iBook (neu) oder Pismo (gebraucht)?

harry potter

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2001
Beiträge
1
hallo,

ich hab da ein problem und möchte fragen, ob mir nicht irgendjemandevtl weiterhelfen könnte. welche antwort hättet ihr auf die frage, ob man sich ein neues iBook oder für die gleiche summe ein gebrauchtes pismo zulegen sollte?
danke schön.
 

Vevelt

Mitglied
Mitglied seit
01.09.2001
Beiträge
1.634
Neues iBook

Nun, du mußt wissen, was du benötigst, aber ich würde zum iBook greifen:

Vorteile iBook:
  • Schnellerer Prozessor (G3/600)
  • Klein, leicht, sehr handlich
  • Bessere Akkulaufzeit
  • Schöneres Design
  • Gibt es mit Combo-Drive (DVD / CDRW)

Vorteile Powerbook:
  • größeres Display
  • PCMCIA
  • Infrarot-Schnittstelle

Wenn du nicht auf die wenigen Vorteile des PowerBooks angewiesen bist, würde ich persönlich zum iBook greifen, da dieses einfach schneller, neuer, besser, edler ist...

Andererseits könntest du möglicherweise ein PowerBook zum Superspottpreis ergattern, so daß du wirklich für dich selbst entscheiden mußt, was dir eher zusagt...
 

Bodo

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2001
Beiträge
655
Ich würde sagen, kommt darauf an. Für manche (wie mich) gibt es ein Killerkriterium: Audio in.

Das Pismo ist der letzte mobile Mac mit einem Audio Line In. Wer es nicht braucht - dann ist es egal.
Überhaupt die Audioqualität und Fähigkeiten ist bei den aktuellen Mac's nicht mehr ganz so gut.

Noch ein Punkt: Das iBook kann den Bildschirminhalt nur spiegeln, das Pismo erweitert aber Deinen Desktop (ich persönlich hab in der Arbeit noch einen 17' Sony mit 1024*768 dranhängen), was gerade für Videoschnitt oder Bildbearbeitung etc. eine echte Bereicherung ist (wer hat nicht schon mal des eigentliche Bild vor lauter Paletten nicht mehr gesehen).

Der Cache des Pismo ist 1 MB groß, gerade Photoshop scheint davon mehr zu profitieren als von einem etwas schnelleren Prozessortakt.

Ein echter Pluspunkt für das iBook ist die bessere Mobilität (Größe und Gewicht).
Und zwei weitere + fürs Pismo: PCMCIA (wers braucht). Ram kann man bis 1 GB reinstecken.
 

heinzkunz

Registriert
Mitglied seit
15.11.2001
Beiträge
3
audio in

>Ich würde sagen, kommt darauf an. Für manche (wie >mich) gibt es ein Killerkriterium:
>Audio in.

usb audio in gibts auch. kostet ab 50 dm. deshalb würde ich den kauf eines *books nicht von audio in abhängig machen.
 

Bodo

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2001
Beiträge
655
Audio in

Meiner Meinung nach ist dieses "USB Audio IN" doch nur eine Notkrücke. Die Klangqualität ist auch merklich schlechter (das behaupte nicht nur ich einfach so - Heise kam eben zu solchem [Meß]ergebnis.

Die ideale Ergänzung zu den aktuellen Macs wäre eben Stereo-line In im iPod gewesen
 

heinzkunz

Registriert
Mitglied seit
15.11.2001
Beiträge
3
Re: Audio in

Original geschrieben von Bodo
Meiner Meinung nach ist dieses "USB Audio IN" doch nur eine Notkrücke. Die Klangqualität ist auch merklich schlechter (das behaupte nicht nur ich einfach so - Heise kam eben zu solchem [Meß]ergebnis.

Die ideale Ergänzung zu den aktuellen Macs wäre eben Stereo-line In im iPod gewesen
ja, dann wäre das ipod auch ein vollwertiger ersatz für einen md recorder. wirklich sehr schade dass es kein line in hat.

zu der klangqualität über usb weiss ich nichts genaues. aber mittlerweile gibt es doch eine recht grosse auswahl und bessere qualität wird sich da (hoffentlich) durchsetzen.

vom konzept halte ich usb audio für sehr gut, weil input/output qualität nicht von der fest eingebauten soundkarte abhängig ist.
 

Christoph Lauth

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2001
Beiträge
11
Ich habe ein iBook 500 mit CD Brenner-für mich ideal-vor allem mit
externer FW 20GB Platte(kein Netzteil).
DVD brauche ich nicht-es ist klein, handlich nur bei der Verarbeitung sind
die anderen besser.
Festplattenwechsel ist auch nicht lustig.
Für mich jedenfalls das ideale Arbeitsgerät neben einem G4.
CHR
 

heinzkunz

Registriert
Mitglied seit
15.11.2001
Beiträge
3
ich hab jetzt ein ibook cd.

das einzige was mich stört ist, dass ich darauf keine dvds abspielen kann.

ja, ich wusste vorher dass ein cdrom keine dvds lesen kann, ich meine dass der dvdplayer sich nicht starten lässt.

leistung genug hat es. und ein dvd image kann ich von meinem g4 draufkopieren. aber leider verweigert sich der dvd player halt.

weiss jemand einen hack, der den dvdplayer umstimmt?
 

Hßn

Mitglied
Mitglied seit
14.11.2001
Beiträge
15
Original geschrieben von Bodo
Und zwei weitere + fürs Pismo: PCMCIA (wers braucht). Ram kann man bis 1 GB reinstecken.
wie geht das denn, 128 MB sind aufgeloetet und dann noch ein slot frei -> 640 MB max! Und das ist fuer mich ein malus: den 512er Riegel (teuer), den es bisher nur original bei Apple gibt (teuer^2):eek:
Aber schoener, oder mit Worten SJ: sexier, ist das iBook;)
 

Bodo

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2001
Beiträge
655
Hßn,

Noch nie ein PowerBook besessen, oder? PowerBooks gehören zur Profiline und sind grundsätzlich mit zwei frei belegbaren Speicherbänken ausgestattet.

Was Du meinst, trifft auf das iBook zu (das mit dem fest aufgelöteten Speicher)
 

Hßn

Mitglied
Mitglied seit
14.11.2001
Beiträge
15
tschuldigung

Bodo,
hab ich verwechselt. Den Namen Pismo konnt ich mir noch nie merken;)
Aber das iBook ist trotzdem schoener:D
 

Bodo

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2001
Beiträge
655
NA ja, über Geschmack läßt sich bekanntlich trefflich streiten. Aber es ist mit Sicherheit leichter
 
Oben