Hilfe! Problem mit iMac 20"

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von Lucas, 29.07.2005.

  1. Lucas

    Lucas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.01.2005
    Seit gestern friert er immer wieder ein. Außerdem wollte ich ein Fotobuch bestellen, aber bei 62 übertragenen kb bleibt er hängen. Kann es sein, dass es zur Zeit zu heiß ist?

    Ich habe Panther 10.3.9 und 1,25 GB RAM.

    Hat jemand eine Idee? Das Fotobuch wäre sehr wichtig!

    Lucas
     
  2. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    Mitglied seit:
    26.09.2004
    Lade dir mal den Temperaturmonitor von defekter Link entfernt und guck' dir an, wie heiß er wird.

    +

    Forensuche nutzen, da gibts mehrere Freds zu :rolleyes:
     
  3. Lucas

    Lucas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.01.2005
    Also Die CPU hat 65° die HD ca. 54°
    Ist das zuviel?

    Lucas
     
  4. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    141
    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Nein, wenn er zu heiß wird würde er sich abschalten (ohne Vorwarnung) und erst nach einiger Zeit wieder angehen. Da brauchst du also keinen Angst zu haben.


    Irgendwelch Software neu installiert, neue Geräte angehängt (USB kann da schon mal erhebliche Probleme verursachen)?
    Rechte repariert?
    HardwareTest (den kompletten) ausgeführt?
    Platz auf der Startfestplatte (mindestens 1GB)?
     
  5. Lucas

    Lucas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.01.2005
    Eigentlich hab ich nur PS CS2 installiert. Allerdings hab die anderen Punkte noch nicht probiert.

    Lucas
     
  6. CharlieD

    CharlieD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.900
    Zustimmungen:
    642
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Das mit den Temperaturangaben is so ne Sache. Erstens weiss keiner wirklich so ganz genau, wieviel Temperatur das Ding nun verträgt oder nicht. Zudem vertrau ich den Temperatursensoren so nun gar nicht. Die einschlägigen Verdächtigen bei PC's z.B. haben, misst man die Temperaturen mit nem geeichten Thermometer nach, gern mal ne Abweichung von +- 10°C oder mehr!
    Man munkelt aber, dass die G4 / G5 Prozessoren recht hohe Temperaturen abkönnen...

    Ich hab gestern bei ner Raumtemperatur von 32°C meinen 20er iMac auch ordentlich "ausgequetscht". Eine DVD runterrechnen, eine weitere, selbstgefilmte rendern lassen, iTunes, iChat, nebenher noch a bisserl Safari und Office war auch noch mit dabei.

    Ausser, dass man nach ca. 30 Minuten ein deutliches "vor sich hin Lüften" hörte, war alles im grünen! Und das über mehrere Stunden...

    Obwohl ich anfangs auch Zweifel hegte erscheint mir der iMac Temperaturstabiler als sein Ruf...

    CHarlie
     
  7. djmorris666

    djmorris666 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    17.01.2005
    denke ich auch. Ich hatte in dieser Hinsicht noch keinerlei Probleme.

    Wie Quack sagte solltest du erstmal die USB-Geräte abklemmen. Manchmal bereiten einige Chips Probleme.

    Das Einfrieren kann auch an einem defekten RAM-Riegel liegen. Die Hardware-Test CD findet aber meist nichts in Sachen Arbeitsspeicher.

    Versuch mal einen Riegel zu entfernen und schau mal ob der Fehler weiterhin auftritt.

    ciao
     
  8. ****falscher post* sorry
     
  9. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.691
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    24.09.2003
  10. ja, aber erst unter Tiger....wollte ich auch vorher schreiben, habe dann aber gesehen dass er ja Panther fährt...hmm
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen