ibook und internet im Ausland

  1. Chrissi77

    Chrissi77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    ich bin vor kurzem von PC auf das neue iBook G4 umgestiegen. Am Wochenende möchte ich nach Frankreich in eine Ferienhaus fahren und auch dort nicht auf "mein" Internet verzichten müssen. Das Haus hat einen Analogen Telefonanschluß. Mit meinem Notebook musste ich mir früher eine Französische Software aufspielen und konnte dann einfach per Telefonkabel ins Internet. Wie ist das jetzt mit dem iBook?
    Vielen Dank für eure Hilfe! Chrissi77
     
  2. Wile E.

    Wile E. MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    1.864
    Zustimmungen:
    4
    Eigentlich sollte es reichen, dass Du Dir genau so wie hier einen "Internet by call"-Provider raussuchst und fertig. Also ein Provider, der ohne Anmeldung und Zugangssoftware einfach durch Waehlen der Nummer erreichbar ist.
    Wile
     
  3. jurmac

    jurmac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.03.2005
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    6
    Ist das nicht davon abhängig, ob dein Provider internationales Rooming unterstützt. Wenn ja solltest du dich bei deinem Provider erkundigen, welche Modem- bzw. Wahleinstellung in den jeweiligen Ländern vorzunehmen sind.

    Gruß jurmac
     
  4. Chrissi77

    Chrissi77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort. Also ich spiele mir die software von z.B.wanadoo (einem Französischen by call anbieter) drauf und dann läuft es. Also genau der gleiche vorgang wie beim PC. Habs ja fast vermutet :), wollt aber ganz sicher gehen. Danke
     
  5. Wile E.

    Wile E. MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    1.864
    Zustimmungen:
    4
    Oder eben einen lokalen (=franzoesischen) Provider nehmen.
     
  6. Wile E.

    Wile E. MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    1.864
    Zustimmungen:
    4
    Ja, ich hab das zwar noch nicht in Frankreich ausprobiert, aber technisch sollte es keinen Unterschied geben, wenn Du analog ins Netz willst, egal ob D oder F bzw. ob Intel oder Mac.
    Wile

    Edit: Da hab ich gepennt :rolleyes: , natuerlich nix aufspielen, sondern einfach die Providereinstellungen setzen, hatte ich ja oben schon geschrieben. Eben so wie in Dtl. auch. :D
     
  7. pixelpunk

    pixelpunk MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.06.2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    2

    nix software, lass bloss die Finger davon. Es reicht die Einwahlnummer und login sowie passwort bei den dazu bestimmten Feldern unter SysEintellungen>Netzwerk>Internes Modem...einzutragen.
    Kann aber sein, dass die Stecker anders sind in Frankreich und Du deshalb evtl. ein anderes Modemkabel brauchst als das was Apple mitgeliefert hat.

    pp.
     
  8. pixelpunk

    pixelpunk MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.06.2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    2
    hier nochmal von wanadoo die Beschreibung
    brauchst halt nur noch die Einwahldaten klick
    Hier für OS X allgemein zur Installation verschiedener anderer Wanadoosachen klack

    Hoffe Du kannst Französisch ;)


    pp.
     
  9. Chrissi77

    Chrissi77 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi Pixelpunk,
    danke für deine Mühe! Ich denke so werde ich es hinbekommen. Obwohl mein Französisch schon ein kleines bisschen, hmm sagen wir eigenwillig , ist ;) lesen geht auf jedenfall besser als schreiben.
    Viele Grüße Chrissi
     
Die Seite wird geladen...