iBook und iMac verkaufen?

RocketMan

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.11.2003
Beiträge
2.123
Hallo, habe seit ca 3 Wochen ein iBook 12" und liebe es über alles, es gibt nichts praktischeres als ein Notebook! Doch leider ist seitdem ich mein iBook habe mein iMac G5 noch kaum in Betrieb.
Habe mir deshalb überlegt iBook 12"1,33 Ghz 1024MB + iMac G5 20" 756MB zu verkaufen und mir dann ein Powerbook 15 " zu kaufen.
Was haltet ihr von dieser überlegung und was sind das iBook und der iMac noch wert?
Danke
 

celsius

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
ich finde die kombination aus ibook G4 und imac G5 ganz ok aber wenn du die leistung eines G5s nicht brauchst und dich auch einen portablen rechner beschränken kannst, würde ich die geräte auch verkaufen.
 

Emagdnim

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.10.2005
Beiträge
6.280
borny88 schrieb:
Was haltet ihr von dieser überlegung..
du wirst schon wissen, warum du diesen gedanken hegst... ;)

realistische preise gibts am schnellsten bei ebay. einfach mal die erweiterte suche bemühen und nach beendeten ibook und imac auktionen schauen.

gruss
 

powerram

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.01.2005
Beiträge
1.931
ich denke so ca. 950 € wirst du für das iBook bekommen
 

Neddi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
1.057
Hi, mir gehts ähnlich.
Ich will zu Weihnachten "aufrüsten". Momentan habe ich ein iBook G4 800. Den soll meine Frau bekommen, und ich wollte mir eigentlich ein neues Powerbook 15er holen. Allerdings bekomme ich sogar für weniger geld einen neuen iMac G5 20er.

Nun liege ich "jede Nacht wach" und überlege, was ich wohl tun soll :)
Der iMac hat mehr Leistung, grösseren Bildschirm und ne iSight dabei und und und ...

Das Powerbook ist einfach ein geiles Teil, ist mobil - ist einfach ein gutes Gefühl zu wissen - ich kann damit locker alles machen was ich will - kann ich mit meinen kleinen iBook ja jetzt auch.

Ich überlege einfach ob ich vielleicht Geld verschenke wenn ich das Powerbook nehme statt des iMacs. Ausserdem - im Hinblick auf den Prozessorswitch nächstes Jahr, was wäre die clevere Lösung?

grübelnd kopfkratz
Neddi
 

jofamac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
2.111
Habe auch als erstes ein iBook gehabt, später noch einen iMac G5. Anfangs habe ich das iBook kaum noch benutzt, aber jetzt nutze ich es immer mehr wenn ich zu Hause einfach nur surfen will und keine Power brauche.

Der Gedanke Power und Mobilität in einem zu haben ist natürlich der folgliche Gedanke, aber das ist eben immer so eine Sache, man kann nicht alles auf einmal haben ;). Genauso ist es bei Multifunktionsgeräten die Drucken, Faxen und Kopieren können, aber eben bei allem nur mittelgut sind. Geht was kaputt, muss alles weg, dann hast du nichts, bei 2 Macs hast du immer noch einen übrig.

Ist deine Entscheidung.
 
Zuletzt bearbeitet:

pash

Mitglied
Mitglied seit
22.08.2003
Beiträge
272
@ Neddi: stehe vor dem selben Problem. Einerseits ist es ein gutes Gefühl zu wissen, dass man sein book überall mit hin nehmen kann oder sich einfach auf die Couch schmeißen und ein wenig herumsurfen kann. Andererseits ist ein 20" Display auch nicht zu verachten. Ich glaube in sachen Power ist nicht soo extrem viel Unterschied bei den Andwedungen die ich benutze (Inet, ein bisschen Photoshop, office). Ein Zuckerl gäbs dann noch für mich: Das Pbook is lagernd bei meinem Mac Händler, iMac 20" steht auf unbestimmter Lieferzeit (Mitte bis Ende November).
 

Neddi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
1.057
pash schrieb:
@ Neddi: stehe vor dem selben Problem. Einerseits ist es ein gutes Gefühl zu wissen, dass man sein book überall mit hin nehmen kann oder sich einfach auf die Couch schmeißen und ein wenig herumsurfen kann. Andererseits ist ein 20" Display auch nicht zu verachten. Ich glaube in sachen Power ist nicht soo extrem viel Unterschied bei den Andwedungen die ich benutze (Inet, ein bisschen Photoshop, office). Ein Zuckerl gäbs dann noch für mich: Das Pbook is lagernd bei meinem Mac Händler, iMac 20" steht auf unbestimmter Lieferzeit (Mitte bis Ende November).
Bei mir ist es wie gesagt erst so um die Weihnachtszeit soweit. Wenn ich meine Entscheidung getroffen habe, kann ich ja so rechtzeitig bestellen, dass es dann passt :) Oder muss ich gleich bei der Bestellung bezahlen - das wäre aber blöd :)

Mein Herz sagt mir Powerbook, mein Verstand sagt iMac. Allerdings weiss ich nicht so recht, ob da der alte Windows User wieder durchkommt, der Leistung in den Vordergrund stellt, die er vielleicht gar nicht braucht? Denn zum Zocken ist der Mac eh nicht gemacht.

Ein Upgrade für mich ist aber unumgänglich, mit dem iBook G4 800 sind manche Dinge eben doch nicht sooo toll.

Naja es wird wahrscheinlich ein Powerbook, habe mich jetzt so an die Mobilität des iBook gewöhnt :)

Frage ist dann nur wieder: Wie wird der Preisverfall sein, wenn die neuen Intel-Macs rauskommen? Wahrscheinlich gehts mit den PPCs dann schnell bergab. Wie war das denn damals beim Wechsel von Motorola nach IBM?

cu neddi
 

Silvercloud

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.04.2004
Beiträge
2.169
naja aber wenn einem bildschirm des powerbooks auf dauer zu klein ist ,dann kann man auch später noch ein 20" cinema display anschließen :)
bin deshalb froh, dass ich mir letztes jahr im november ein pb gekauft habe und keinen imacg5
 

Incoming1983

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2005
Beiträge
7.653
Gründe fürs Update gibts nur:
- du brauchst mobil einen DVD Brenner
- du brauchst digital Audio
- du brauchst dvi
- pc card slot wäre zu gebrauchen

Ansonsten würde ich bei deiner jetzigen Combo bleiben, da:
- Imac mehr Rechenpower
- Redundante Auslegung von Rechnern (falls einer mal kaputtgeht)
- Ibook außer og. nicht wesentlich schlechter
 
Oben