iBook (Monitor) Absturz nach Ruhemodus ...

freeek!

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
619
Hi zusammen!

Mein iBook hat mir gerade nen riesen Schrecken eingejagt!:mad: :mad:

Ich liege gemütlich auf der Couch und klappte das iBook zu, warte auf der nette Lämpchen (wie das Atmen des iBooks!), aber nix passiert - wieder aufgeklappt und nix geht mehr ... der Monitor bleibt schwarz! - Das iBook läuft aber noch.

Noch ein, zwei mal probiert das iBook schlafen zu schicken usw. brachte keine Änderung. Hab dann per "Power-Button" gedrückt und nach dem Neustart wieder alles ok.

Aber - WAS WAR DAS ?! - Hilfe ...
Ist was defekt, hat das schon mal jemand gehabt ?!
 

freeek!

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
619
X.2.4

@gomiaf!

Yep X.2.4 - warum, nen bekannter Bug ?!
 

freeek!

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
619
hmmm

Ist ja schon komisch!
Eigentlich kann es an X.2.4 nicht alleine liegen seit der installation habe ich schon ca. 50x in Ruhestand gesetzt und bisher nix ...

Naja, ich werde das mal im Auge behalten!
 
A

abgemeldeter Benutzer

Das hat mit 10.2.4 nix ztu tun.
Wie ich hier schon geschrieben habe, hilft einfaches Warten. Dann schläft er irgendwann normal ein und wacht auch wieder auf (aber auch mit Verzögerung).
 
G

Gomiaf

Wir müssen aufpassen, daß wir nicht aneinander vorbeireden. Bei D'Espice und mir bleibt der Bildschirm nicht schwarz, sondern der Desktop kommt wieder, nur reagiert der Mac weder auf Mausbewegungen noch auf Tastatureingaben. Bei D'Espice half auch das Warten nichts, wie Du in meinem Thread nachlesen kannst. Ich habs auch mit dem Warten probiert, das hats nicht gebracht.

Grüße

Gomiaf
 
A

abgemeldeter Benutzer

Original geschrieben von Gomiaf
Wir müssen aufpassen, daß wir nicht aneinander vorbeireden. Bei D'Espice und mir bleibt der Bildschirm nicht schwarz, sondern der Desktop kommt wieder, nur reagiert der Mac weder auf Mausbewegungen noch auf Tastatureingaben.
 
O.K. Wenn sich am Mac der Mauszeiger nicht mehr bewegt, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass der Rechner komplett abgestürzt ist. Die Mausbewegung wird nämlich von der Firmware gesteuert.
(Wenn man z.B. mit Toast 4 in Mac OS 9 gebrannt hat, dann wurden alle anderen Tasks geblockt, selbst die Systemuhr stand still. Nur der Mauszeiger, der ging immer.)

Ich habe aber auch schon mal gehabt, dass er nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand abgestürzt ist. Dann fiel aber der Vorhang mit der Kernel-Panic-Meldung.

Die Situation, die timo.kracke hier beschreibt, ist aber genau die, die ich schon mehrfach erlebt habe. Da hilft einfach warten.
 

freeek!

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
619
Hi!

Danke ihr beiden ...
Ich behalte das mal im Auge! ;)