iBook oder doch iMac?

  1. mad-mayhem

    mad-mayhem Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    28
    Hallo!
    ich bin momentan noch Linux user und will bis spätestens Sept. auf Apple umsteigen. meine frage ist nun soll ich mir ein iBook 14" mit 768bzw. 1GB RAM oder einen iMac mit 1GB und Superdrive 2GHZ kaufen?
    was will ich machen?
    ich will musik aufnehmen und bearbeiten. Da wäre es praktisch wenn ich meinen MAC in den Proberaum mitnehmen kann zum recorden.
    Ich will Fotos bearbeiten und Filme machen.
    und natürlich auch musik hören über meine Anlage (sprich Mac zu verstärker verstärker zu den boxen) und Internet.
    Eigentlich will ich alles machen :)
    da mich beide ca. 1500 -1600€ kosten würden ist es meine freie entscheidung was ich nehme .
    was würdet ihr machen?
    bitte um hilfe
    danke
     
    mad-mayhem, 03.08.2005
  2. sanamiguel

    sanamiguelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.08.2002
    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0
    Das ist doch eigentlich keine Frage...

    Wenn Du mobil sein mußt, aus welchen Gründen auch immer --> Book
    Wenn nicht --> Desktop
     
    sanamiguel, 04.08.2005
  3. Junior-c

    Junior-c

    Für das was du machen willst wäre der iMac natürlich besser weil stärker und schneller, jedoch ist er nicht mobil. Wenn du mobil sein willst würde ich aber eher zum 12" PB greifen. Das wird etwas schneller als das iBook sein und gibts auch schon ab 1500 Euro (sogar ohne EDU Rabatt). Und da du sowieso noch bis September warten willst könntest du sogar Glück haben und eine neue Modellreihe erwischen (Gerüchteküche). :D

    Aber eigentlich stellt sich nur die Frage WIE mobil willst du sein. Der iMac ist klar das "bessere" Gerät nur halt nicht wirklich portabel, wobei immer noch besser als 0815 PCs und PowerMacs.

    MfG, juniorclub.
     
    Junior-c, 04.08.2005
  4. blacksy

    blacksyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.12.2004
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    7
    juniorclub hat eigentlich schon alles gesagt. Das iBook dürfte ganz deutlich schwächer sein als der iMac. Die Frage ist also, ob die Mobilität durch das iBook für dich wichtiger ist als der eventuelle Leistungsverlust.

    Da du Musik machst, ne Kleinigkeit am Rande: Dem iBook fehlt - kaum zu glauben - ein Audio-Eingang.

    [​IMG]
     
    blacksy, 04.08.2005
  5. mad-mayhem

    mad-mayhem Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    28
    das ist natürlich dumm das dem iBook ein audio eingang fehlt nur wenn dann würd ich mir eh eine externe soundkarte oder ähnliches zulegen.
    naja das mit der neuen produktreihe glaub ich weniger da in den macs ja ab nächstes jahr Intel herzen schlagen.
    aber ein pb ist insofern nicht das wahre für mich weil ein 12" monitor schon verdammt klein ist.
    und auch die festplatte ist kleiner und langsamer und ich brauch viel speicher.
    naja werd noch schaun und überlegen hab ja noch zeit danke schonmal

    @juniorclub bin übrigens auch aus NÖ :D
     
    mad-mayhem, 04.08.2005
  6. buzolino

    buzolino

    wenn du halbwegs vernünftig aufnehmen willst, brauchst du sowieso eine externe soundkarte.....
     
    buzolino, 04.08.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook oder doch
  1. lapaluna
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    755
    lapaluna
    20.10.2007
  2. Telly Savalas
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    711
    Chri.de
    15.01.2007
  3. Rever
    Antworten:
    49
    Aufrufe:
    2.043
    tofelli
    19.03.2006
  4. FloBryant
    Antworten:
    52
    Aufrufe:
    2.556
    Happy Bytes
    01.01.2006
  5. manicat
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.184