Hilfe: XPostFacto tötet Mac 9600 (G3 Upgr.)

Dieses Thema im Forum "Ältere Apple-Hardware" wurde erstellt von minetti, 16.01.2004.

  1. minetti

    minetti Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.01.2004
    Alle Versuche, 10.3 oder 10.2 mithilfe XPostFacto zu installieren sind bei mir gescheitert. Der Rechner ist immer wieder mit der 9.1er Platte hochgefahren und hat sich geweigert zu installieren. - Aber soweit ging er noch. - Dann hab ich mal mit den Options-Einstellungen experimentiert, ohne allerdings genaueres darüber zu wissen, muss ich gestehen. - Jedenfalls ist irgendwann der Bildschirm dunkel geblieben und der Mac nicht mehr "aufgewacht".

    Alle Wiederbelebungsversuche der üblichen Art fruchten nichts. Weder Neustarts, noch mit Boot-CD und C-Taste gedrückt, noch sonstwas. Dabei startet er erstmal mit dem "positiven" Einschaltton, die Festplatten rattern und der Monitor schaltet sich ganz kurz ein, geht aber sofort auf Standby und bleibt dunkel. Das war dann auch alles, danach passiert nichts mehr, ... über Stunden. - Ganz tot isser dann aber auch nicht, weil ich mit den Tasten Ctrll-Apfel-Einschalt jederzeit neu starten kann.

    Tja, trotz 14 Jahren Mac-Erfahrung bin ich doch mit meinem Latein am Ende. Hat jemand ne Idee, wie ich ihn wieder zum Leben erwecken könnte?

    *Der Rechner: Mac 9600/200, 350 MB, G3-Karte 400/1M
     
  2. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.760
    Zustimmungen:
    881
    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Loesch doch mal das PRAM beim booten (apfel+alt+p+r gleichzeitig gedrueckt halten bis der Startgong zum 2ten Mal ertoent).

    Cheers,
    Lunde
     
  3. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.673
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Ich glaube nicht daß er tot ist wenn der Startgong noch kommt.
    Es ist eher wahrscheinlich, daß sich entweder das PRAM verhakt hat oder eine Komponente nicht sauber erkannt wird. Sollte das Upgrade von Sonnet stammen könnte es sein, daß die Erweiterung aus dem PRAM geflogen ist und dadurch die Prozessorkarte nicht mehr erkannt wird. (Das hatte ich bei meinem alten 9500er mal, sieht dann vom Fehler her ähnlich aus). In diesem Fall orginal Prozessor (vorausgesetzt vorhanden) einbauen und den Rechner damit starten. Wenn er dann hochfährt die Installationsdisk vom Hersteller rein und einspielen, dann zurückwechseln auf die G3-CPU und gut.
     
  4. minetti

    minetti Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.01.2004
    Danke für eure Tipps. - Ich musste tatsächlich, die Batterie ausbauen, um den Mac wieder normal hochfahren zu müssen. Wenigstens geht er jetzt wieder. - Ob ich's jetzt nochmal versuche mit dem XPostFaco, ich weiss nicht ... ?
     
  5. lupusoft

    lupusoft MacUser Mitglied

    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    05.01.2004
     

    Na klar, die Kinderkrankheiten hatte ich auch mit meinem 8600er. Jetzt schnurrt er wie ein Kätzchen unter 10.2.8 :D
    Lies Dir die Anleitung von XPF ruhig noch ein paarmal durch. Ich hab immer wieder was neues gefunden ;) Im Zweifelsfall kommst Du mit der beschrieben Tastenkombination für den PRAM Reset immer wieder ins 9er rein. Dein Batterieausbau war da nur die "Hardware" Version zum Reset. Hast Du die Partition für OSX innerhalb der ersten 8 Gigabyte (vorausgesetzt Deine Platte ist so gross)? Ich hatte u.a. beim Partitionieren oben mit unten verwechselt, was leider auch zu schwarzen Bildschirmen führte...

    Gruss, Andreas
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen