iBook kaputt - "Was wäre wenn..."

  1. Cadel

    Cadel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    9.181
    Zustimmungen:
    438
    guten morgen.

    ich hab da mal eine hypothetische frage:

    mein ibook g4 ist schon seit geraumer zeit wegen sehr seltsamen symptomen (auf garantie noch) in der werkstatt und es lässt sich bis dato irgendwie nix finden.
    nun ist mir gerade spontan im gespräch mit einer freundin ne frage durch den kopf gegangen.

    was wäre denn im falle, wenn die werkstatt nichts findet und/oder das ibook zum irreparablen totalschaden erklärt?
    heißt es dann "tja pech gehabt" und ich hab einfach gelitten oder gibts da dann irgendwie ersatz, entschädigung oder dergleichen?
    ich mein das wär doch gar nicht so einfach oder? ibooks gibts ja keine mehr und ein macbook werden die mir ja wohl kaum dann in die hand drücken.

    wie gesagt, die frage ist hypothetisch und interessiert mich nur.
    ich gehe jedenfalls nicht davon aus, dass die das nicht repariert kriegen, aber interessieren würde mich es schon, was in einem solchen fall dann eigentlich passiert.

    mfg
    cadel
     
    Cadel, 27.02.2007
  2. falkgottschalk

    falkgottschalkMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    24.005
    Zustimmungen:
    1.599
    Wenn der Haendler nichts findet, dann gibt es immer noch den zentralen Apple-Service. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die noch einen Haufen Ersatzteile fuer die Geraete "im Keller haben".
    Nur kann das halt etwas dauern. Es spricht aber nicht gerade fuer Deinen Haendler, wenn der keinen Fehler finden kann.

    schoenen Gruess aus Bangkok
    falk
     
    falkgottschalk, 27.02.2007
  3. Oetzi

    OetziMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.12.2002
    Beiträge:
    4.307
    Zustimmungen:
    69
    ich gehe mal davon aus, dass es ersatz geben würde.
     
    Oetzi, 27.02.2007
  4. Arioch

    AriochMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    13
    Möglichweise ein Ausgleich des Zeitwertes?
     
    Arioch, 27.02.2007
  5. Cadel

    Cadel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    9.181
    Zustimmungen:
    438
    das ist nicht mein händler.
    das ist ein apple service partner. ne werkstatt halt zu der mich apple am telefon geschickt hat (mit reparaturticket), damit das da repariert werden soll.
    war auch schon mein gedanke.

    ein macbook zum tausch gegen das kaputte ibook wäre natürlich dufte.
    aber das ist natürlich nur wunschdenken ;)
     
    Cadel, 27.02.2007
  6. definger

    defingerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.03.2006
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    23
    ich denke nicht das das wunschdenken ist, kommt nur drauf an wie gut du weinen kannst.

    wie in nem andren thread schon erwähnt: erwähne wie enttäuscht du bist kein funktionierendes apple Produkt zu haben und du dich fragst was du mit dem Geld machen sollst - kann mir nicht vorstellen das die dir kein macbook geben.
    SOLLTE der fehler wirklich unbehebbar sein.
    ich vermute aber eher das sie alles mögliche austauschen auch wenns den Wert des ibooks übersteigt...
    bevor sich rumspricht das man kaputtes ibook gegen macbook tauschen kann ist das die für sie billigere lösung...
     
    definger, 27.02.2007
  7. Lor-Olli

    Lor-OlliMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Beiträge:
    7.056
    Medien:
    11
    Zustimmungen:
    1.237
    @cadel,
    wäre interessant zu hören wie die Geschichte ausgeht. Einem Mitarbeiter einer mir bekannten Agentur ist etwas ähnliches passiert wie dir, nur nach einigen Reparaturversuchen war plötzlich das Book nicht mehr auffindbar (nach dreimaliger Rep.versuchen des gleichen Fehlers…). Apple hat sich kulant gezeigt und gegen eine kleine Gebühr ein neues MacBook herausgerückt. Der Betrag, war echt fair angesichts des Mehrwerts, weiß aber leider nicht mehr genau wie hoch.
     
    Lor-Olli, 27.02.2007
  8. Cadel

    Cadel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    9.181
    Zustimmungen:
    438
    noch eine möglichkeit wäre es doch auch noch (wenn auch nicht gerade die netteste), wenn die einfach behaupten ich würde spinnen und das book sei total in ordnung.

    geht das?

    so von wegen "bei uns läuft das 1a. ich weiss gar nicht was sie wollen"
     
    Cadel, 27.02.2007
  9. Michelle84

    Michelle84MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.11.2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    1
    Als mein iBook viele lustige Fehler (Kernel Panics im 3-Minuten-Takt) hatte, nach mehreren "Reparaturen" nichts gefunden wurde (die Kernel Panics kamen noch immer), wurde mir der Kaufpreis erstattet. Das iBook war zu dem Zeitpunkt ein knappes halbes Jahr als und es gab iBook noch. Aber Apple war nicht in der Lage, das iBook einfach auszutauschen - bzw als einziger Austausch wurde mir das "Standard-iBook" angeboten - ohne Ausgleich dass das weniger hat (RAM, Festplatte) als meins. Aber sog. "built-and-order"-Books kann man eben nicht austauschen.
    Der Apple-Service ist schon prima... :confused:
     
    Michelle84, 27.02.2007
  10. Cadel

    Cadel Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    9.181
    Zustimmungen:
    438
    na sowas..

    gerade rief mich die werkstatt an. die haben die festplatte getauscht und meinten damit wärs jetzt wieder flott und ich könnts abholen kommen.

    hat sich der thread damit wohl erledigt :)
     
    Cadel, 28.02.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook kaputt wäre
  1. Brummli

    iBook kaputt?

    Brummli, 06.04.2011, im Forum: MacBook
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.098
    Brummli
    15.04.2011
  2. ruerueka
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    455
  3. Luryx
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    363
    Ibook g4 fan
    10.04.2010
  4. jenita
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.413
  5. Nightlife Girl
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    240