ibook temps

tl2000

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.06.2003
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Hi,

bin seid heute stolzer besitzer eines ibook900 mhz mit 640 MB ram (mein erster mac)...
so weit so gut. heute ging plötzlich nach ca. 2,5 std der lüfter an. war ziemlich laut und net so richtig schön. der wollte auch irgendwie nimmer ausgehen. hab dann das ibook ausgeschalter kurz gewartet (~30 sec.) und wieder angemacht. aber hat nix geholfen. nach ca. 5-10 min. ging er wieder aus. Meine Frage nun: Gibt es ein Programm mit dem ich die cpu und system temps auslesen kann? und gibt es vielleicht ein programm ähnlich dem bei dell notebooks mit dem ich einstellen kann, ab wann der lüfter für wie lange angehen soll?

danke
 

banz

Mitglied
Dabei seit
26.05.2003
Beiträge
409
Punkte Reaktionen
0
hi tl2000,
willkommen unter den Macusern.
Habe mein ibook auch erst seit 1 1/2 Wochen. Es kommt ganz drauf an, was du in den 2 1/2 h Betrieb so gemacht hast, und wie hoch deine Zimmertemp war.
Bei mir geht der Lüfter schon auch mal ab und zu an, besonders wenn er gerade ein prog compiliert, itunes netradio läuft, er über ... saugt und noch ein bis zwei Terminals bearbeitet werden. Dann brauch er ca. 10-20 min und irgendwann wird's schon wieder leiser.
Aber im Vergleich zu anderen Notebooks find ich die Geräuschkulisse echt erträglich und vor allem nur selten vernehmbar.
Vielleicht wissen die Macuser älteren Semesters mehr über irgenwelche Tools. Ansonsten noch viel Spaß mit deinem ibook.

mfG Banz

Beitrag geändert wegen Fragen/Hinweisen zu WareZ
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Caulfield

Neues Mitglied
Dabei seit
22.12.2002
Beiträge
40
Punkte Reaktionen
0
Schau mal bei versionTracker, da gibts ein prog namens "Temperature monitor". Der name sagt alles...:)
 

tl2000

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.06.2003
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
das programm unterstützt aber scheinbar mein ibook2.3 nicht.. andere vorschläge?
 

Wuddel

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.05.2002
Beiträge
3.867
Punkte Reaktionen
3
Terminal anmachen -> 'top' eingeben -> oben gucken wie stark die CPU ausgelastet ist. Wenn du das iBook konstant unter Vollast betreibst läuft natürlich auch der Lüfter (Dauer DVD-Rippen? ;) ). Ich glaube du hast da irgend einen Hintergrundprozess laufen der so viel frisst.

Mein iBook läuft übrigens auch fast immer unter CPU-Volllast (wegen Folding@home) und der Lüfter läuft trotzdem nicht :D . Erst wenn die Festplattenzugriffe zunehmen springt er an.
 

Magicq99

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.05.2003
Beiträge
7.034
Punkte Reaktionen
277
Bei meinem iBook geht der Lüfter oft an wenn ich während des Betriebes den Akku lade.
 

Daenzer

Mitglied
Dabei seit
06.05.2003
Beiträge
484
Punkte Reaktionen
16
Temperature Monitor ist nur für die Power Macs ;)

Meiner springt auch ab und zu mal an, wenn ich Neverwinter Nights spiele. Bei solchen intensiven Sachen wo auch die Festplatte oft genutzt wird ist es klar dass die heiße Luft irgendwie raus muss. Bei normalen Arbeiten geht er allerdings so gut wie nie an :D
 
Oben