ibook g3 wiederbeleben

hundmr

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.08.2007
Beiträge
100
ich habe ein altes g3-ibook ohne funktionierendes betriebssystem, das ich gerne wiederbeleben möchte. die originalen grauen recovery-cds mit osx 10.1.2 sind vorhanden, blöderweise ist das cd-laufwerk am ibook defekt, die installations-cds werden nicht mehr erkannt. ja, ich weiß wie man einen mac vom cd-laufwerk aus startet.

das gute ist: das ibook hat keine festplatte mehr sondern eine ssd in form einer über adapter angesprochenen sd-karte. frage an die community:

ich möchte auf meinem intel-mbp über das externe optische laufwerk 10.1.2 auf die sd-karte installieren. gibt es einen emulator, der das zulässt? und wenn ja, wie genau mache ich das? muss ich zuerst das alte os in der vm installieren und das dann von der aus machen? geht das überhaupt? danke für eure hilfreichen hinweise.
 

palestrina

Mitglied
Mitglied seit
22.02.2007
Beiträge
1.263
ich habe ein altes g3-ibook ohne funktionierendes betriebssystem, das ich gerne wiederbeleben möchte. die originalen grauen recovery-cds mit osx 10.1.2 sind vorhanden, blöderweise ist das cd-laufwerk am ibook defekt, die installations-cds werden nicht mehr erkannt. ja, ich weiß wie man einen mac vom cd-laufwerk aus startet.

das gute ist: das ibook hat keine festplatte mehr sondern eine ssd in form einer über adapter angesprochenen sd-karte. frage an die community:

ich möchte auf meinem intel-mbp über das externe optische laufwerk 10.1.2 auf die sd-karte installieren. gibt es einen emulator, der das zulässt? und wenn ja, wie genau mache ich das? muss ich zuerst das alte os in der vm installieren und das dann von der aus machen? geht das überhaupt? danke für eure hilfreichen hinweise.
Das geht meines Wissens nicht. Es gibt zwar einen PPC-Emulator (SheepShaver), der aber nicht sehr stabil ist. Die Einrichtung ist schon etwas zeitaufwändig. Und er emuliert nur ein 8.6er Classic OS (oder ein 9.0er ?)
.
 

hundmr

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.08.2007
Beiträge
100
was ist mit quemu? quemu kann auch os x, die frage ist, ob quemu auch auf externe datenträger installieren kann. aber vielleicht frag ich lieber im dortigen forum nach...
 

steffensam

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2014
Beiträge
232
ich weiß ja nicht welche Hardware du hast....

Habe eben getestet.
Macbook Pro mit iBook Install-CD 10.2 im Target Disk Mode.
iBook G3 erkennt das Laufwerk vom MB Pro, und man kann installieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: palestrina

palestrina

Mitglied
Mitglied seit
22.02.2007
Beiträge
1.263
iBook G3 erkennt das Laufwerk vom MB Pro, und man kann installieren.
Ich werde alt.
Hab auch an den Target-Modus gedacht, aber in die falsche Richtung, vom MacBook Pro zum iBook, was natürlich in dem Fall nichts bringt. Jetzt bleibt nur die Frage, ob das iBook das externe Laufwerk am MacBook Pro erkennt.
 

steffensam

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2014
Beiträge
232
Ich werde alt.
Hab auch an den Target-Modus gedacht, aber in die falsche Richtung, vom MacBook Pro zum iBook, was natürlich in dem Fall nichts bringt. Jetzt bleibt nur die Frage, ob das iBook das externe Laufwerk am MacBook Pro erkennt.
Ich habe mit einen iBook G3 (weiß) getestet, funktioniert.
 

hundmr

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.08.2007
Beiträge
100
danke für den hinweis. ich werde es testen. problem: am ibook gibt es kein funtkionierendes betriebssystem. muss also schauen, ob das externe laufwerk im target-mode erkannt wird, wenn ich vom cd-laufwerk starten will. wird ein bisserl ein größerer aufbau, ich hab ein retina-mbp ohne optlsches laufwerk. aber einen versuch ist es wert. mein ibook ist von 2001, erste generation dual usb nach dem clamshell, also das mit dem schicken transluzenten gehäuse bevor es normales weiß wurde.
 

pk2061

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
1.196
Ich hatte für einen ähnlichen Fall mir bei Ebay recht günstig ein externes FireWire Gehäuse für CD- bzw. DVD-Laufwerke gekauft. Von FireWire kannst du ja dann ohne Probleme booten.
Es müßte sogar auch funktionieren das Image von den CDs auf eine FireWire Festplatte zu kopieren und dann davon zu booten.
 

steffensam

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2014
Beiträge
232
danke für den hinweis. ich werde es testen. problem: am ibook gibt es kein funtkionierendes betriebssystem. muss also schauen, ob das externe laufwerk im target-mode erkannt wird, wenn ich vom cd-laufwerk starten will. wird ein bisserl ein größerer aufbau, ich hab ein retina-mbp ohne optlsches laufwerk. aber einen versuch ist es wert. mein ibook ist von 2001, erste generation dual usb nach dem clamshell, also das mit dem schicken transluzenten gehäuse bevor es normales weiß wurde.
du brauchst kein OS auf dem iBook.
du brauchst einen Mac mit Cd-Laufwerk, den du in Target Disk Mode mit Firewire Kabel verbindest, wenn du dann beim iBook die ALT Taste beim Start drückst, erscheint das Laufwerk.
Externes CD-Laufwerk mit Firewire müsste auch gehen, die findet man nur selten.

Du kannst aber auch mal eine Reinigungs-CD durchlaufen lassen, ich hatte damit schon oft Erfolg.
Übrigens...10.1 würde ich nicht installieren. Entweder Tiger (wenn du auf 640 MB Ram kommst), oder OS 9.22 ...schon allein wenn du mal ins Internet willst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.714
du brauchst einen Mac mit Cd-Laufwerk, den du in Target Disk Mode mit Firewire Kabel verbindest, wenn du dann beim iBook die ALT Taste beim Start drückst, erscheint das Laufwerk.
Ach, beim Target mode wird die Verbindung sozusagen einfach "durchgeschleift"? Gut zu wissen.
 

hundmr

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.08.2007
Beiträge
100
ich hatte tiger auf dem alten rechner. das geht theoretisch, praktisch wird er damit so langsam, dass man damit nimmer vernünftig arbeiten kann. ich muss jetzt einmal irgendein os installieren, damit der rechner wieder läuft, und dann kommt 10.2 drauf. damit ist der rechner noch gut verwendbar. ist ja kein arbeitsgerät sondern ein museumsstück. mit einem 19 jahre alten rechner geh ich nimmer ins internet. abgesehen davon, dass er keine airport-karte hat.

EDIT: wobei, wer weiß, vielleicht ist das ja die sicherste möglichkeit ins internet zu gehen, weil es längst keine malware mehr gibt, die so ein altes system korrumpieren kann... :D (scherz)
 
Zuletzt bearbeitet:

Udo Martens

Mitglied
Mitglied seit
14.02.2015
Beiträge
693
Den Umweg braucht man doch garnicht. Ein externes USB-DVD-Laufwerk müsste am iBook auch so funktionieren.
 

pk2061

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
1.196
Da wäre ich mir nicht sicher.
Soweit ich weiß können die PPC-Macs nicht von USB booten. - Vielleicht die späteren, aber ich glaube nicht das ein G3 iBook das schon kann.
 

Udo Martens

Mitglied
Mitglied seit
14.02.2015
Beiträge
693
Beim G3 kann ich es nicht beschwören, beim G4 funktioniert das ganz sicher - und zumindest ausprobieren kann er ja mal. ;)
 

steffensam

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2014
Beiträge
232
können die nicht...so wie ich weiß.
hab mal vor Jahren etwas gelesen...efi umstellen, um von USB booten zu können.
 

efx

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
648
G3 iBooks können nicht von USB starten.

Schliess das ibook doch im Target Modus an das MBP dann 2 Partitionen auf der SSD einrichten und die Install CD/DVD auf eine der Partitionen, bevorzugt die hintere, wiederherstellen. Dann iBook starten et voila der Installer sollte starten.
 
Oben