ibook bootet nicht

gonzof

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2003
Beiträge
150
hallo

brauche mal kurz hilfe. hab nen neues ibook. das bootet normalerweise mit mac osx. hab dann mal das "startvolume" geändert und mac os 9 gebootet, danach hab ich unter mac os 9 wieder das volume gewechselt und mac os x gebootet, das lief auch dann munter 2 stunden. nun habe ich das ibook neugestartet, aber nun kommt gar kein start bildschirm sondern nur nen blinkendes ordner symbol, abwechselnd das mac symbol und dann fragezeichen.


wer hilft mir mal bitte kurzfristig , bin ja schliesslich blutiger mac anfänger


greetz gonzo
 

norbi

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2003
Beiträge
3.516
Ich würde mal das Parameter-RAM zurücksetzen:

- Computer einschalten, sofort nach dem Startsound...
- "alt" "Apfel" "R" und "P" - Tasten gedrückt halten, bis der Startsound einige Mal ertönt
- Tasten loslassen
Das sollte (unter anderem) das "Startvolume" zurücksetzen.

oder:

- Computer einschalten, sofort nach dem Startsound...
- "X"-Taste gedrückt halten, wenn OS X bootet, X loslassen

oder:

- Computer einschalten, sofort nach dem Startsound...
- "alt"-Taste gedrückt halten
- Startvolume wählen (bei einer Partition wird wahrscheinlich nur OSX angezeigt, und "weiter" mit dem Rechtspfeil
- Startvolume in Systemeinstellungen auf OS X setzen.

Viel Glück!

No.
 

gonzof

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2003
Beiträge
150
besten dank

danke für den tipp,


läuft alles wieder



greetz gonzo