Ibook/Powerbook --> Generelle Fragen

  1. TobiH

    TobiH Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Halli Hallo!

    Ich spiele mit dem Gedanken mir das Ibook bzw. das Powerbook zu zulegen. Nun meine Fragen an euch, da ich noch nie etwas mit Apple zu tun hatte:
    1) Welches Notebook würdet ihr mir empfehlen? Festigkeit, Stabilität, Leistung, Schnelligkeit...
    2) Wie sieht das mit Office aus? Ich brauche häufig Word und Excel! Sind diese von der Benutzeroberfläche her gleich, oder gibt es Unterschiede? Wenn ja, sind diese schwerwiegend?
    3) Hattet Ihr Probleme Daten, also Text-Dateien, vom Windows Office im Mac Office zu öffnen?
    4) Gibt es sonstige Probleme, dass gewisse Programme/Filme o.ä auf dem Apple nicht laufen?

    Ich weiß, dass die Fragen sehr generell gestellt sind. Würde halt nur ganz gerne von erfahrenen Usern die Meinung wissen.

    Vielen Dank für eure Bemühungen

    Ciao Tobi
     
    TobiH, 19.07.2005
  2. dominiks

    dominiksMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.07.2005
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    12
    Also dann versuchen wir dir mal zu helfen:

    1. Wenn du die Stabilität schon ansprichst, dann würde ich dir in dem Zusammenhang das Powerbook empfehlen. Ist extrem stabil, sowas habe ich bei keinem anderen Notebook gesehen. Je nachdem was du an Performance Anforderungen hast musst du dich halt für eine Größe entscheiden. Zum arbeiten und gelegentlichen Spielen meine ich reicht das 12 Zoll Gerät.

    Auch wenn die beiden größeren schnellere Prozessoren haben, so ist das von der CPU Leistung nur ca. 5-10% Unterschied, allerdings ist die Grafikkarte besser bei den großen Geräten.

    2. Ich nutze auch Office und bin sehr schnell damit zurecht gekommen. Die Leisten findest du halt an anderen Stellen, aber damit hatte ich keine Probleme. Ich denke mal nach einer Stunde bist du da komplett drinnen.

    3. nein

    4. Also mit Filmen hatte ich noch keine Probleme danke VLC und MplayerOSX. Bei Programmen sieht das natürlich ein wenig anders aus, aber ich habe für jedes Tool was ich gesucht habe einen gleichwertigen Ersatz für OSX gefunden.

    greetz
    Dominik
     
    dominiks, 19.07.2005
  3. MattMacs

    MattMacsMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.11.2004
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    18
    zu 3.) hatte bei nem größeren Dokument von 2003 (Win) -> 2004 (Mac) Probleme mit der Darstellung... ansonsten alles prima

    greetz,
    MattMacs
     
    MattMacs, 19.07.2005
  4. orgonaut

    orgonautMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    10.237
    Zustimmungen:
    769
    1) Kommt darauf an. Die iBooks bieten zur Zeit noch(Mal sehen wie es bei den neuen iBook-Modellen aussehen wird. Diese werden innerhalb der nächsten 6 Wochen erwartet...) etwas weniger Schnittstellen sind aber Leistungsmäßig voll in Ordnung, die Akku Laufzeit ist bei den iBooks genial! (Sind auch zum DV-Video schneiden geeignet!) Robust sind alle Apple Notebooks, eine Schutzhülle (z.B. aus Neopren) empfiehlt sich jedoch wenn man das Book ständig herumschleppt und sicher gehen will.
    2) Sollte Dir keine Probleme bereiten. Sieht im Großen und Ganzen sehr ähnlich aus wirkt aber eleganter und bietet das eine oder andere Feature mehr. Siehs Dir einfach einmal auf der MS Homepage an.
    3) Nein noch nie.
    4) Ja, für Windows programmierte Programme laufen auf dem Mac natürlich nur unter Virtual PC. ;) Dafür gibt es die wichtigsten Programme auch alle für Mac OS X und es gibt auch jede menge spitzen Programme nur für Mac OS X von denen man unter Windows nur träumen kann. Mit Filmen hatte ich noch keine Probleme. (Es allerdings welche beim neuesten WMP-Codec geben. Das ist mir allerdings so etwas von egal...) :D

    Ich habe jetzt übrigens schon seit fast 20 Jahren Erfahrung im Umgang mit fast allen wichtigen Systemen (ausgenommen C64, Atari, BeOS und Linux) und habe mir geschworen nie wieder einen PC zu kaufen auf dem Mac OS nicht läuft!
     
    orgonaut, 19.07.2005
  5. Junior-c

    Junior-c

    ad 1) das musst du schon selbst rausfinden. Am Besten du gehst in einen Apple Shop und siehst dir die Dinger mal in natura an und entscheidest dann was dir eher zusagt.

    ad 2) für mich sind die Unterschiede minimal. Es gibt aber einige User hier die sich etwas über Excel beschweren, da dieses unter Windows mehr Möglichkeiten bietet. Mir fehlt nichts. Alles da was ich brauche (ich glaub VB Sachen sind weniger).

    ad 3) nein kein Problem. Hin und wieder passt die Formatierung von OpenOffice Dokumenten nicht mehr so ganz, aber wenn das File mit MS Office angelegt wurde und ich es in meinem MS Office öffne passt alles.

    ad 4) Probleme gibts eigentlich nur mit 1080er wmv's, da die der MS MediaPlayer nicht abspielen will (vermutlich auch mein Book zu schwach ist) und es (noch) keinen passenden Player dafür gibt. Für alle anderen Files verwende ich VLC oder MPLayer. Funktionieren beide gut. Für .mov's nehme ich Quicktime oder QAmateur.

    MfG, juniorclub.
     
    Junior-c, 19.07.2005
  6. tom's

    tom'sMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.02.2005
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    hey...

    1. ich würde dir das powerbook empfehlen (verarbeitung, leistung...), falls du wirklich mobil sein willst evtl. das 12"
    bin mit meinem 15" super zufrieden... :)

    2. ich persönlich benutze office 2004 und bin der meinung, dass die bedienerfreundlichkeit sogar noch eine spur genialer ist (layout...) wie beim windowsbruder - besonders in excel...

    3. in excel hab ich öfter das problem mit - auf windowsrechnern eingefügten - bildern, dass er mir dort einen schwarzen fleck anzeigt, aber ansonsten alles ok...

    4. filme konnte ich bis jetzt auch alle anschauen (stichwort vlc), jedoch sieht es mit bestimmten codecs nicht besonders gut aus...

    hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen... und jez geh einkaufen :D
     
    tom's, 19.07.2005
  7. mwl

    mwlMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    1) Habe mal nen Powerbook im Laden getestet, und war bissl enttäuscht dass man mit bisschen Druck der Displaydeckel in der Mitte bissl durchdrücken konnte ... könnt evtl bissl empfindlich sein. Hallo Macuser?
     
  8. Spike

    SpikeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    15.982
    Zustimmungen:
    144
    Was noch erwähnenswert wäre, ist die Tatsache, das die Powerbooks einen
    DVI Ausgang besitzen. Die iBooks jedoch nur einen VGA-Ausgang.

    Ein 12" PB in Kombination mit einem TFT ist schon eine feine Sache! :)



    Edit: Ach ja, hallo im Forum! :)
     
    Spike, 19.07.2005
  9. SilentCry

    SilentCryMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.04.2005
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    36
    Ich habe zwar das Office2004 benutze aber das NeoOffice/J, daher ist meine kommende Bemerkung nur als Anregung zu verstehen:

    Kann es sein, dass diese Excelfiles nur LINKS zu den Bildern enthalten und diese Files, auf die verwiesen wird, bei Dir naturgemäss _nicht_ auf der Festplatte sind?
     
    SilentCry, 19.07.2005
  10. macracer

    macracerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.05.2004
    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    21
    Bin seit einem Jahr PB-Alu-user. Ich hab mich fürs Powerbook damals entschieden, weil es einen Audio-line-in Port hat und 64Mb Grafikspeicher.
     
    macracer, 19.07.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ibook Powerbook Generelle
  1. iMac21
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    502
    santaclaws
    18.02.2010
  2. aziza
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.064
    in2itiv
    11.04.2007
  3. Berlingot
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    545
  4. Kieler76
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    562
    Ben-1512
    06.12.2006
  5. Two-Face
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    585
    The Grinch
    11.08.2006