Homepage komplett mit CSS ?

Dieses Thema im Forum "Web Page Design" wurde erstellt von alexkiener, 02.06.2005.

  1. alexkiener

    alexkiener Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    18.05.2005
    Hi,

    also ich habe grade mit jemandem gesprochen der sagte, das man das Homepagelayout also die Gestaltung von Tabellen/Hintergrund/Buttons/layern etc. alles mit css realisieren kann und das DIES besser sei als HTML.

    was sagt ihr dazu ? und wenn ihr was dazu sagt, habt ihr vielleicht auch ne Seite wo man darüber was lesen / lernen kann ?

    gruß
     
  2. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.282
    Zustimmungen:
    290
    Mitglied seit:
    09.09.2003
  3. Duselette

    Duselette MacUser Mitglied

    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    24.05.2005
    Hmm, du hast da irgendwas falsch verstanden: das Konzept von CSS ist die trennung von Inhalt (html) und Design (css).

    Ordentliche Stylesheets machen direkte Formatierungsoptionen wie <basefont size="+1" color="#7F7F7F" face="serif"> überflüssig, da diese Informationen in einer seperaten Datei hinterlegt sind.

    Aber lese dir in ruhe mal den Link von admartinator durch :D
     
  4. flaebehop

    flaebehop MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.630
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.06.2004
    genau genommen ist es die trennung von inhalt (html) und struktur (css). das design erzeugt der user selbst mit seinem browser - deshalb ist der einsatz von entmündigen elementen wie frames oder tabellen als gestalterische mittel verpönt.
     
  5. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.693
    Zustimmungen:
    602
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    So würde ich das nicht sehen.
    Zum einen wird ja die Struktur der Daten (des Inhalts) auch unter Verwendung von CSS noch im wesentlichen durch html (Überschriften, Absätze, Tabellen etc.) erledigt.
    Zum anderen halte ich Tabellen keineswegs grundsätzlich für entmündigend.
    Ich halte sie im Gegenteil für ein unverzichtbares Strukturierungselement.
    Dass sie manchmal als Layoutwerkzeug für die ganze Seite "mißbraucht" werden steht auf einem anderen Blatt.
    Dass der User das Design erzeugt, sehe ich nicht so; ich halte es auch nicht für wünschenswert.

    Aus meiner Sicht kann man mit CSS die Trennung zwischen logischer (<p class="command">) und physikalischer Auszeichnung (<p align="left"><font color=blue size=+2> usw.) erreichen.
    Dadurch tritt die Struktur einer Seite im Quelltext deutlicher hervor, Änderungen und Varianten sind einfacher umzusetzen, die Einheitlichkeit der Seitengestaltung wird erleichtert und man muss natürlich wesentlich weniger Quelltext schreiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.06.2005
  6. Duselette

    Duselette MacUser Mitglied

    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    24.05.2005
    100% ack @ maceis
     
  7. imperfekt

    imperfekt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    15.10.2003
    Hier mal ne Seite mit reinen CSS zum Anschauen was man alles erreichen kann: css Zen Garden - immer wieder schön und nützlich, da die CSSe der verschiedenen Designs leicht zugänglich sind bzw. zur verfügung gestellt werden.

    Ciao
     
  8. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.831
    Zustimmungen:
    302
    Mitglied seit:
    01.05.2004
    was ist denn daran nachteilig, wenn Tabellen fürs Layout "missbraucht" werden?
     
  9. doger

    doger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    171
    Mitglied seit:
    11.11.2004
    Also die erste Anlaufstelle für webdesign und layout sollte immer noch die W3C bleiben.
    Auf deren Seiten findest Du auch recht anschauliche Beispiele.
     
  10. flaebehop

    flaebehop MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.630
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.06.2004
    da die individuellen browser- und monitoreinstellungen sich von nutzer zu nutzer unterscheiden, bestimmt der user das erscheinungsbild mit. imho sollte man ihm diese freiheit nicht nur lassen, sondern durch extrem sparsame verwendung von absoluten vorgaben, wenn überhaupt, sogar entgegenkommen. eine webseite ist ja schließlich kein gedruckter katalog.

    wenn z.b. ein nutzer mit sehschwäche große buchstaben bevorzugt und seinen voreingestellten font hochgesetzt hat, ist es eine unhöflichkeit seitens des webmasters, sich über diese voreinstellungen hinweg- und seine eigenen vorstellungen durchzusetzen. die kunst liegt doch vielmehr darin, die seiten so zu gestalten, dass sie überall gut, aber nicht notwendigerweise auch gleich aussehen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen