[HILFE] *.mov => *.mpg /*.wmv

Dieses Thema im Forum "Video" wurde erstellt von Augustiner, 21.03.2008.

  1. Augustiner

    Augustiner Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.10.2004
    Halo zusammen,
    habe hier ein ca. 70 Minuten langes Video (mit iMovie geschnitten) im *.mov Format mit über 9 GB (!). Möchte das ganze jetzt verständlicherweise etwas verkleinern (max. auf DVD-Größe).
    Hab es bisher mit *.divx probiert (1,2 GB) und auch mit *.mp4 (720 MB) und habe soweit ganz gute Resultate erzielen können.
    Aber:
    Alle (Hardware-)DVD-Player im Haus können weder das eine, noch das andere Format lesen. Ergo muss ich das in *.mpg oder *.wmv konvertieren.

    Aber wie?
    Quicktime Pro gibt (offensichtlich) nur *.mp4 her und kein *.mpg und bei den *.wmv Optionen blicke ich null durch. Zumal ich verständlicherweise auch keine allzu große Lust habe 10x zu konvertieren um endlich ein Ergebnis zu erhalten, dass
    a) nicht zu groß .. und ..
    b) qualitativ akzeptabel ist.

    Ich möchte also nur diese *.mov Datei in ein stinknormales *.mpg / *.wmv konvertieren. Das kann doch nicht so schwer sein.
    Im Web finde ich nur umständliche Shareware. :(

    Wäre über Hilfe sehr, sehr dankbar!
    Grüße! :)
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    11.049
    Zustimmungen:
    331
    Mitglied seit:
    31.03.2003
    Das Endergebnis soll einen DVD sein? => iDVD
    Das Endergebnis soll einen (S)VCD sein? -> iVCD

    ww
     
  3. macracer

    macracer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    09.05.2004
    Du kannst es direkt aus iMovie in iDVD übergeben, dort ein Menü gestalten und dann rendern und brennen. Dauert ein wenig...
     
  4. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.478
    Zustimmungen:
    1.843
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Wenn du in Windows-Media-Format exportieren willst geht das nur mit einer der kostenpflichtigen Versionen von Flip4Mac.
     
  5. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.916
    Zustimmungen:
    1.103
    Mitglied seit:
    23.07.2006
    Warum?
    iM hat andere codecs als eine normgerechte videoDVD.. und: ein iM Projekt beinhaltet sämtlich Importe.. ein 66.9GB großes iM Projekt passt also locker auf eine SL dvd-r von 4.4Gb.. solange das Projekt unter 120min hat .. iDVD interessiert immer nur die Länge, nie die Größe..
     
  6. Augustiner

    Augustiner Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.10.2004
    Ich möchte schlicht eine Datei, die universell handlebar ist. Sprich auf der einen Seite möchte ich keinen unhandlichen VIDEO_TS DVD Ordner auf der Platte liegen haben, sondern eine Datei und auf der anderen Seite will ich etwas, was ich auch bequem am DVD Spieler (im Ideafall heute Abend) abspielen kann.

    Und nochmal:
    Es kann doch wirklich nicht so unvorstellbar schwer sein einfach in
    *.mpg zu exportieren. Wenn doch bin ich ziemlich enttäuscht von Apple. Quicktime Pro und dann nichtmal die simpelsten Aufgaben lösen können; super.
    *.mp4 mag zwar der modernere Standard sein; bringt aber alles nichts, wenn viele DVD-Player dieses Format noch nicht lesen können. Genauso unsinnig ist es in WMV9 zu exportieren, konnte ich dieses Format nutzerseitig auch nie lesen (weder Quicktime, noch Flip4Mac, noch VLC).

    Argh. :(
     
  7. bonebreaker

    bonebreaker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    36
    Mitglied seit:
    31.12.2007
  8. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.916
    Zustimmungen:
    1.103
    Mitglied seit:
    23.07.2006
    sorry, hab grad Linus mit Schmusedecke und aufdenbodenstampf vorm geistigen Augen ;)

    Sie Standards, die ein DVDspieler verlangt, sehen nun mal eine bestimmte Struktur vor, ob Du das willst oder nicht.. Finde auch ehrlich gesagt einen VIDEO_TS Ordner (= der ja wie 'eine' Datei daherkommt, aber deutlich mehr bietet als nur eine Datei, zB Menus, chapterlists etc) , den mir auch die DVDplayer app von Apple wiedergibt, auf meiner Festplatte nicht 'unhandlich'.. also, nicht unhandlicher als ein divx oder wmv file..

    iM Projekt aud iDVD ziehen.. fertig (evtl 'Image erzeugen', falls unbedingt auf Platte statt auf Scheibe). Einfacher kann ich's mir nicht vorstellen..

    Wenn Dein DVDplayer DivX kann, benötigst Du eine software a) die normgerecht wandelt b) ein Brennsoftware, die normgerecht brennt (vermute, die meisten DVDspieler wollen dann ne iso9660 Scheibe ...) - viel Spaß beim Frickeln.. :D
     
  9. Augustiner

    Augustiner Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    25.10.2004
    Danke für eure Mühen.
    Aber ich hab jetzt die wohl einfachste Lösung gestern Abend gefunden: iMac abstöpseln, verpacken und zu den Eltern der Freundin karren.

    Ich bin nur Laie, finde es aber trotzdem absolut peinlich für Apple, dass diese simpelste Form der Konvertierung nicht mit Quicktime, iMovie funktioniert. Da rühmt sich Apple stets ach soo benutzerfreundlich und intuitiv zu denken und dann hat die eigene Software noch nicht einmal die Option in gängigste Formate zu exportieren.
    Klar geht's dann letzlich auch anders (externe Software, work-around, per iMovie auf DVD pressen), aber trotzdem. Microsoft mit dem Debakel um dem WMV9-Codec anprangern, aber keine Möglichkeit anbieten in das (eigene?) *.mpg Format zu exportieren ist schon sehr zweifelhaft.
     
  10. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    11.049
    Zustimmungen:
    331
    Mitglied seit:
    31.03.2003
    Jetzt musst du mir nur noch verraten, warum du statt den iMac durch die Gegend zu transportieren nicht einfach über ein paar Klicks einen DVD mit iDVD erstellt hast. :confused:

    ww
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen