. egal

    mac umgebung auf auto?

    die MAC adresse ist unwichtig außer du hast deinem router gesagt er soll nur bestimmt akzeptieren.

    ist dhcp aktiviert im router?

    hat der router die dsl leitung synchonisiert?

    RUF 1&1 an, die können dir helfen! die haben da profis, kann zwar etwas dauern bis du zu ihnen durchgestellt wirst, aber die können dir helfen!!

    in weniger als 15min lief sogar mein PCnotebook am wlan (mac war kein problem, einfach ran und gut)

    nachtrag: alles lief mit den pcs? bis der mac kam oder wie darf ich das verstehen?

    vielleicht hilfts auch wenn man den router mal resettet
     
  10. tasha

    tasha Mitglied

    Beiträge:
    3.740
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    06.08.2002
    Hi,

    wäre es möglich, dass Du den MAC-Adressen-Filter am Router aktiviert hast? Dann bekommt Dein iMac nämlich keine IP zugewiesen, solange Du seine MAC-Adresse nicht in die Liste des Routers eingetragen hast.Dann kannst Du nämlich auch nicht auf das Webinterface des Routers zugreifen. Verbinde Dich doch mal mit einem der PCs mit dem Router und kontrolliere das nochmal.

    Grüße,

    tasha
     
  11. biblio

    biblio Mitglied

    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    28.07.2003
    Vielleicht ist es der D-Link

    Genau mit diesem Gerät hat es bei mir angefangen. Ich konnte machen was ich wollte, war sogar bei einem beruflichen Apple User um alles zu testen. Mein D-Link hatte einen Softwarefehler, er war zwar konfigurierbar aber er speicherte es einfach nicht.

    Nun habe ich ein Zyxel Modem/router und es klappte alles auf Anhieb. daran klebt ein ibook mit 9.2 und eins mit 10.2. Da man mit dem Browser konfiguriert ist alles kein Problem.

    Die Empfehlung lautet daher: Umtausch statt graue Haare.:rolleyes:
     
  12. Snuff

    Snuff Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.07.2003
    Noch immer D-Link

    Hi again,
    habe heute wieder den Tag damit verbracht meinen Mac auch über den Router zu betreiben, bezüglich der Tips zu den Mac
    Addressen: habe ich alles sowieso gemacht, bei meinem Notebook habe ich ebenfalls eine D-Link Karte, das ganze läuft
    auf XP, ich habe die karte gekauft, eingesteckt und es hat funktioniert! Zu dem Einsatz das Gerät umzutauschen, das geht
    leider nicht, da ich vor drei Monaten die Zeit und Nerven sparen
    wollte mich mit solchen technischen Schwachsinn zu beschäftigen
    habe ich jemanden kommen lassen, der mir Router und auch Netgear MA-101 USB Kram brachte (leasing), die eine karte lief
    ums verrecken nicht am Notebook (angeblich laut Netgear läuft die auf XP), ca. 5 Leute (alle angeblich kompetent haben ihr Glück versucht - nullo..!) ich habe einfach eine neue von D-Link gekauft!
    Zum Router hatte ich schon das Trara (Kasperletheater) mit den
    PC (Netzwerk, Daten hin und herschicken), keiner konnte es richtig, geschweige denn erklären...Deshalb werde ich kaum alles wieder abbauen, um am Ende festzustellen, daß der neue Router
    auch nicht funktioniert...
    Irgendetwas mache ich falsch, z.B. gibt es im tollen Mac Netzwerk
    zwei Buttons den ganz oben und den im Rest weiter unten, mein
    Gefühl sagt mir das hier die Tücke im Detail stecken muß, laut Protokoll kackt die Verbindung bei 15 ab, denn eine Verbindung
    bekommt er ja, er killt sie nur wieder..Dann noch was für die Tipgeber: Niemand ist so dämlich und läßt den Router eben mal alle MAC Addressen nehmen, dann kann jeder ganz einfach und schnell bei Dir rein und zu Deinen Lasten (Kosten), man kann dem
    Router ja genau sagen welche Mac Addressen er darf und welche nicht.
    Es gibt soviele Arschlöcher die rumhäcken, neulich stand in der C´T von einem Bsp. einer gehackten Website die Brach lag, der Besitzer bekam von 1und1 eine Rechnung über mehrere tausend
    Euro, weil irgendein Idiot dort MP3´s zum Download bereitgestellt
    hatte...der Transfer war bei etlichen Gigabyte...Auch die macuser
    werden sich mit dem Thema Sicherheit beschäftigen müssen, ist nur eine Frage der Zeit!
    Aber dennoch Danke das überhaupt jemand sich Gedanken gemacht hat!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Hier ein Tip von mir um das X (angeblich nur bis 10.1.5 notwendig) schneller zu machen:

    Wohl zuerst im MacFixIt-Forum zu MacOS X tauchte ein Bericht auf, wonach MacOS X schneller laufen würde, nachdem man die Developer Tools (von der MacOS X beiliegenden CD) installiert. Auf der Suche nach den Ursachen für dieses Verhalten fand man schließlich eine einfachere Methode:

    Man muss dazu als Administrator angemeldet sein (also z.B. den Account benutzen, der bei der Installation angelegt wurde). Im Terminal gibt man dann folgende Kommandozeile ein:
    sudo update_prebinding -root /
    Anschließend wird man nach einem Passwort gefragt. Hier gibt man das Administrator-Passwort ein. Das System beginnt nun zu arbeiten. Dabei werden unter Umständen sehr viele Meldungen ausgegeben, aber davon sollte man sich nicht irritieren lassen. Wenn am Ende dann wieder der Eingabe-Prompt erscheint, muss man den Rechner neu starten. Danach soll MacOS X schneller sein.
    Was macht diese Befehlszeile? Sie aktualisiert das "Prebinding" der im System installierten Libraries, was das Laden von Programmen beschleunigt. Offenbar wird die dafür generierte Prebinding-Information aber ungültig, wenn sich Libraries ändern (etwa nach einem Systemupdate oder dem Installieren bestimmter Programme). Dies lässt zweierlei vermuten:
    1. Der Geschwindigkeitszuwachs dürfte je nach Zustand der Prebinding-Informationen unterschiedlich ausfallen und sich vor allem nur beim Laden von Programmen zeigen.
    2. Der Vorgang muss von Zeit zu Zeit (sofern neue Software installiert wurde) wiederholt werden.
    Mit dem Programm Xoptimize gibt es mittlerweile auch eine Möglichkeit, diese Optimierung ohne Einsatz des Terminals durchzuführen.
    MacOS X 10.2: Laut dem Artikel Prebinding Explained muss das Prebinding unter MacOS X 10.2 nicht mehr aktulisiert werden, da das System dies schon von sich aus automatisch erledigt
     
  13. Re: Noch immer D-Link

    &nbsp;

    bidde?

    Prebinding muss man unter 10.2 nicht mehr machen, weils automatisch gemacht wird?

    wo steht denn das?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...