Benutzerdefinierte Suche

iBook startet nicht / Volumen nicht mehr vorhanden

  1. MTH

    MTH Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.08.2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich habe ein Problem mit meinen iBook. Gerade eben hat sich mein iBook beim arbeiten aufgehängt und ich musste es mit drücken des Powerbutton abwürgen. Wenn ich nun das iBook starten will, erscheint nur ein grauer Bildschirm.

    PRAM habe ich schon mittels ALT + APFEL + SHIFT + PowerTaste zurückgesetzt. Im OpenPROM habe ich reset-nvram eingeben. Der Bildschirm bleibt und es geht nicht weiter.

    Habe dann die Install CD eingelegt. Wenn ich dort auf das Dienstprogramm Festplatte gehe, zeigt er mir die Festplatte an, aber ohne das Volumen. Bei grösse Fehlen ungefähr 5GB.

    Wenn ich eine neue Partition erstellen will, meldet er einen Input Output Error.

    Was kann ich machen? Ich bin mit meinen Latein am Ende und hoffe auf eure Hilfe!

    Grüsse MTH
     
  2. MTH

    MTH Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.08.2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    *push*

    Frage ist mir wirklich ernst ...
     
  3. MTH

    MTH Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.08.2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Habe ein wenig weiter geforscht, aber das Problem noch nicht lösen können.

    Wenn ich das iBook mit einer Linux Version starte, kann ich die Festplatte auch nicht korrekt formatieren. Er zeigt mir die Festplatte nur mit 7.81 GB an, anstatt 80 GB. Der Versuch die HD zu formatiren scheitert.

    Was meint ihr, ist die Festplatte defekt? Ich habe die Festplatte erst am Samstag gekauft und vielleicht eine Stunde im Einsatz gehabt.

    Oder muss ich die Festplatte unter einmal versuchen als externen Datentäger an Windows anzuschliessen und mit Fat32 formatieren. Nachher erneut in das Ibook einbauen und probierne.

    Das Probelm ist, ich habe kein externen Gehäuse welches mir erlaubt das ganze schnell ausprobieren zu können.

    Ich muss also entweder eine neue Festplatte kaufen, ein neues Gehäuse oder die "defekte" Festplatte in den Service schicken. Wobei ich aber das Risiko habe, das die Platte gar nicht defekt ist.

    Man, habe ich ein Pech.
     
  4. ATAX

    ATAXMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    23
    iBook startet nicht mehr

    Hallo, das hatte ich bei meinem iBook G3 neulich auch. Es ist (war) ungefähr 3 Jahre alt. Der Fehler am Grafik-Chip war auch aufgetreten. Nur booten wollte es nicht mehr weder von der HD noch von den CD's. Also lange Rede kurzer Sinn: Los Tonnos, d.h. die Festplatte und Combolaufwerk ausgebaut, den Rest vom iBook verschrottet........ So leid es mir tut!!! Solange APPLE so Probleme mir Qualität der Hardware hat, kaufe ich mir kein MacBook/Powerbook oder wie sie immer heißen mögen mehr.

    Gruss
     
    ATAX, 08.11.2006
  5. spoege

    spoege

    Du könntest es im Target-Modus an einen anderen Mac anschliessen und mit dem Festplatten-Dienstprogramm überprüfen.
    Hst du auch mit der Hardware-Test-CD mal geguckt?
     
    spoege, 08.11.2006
  6. MTH

    MTH Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.08.2004
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Konnte das Problem lösen. Habe mir eine externes Gehäuse gekauft und die iBook Festplatte eingebaut. Unter Windows wurde sie soweit erkannt und man konnte sie neu formatieren.

    Festplatte wieder eingebaut und seit jeher läuft das ganze wieder ohne Probleme.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook startet Volumen
  1. HolyGuacomole
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    544
  2. sarah24
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    680
    Udo2009
    08.09.2011
  3. Pegasus
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.444
    trixi1979
    18.01.2011
  4. Navajato
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.402
  5. Lemim
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    622
    johanndietsch
    26.08.2009