ibook und Filme ansehen

  1. Netsrot

    Netsrot Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.03.2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vor mir steht ein ca. 3 Jahre altes ibook (500MHz, 384MB Ram). Mir ist klar das dieses ibook schon einige Tage auf dm Buckel hat, aber prinzipiell, sollte es doch möglich sein auf dem Ding, trotz des Alters, Filme zu schauen. Aber immer wenn ich einen Film starte und auf Vollbild klicke, fängt der Film an zu stocken und vorbei ist es mit dem Filmgenuss.

    Gibt es eine Möglichkeit, das ganze irgendwie in den Einstellungen zu tunen?
    Denn auf meinem Linux-Router (800Mhz, 256MB Ram) geht das ganze ohne Probleme, trotz Filesharing Programm im Hintergrund.

    Hoffe ihr könnt mir ein kleines bisschen weiterhelfen.

    Gruß Torsten
     
  2. feel_x

    feel_x MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.07.2003
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    3
    Filmformat?
    Player?
    Codec?
    Betriebssystem?
    ;)
     
  3. Vielleicht einen "schlankeren" Player verwenden? Welchen nimmst du?

    EDIT: da war wer schneller... :eek: ...und genauer auch noch... :p
     
  4. Netsrot

    Netsrot Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.03.2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hm,...da war ich wohl nicht genau genug!

    Das Format ist in erster Linie *.avi, evt. auch mal ne *.mpg Datei.
    Als Player habe ich den normalen Quicktime versucht, sowie VLC (oder heißt der jetzt VCL??)
    Den Codec, ok, jetzt wird es schwierig??? Ich nehme mal an, das es die üblichen Codec sind, die im Netz zu finden sind, xvid, mpeg2-4.
    Als Betriebssystem verwende ich MacOS X 10.3.5

    Hoffe das hilft ein wenig weiter...

    Danke schon einmal für die schnellen Antworten...
     
  5. MacOS X

    MacOS X MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.07.2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Eventuell könntest mal den MPlayer OSX 2 (in der neuesten Version) mit ausgeschaltetem Post-processing versuchen. Aber ich befürchte viel schneller als der VLC wird er auch nicht sein.

    Schlankere Player kenne ich leider auch nicht...
     
  6. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    0
    Versuchs mal mit MPlayer, der ist etwas besser finde ich. Eigentlich sollte das kein Problem sein. Habe schon iBooks mit solchen Filmen laufen gesehen mit deiner Konfiguration
     
  7. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    14.037
    Zustimmungen:
    828
    was passiert denn bei quick time (soweit möglich, je nach format)?
     
  8. MacOS X

    MacOS X MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.07.2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kommt natürlich auch auf die Auflösung vom Film drauf an. Mit einem etwas höher aufgelösten DIVX Film kann ich beispielsweise mein G3 iBook mit 700 Mhz ganz leicht zum stocken bringen.

    Ich denke ein G4 Prozzi bringt gerade bei so Videosachen halt wirklich recht viel.
     
  9. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    0
    Ist schon richtig, MacOS X. Der G3 ist halt schon ein recht betuchter Prozessor. DVDs laufen natürlich einwandfrei. Wie es bei Hochauflösenden DIVX ist kann ich nicht beurteilen. Doch selbst auf meinem PB G4 ist die Prozessorauslastung recht hoch bei den Filmen.
     
  10. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2003
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Also 720xXXX 3ivx-Files (MPEG4) laufen bei mir mit QT flüssig.
    iBook G3/800 Mhz.

    Der VLC ist aber tatsächlich etwas lahm. Schließe mich der MPlayer-Empfehlung an.

    No.
     
Die Seite wird geladen...