iBook USB Strom

  1. osteo

    osteo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.12.2003
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Mir scheint, als ob die USB Schnittstelle am iBook G4 800 zu wenig Strom liefert. Bei beiden Cardreader von mir stoppt die Übertragung nach einiger Zeit und die Power-Lampe am Reader geht aus. Auf anderen Rechnern geht es normal. Kann das sein?
     
    osteo, 22.09.2004
  2. draw-zimmi

    draw-zimmiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    2
    Also ich kann dir nicht wirklich weiterhelfen aber es KÖNNTE ein Softwareproblem sein oder dein USB-Stecker hat vielleicht ein Wackelkontakt!!!

    Tut mir leid für die magere Antwort
     
    draw-zimmi, 23.09.2004
  3. TommyNeuss

    TommyNeussMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.10.2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Würde diesen alten Thread gerne mal wieder fortsetzen. Kann es ein, dass das Ibook am USB Port zu wenig Strom liefert um einen MP-3 Player aufzuladen??
    Das wäre eine Lösung für mein Problem mit nem Philips MP-3 Player....

    Wenn JA, gibt es dafür eine Lösung????
     
    TommyNeuss, 27.12.2004
  4. promille

    promilleMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    36
    Tritt das Problem auch beim angeschlossenen Netzteil auf? Vielleicht ist das im Batterieberieb eine Stromsparmaßnahme...
     
    promille, 27.12.2004
  5. Deep4

    Deep4MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.12.2003
    Beiträge:
    2.385
    Zustimmungen:
    279
    Meine Beobachtung ist, das die Macs weniger (oder halt genau 500mA) Strom liefern als PC.

    Zumindest konnte ich das mit diversen ext. Platten, Cardreadern etc. festellen.

    2.5" Platten, die über USB problemlos am PC liefen, verweigerten am Mac den Dienst; nicht total, die Dinger liefen schon an, aber kamen nicht auf Touren. Zuwenig Saft.

    Meine Meinung : Apple hält den USB-Standard sehr pingelig ein. Vielleicht sogar absichtlich, um ihre Eigenentwicklung (Firewire) zu pushen. Zumindest wüsste ich jetzt keinen Grund, warum soviel Peripherie, die Strom über USB zieht, nicht an Macs läuft. Und das geht über sämtliche Linien (alte B/W Macs, G4 MDD, iBook, iMac G3 - überall das gleiche). Wohlgemerkt : Sämtliche Hardware läuft an PCs ohne Probs. Und es geht hier nur um Hardware, die sowohl an Macs wie auch an PCs laufen sollte, also nicht treiberabhängig ist.

    Noch mal meine Meinung : Das ist Scheisse !
     
    Deep4, 27.12.2004
  6. cla

    claMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Sorry, aber wenn Apple sich nur GENAU an den Standard hält, kannst du das Apple beim besten Willen nicht anlasten. Warum schimpfst du nicht die Hersteller, die den Standard KNAPP überbelasten?

    Ich hatte bisher noch keine Probleme mit USB-Geräten, die Strom vom Bus benötigen...

    cla
     
  7. Deep4

    Deep4MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.12.2003
    Beiträge:
    2.385
    Zustimmungen:
    279
    Weil es keinen Sinn macht, das Apple hier irgendwas so knapp implementiert. Ob ein Gerät jetzt 500mA oder 510mA zieht, das würde für den USB Bus Null Unterschied machen. Da kann man auch noch mehr Saft drüber jagen, und es würde gehen. Ok, der Standard sagt : 500mA.

    Aber wenn ich externe Plattengehäuse habe, die sagen : Benötigt USB Standard 2.0 Schnittstelle, und es geht an den meisten Macs nicht, dann laste ich das Apple an.

    Vor allen Dingen, weil diese Probleme bei keinem anderen Hardware-Hersteller auftauchen - nur bei Apple. Man sollte echt mal messen, was da an Saft drüber geht. Der System-Profiler gibt darüber nämlich keine Auskunft : Da zieht jedes meiner Geräte EXAKT 500mA, was so nicht sein kann. Der Profiler gibt IMHO nur das an, was über die Leitung gehen KÖNNTE (maximal).

    Ich bleibe dabei : Künstlich beschnitten zugunsten Firewire.
     
    Deep4, 27.12.2004
  8. TommyNeuss

    TommyNeussMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.10.2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Mh, habe immer noch ein Problem von dem ich vermute dass es am Strom liegt. Wenn ich Lieder auf meinen MP3 Player ziehe, sind diese immer nur ein Drittel drauf, also etwa 1:30 Minuten. Der Player hat einen Akku der über USB läd, keine Batterie. Glaubt ihr ein Usb-Hub mit zusätzlicher Stromversorgung könnte die Lösung sein????

    Bin etwas verzweifelt.... :(
     
    TommyNeuss, 10.01.2005
  9. Magicq99

    Magicq99MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.05.2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    273
    Nein, wenn die externe Festplatte mehr Strom als die 500 mA benötigt ist das der Fehler des Festplattenherstellers, nicht der von Apple.

    Das es bei anderen Herstellern funktioniert bedeutet dabei garnichts, der Stromverbrauch liegt in diesem Fall außerhalb der Spezifikation. Er darf nicht sagen das USB 2.0 benötigt wird, denn das stimmt ja nicht, es wird mehr als das benötigt.

    Es ist ja nicht garantiert das jeder Hersteller mehr als die Spezifikation liefert. Eine Spec wird ja festgelegt um genau solche Probleme zu vermeiden. Sobald sich einer nicht daran hält kommt es eben zu Komplikationen, was in diesem Fall wohl passiert ist.
     
    Magicq99, 10.01.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook USB Strom
  1. mbosse
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    361
  2. kravinkel
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    297
    kravinkel
    06.04.2011
  3. Golom
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    369
  4. iMorris
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    726
    Rothlicht
    15.11.2009
  5. phha
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    961