Hilfe beim Kauf eines Macbook Airs 11"

SRV

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
260
Ich würde gerne eure Hilfe in Anspruch nehmen. Meine Freundin möchte sich ein Macbook Air 11" zulegen und ich bin mir nicht ganz sicher, welches am besten für sie geeignet ist. Sie benutzt es hauptsächtlich zum Surfen, Musik hören, mal einen Film in der Bahn schaun, Youtube (auch HD) usw. Foto- oder Videobearbeitung oder gar Spielen sind absolut nicht geplant. USB3 ist eigentlich auch nicht notwendig.
Zur Auswahl stehen folgende Optionen:

1. Das gerade aktualisierte mit der kleinsten Ausstattung mit einem Studenten Rabatt + 80 € itunes Karte für ca. 950€

2. Eins aus dem Juli 2011 mit 1,6 GHz i5 und 2GB Ram und 64 GB HD aus dem Refurbished Shop für 800€

3. Eins aus dem Oktober 2010 mit 1,6 GHz Core 2 Duo mit 4 GB Ram und 128 GB HD aus dem Refurbished Shop für 830€

4. Ein Gebrauchtes aus 2011 oder 2010 mit 4 GB und 128 GB HD für ca 700€

5. Ein neues Modell, was vor dem gerade erschienen aktuell war. Hier weiß ich allerdings weder Preis, noch woher ich es beziehen kann.

Sie plant mit dem neuen Macbook ca. für die nächsten 3 Jahre. Solange sollte das Gerät auch Hardwaremäßig standhalten. Eine Festplattenkapazität von 128 GB wäre wünscheswert. Was mich an den neuen stört, ist, dass man sie so schwer nachrüsten kann. Deswegen tendiere ich zu einem älteren Modell. Hier bin ich mir allerdings nciht sicher, wie groß der Leistungsdifferenz, z.b. zwischen Variante 2 und 3, ist.

Vielleicht hat auch einer von euch eine noch bessere, günstigere Idee.

Bin für eure Hilfe sehr dankbar!
 

Vanilla Bear

Mitglied
Mitglied seit
07.11.2005
Beiträge
924
Ich würde zu 1) tendieren. Ist nur marginal teurer und eben wirklich aktuell.

Was willst du denn nachrüsten? RAM ist sowieso bei keinem möglich.
 

HanSolo86

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.11.2005
Beiträge
4.708
Was mich an den neuen stört, ist, dass man sie so schwer nachrüsten kann.
Ich glaube das ist ein generelles Problem des MBA. Ob alt oder neu. Du solltest bei 3 Jahren Nutzung und mangelnder Nachrüstbarkeit direkt die max. Ausstattung wählen. Zumindest bei RAM und Prozessor. Die SSD scheint ja austauschbar zu sein, auch wenn das sicher nicht ganz billig wird.
 

Cousin Dupree

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
7.613
Die neuen MBAs sind genauso gut oder schlecht aufrüstbar wie die alten.

RAM ist verlötet, Massenspeicher kann getauscht werden.

Wenn gebraucht, dann von 2011 mit 4 GB RAM u. 128 GB SSD und Apple Care o. wenigstens der Möglichkeit, Apple Care noch zu kaufen.

Ansonsten das aktuelle 11", 4 GB, 128 GB für 1149,– EUR abzgl. 12 % Studi Rabatt = 1012,– EUR.


MfG, Peter
 

SRV

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
260
Erstmal danke für eure Vorschläge. Ich möchte nochmal unterstreichen, dass es hierbei auch wirklich ein wenig ums Geld geht und ich nicht so recht verstehe, wozu sie für ihren Arbeitsbereich ein aktuelles benötigt? Auch in drei Jahren wird sie keine Bilder bearbeiten oder Videos rendern.
 

HanSolo86

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.11.2005
Beiträge
4.708
Wenn es ums Geld geht, besorg ihr ein möglichst günstiges Gebrauchtes? :noplan:
 

Cousin Dupree

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
7.613
Nun, eine Alternative zu einem neuen MBA habe ich Dir ja genannt

–> "Wenn gebraucht, dann von 2011 mit 4 GB RAM u. 128 GB SSD und Apple Care o. wenigstens der Möglichkeit, Apple Care noch zu kaufen.".


MfG, Peter
 

tomcologne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.02.2008
Beiträge
2.026
Nun, eine Alternative zu einem neuen MBA habe ich Dir ja genannt

–> "Wenn gebraucht, dann von 2011 mit 4 GB RAM u. 128 GB SSD und Apple Care o. wenigstens der Möglichkeit, Apple Care noch zu kaufen.".
z.B. aus dem Refurb-Store.
 

SRV

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
260
Wie sieht es denn mit den Mid 2011er Modellen aus? Gibts die a) irgendwo mit Studentenrabatt oder b) werden sie jetzt erfahrungsgemäß als Schnäppchen abverkauft? Wieviel ist hier die Preisdifferenz gegenüber den am Montag erschienen zu erwarten?
 

airleo

Mitglied
Mitglied seit
14.07.2008
Beiträge
949
Da es halbwegs aktuelle Apple-Geräte kaum als Schnäppchen gibt, lohnt es sich nicht, wegen ein paar Euro auf das neueste Modell zu verzichten.
Für das genannte Einsatzgebiet tut es allerdings auch ein iPad.
 

airleo

Mitglied
Mitglied seit
14.07.2008
Beiträge
949
Fürs Surfen, Musikhören und Film schauen aber dennoch das geeignetere Gerät.
 

SRV

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
260
Zum Studieren aber eher nicht. Das kommt zu den Anforderungen dazu. Außerdem mag sie die Dinger einfach nicht.
 

Cousin Dupree

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
7.613
Fürs Surfen, Musikhören und Film schauen aber dennoch das geeignetere Gerät.

In Deinen Augen. Manche denken da eben anders.


MfG, Peter
 

airleo

Mitglied
Mitglied seit
14.07.2008
Beiträge
949
Lustig, dass die Leute das wichtigste Einsatzgebiet erst zuletzt nennen. :D
Also wenn die Freundin das Ding wirklich zum Studieren benutzen will, dann wäre für einen konkreten Rat wichtig, zu wissen, ob im entsprechenden Studiengang auch Windows-Programme benötigt werden. Ich brauche zum Beispiel unbedingt die Literaturverwaltung Citavi und das Windows Programm Inforapid Knowledgemap. Für beide Programme gibt es keine Mac-Alternative, so dass ich sie mit Parallels neben den Mac-Anwendungen auf meinem Macbook Pro benutze. Dies geht nur flüssig, seit ich von 4 Auf 8 GB Speicher aufgerüstet habe.
Beim neuen Macbook Air kann man sich beim Kauf direkt für 8 GB entscheiden. Von daher wäre dieses Gerät im Gegensatz zum älteren Macbook Air für diesen Einsatzzweck geeignet.
Da sollte man nicht am falschen Ende sparen.
 

SRV

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.07.2009
Beiträge
260
Lustig, dass die Leute das wichtigste Einsatzgebiet erst zuletzt nennen. :D
Also wenn die Freundin das Ding wirklich zum Studieren benutzen will, dann wäre für einen konkreten Rat wichtig, zu wissen, ob im entsprechenden Studiengang auch Windows-Programme benötigt werden. Ich brauche zum Beispiel unbedingt die Literaturverwaltung Citavi und das Windows Programm Inforapid Knowledgemap. Für beide Programme gibt es keine Mac-Alternative, so dass ich sie mit Parallels neben den Mac-Anwendungen auf meinem Macbook Pro benutze. Dies geht nur flüssig, seit ich von 4 Auf 8 GB Speicher aufgerüstet habe.
Beim neuen Macbook Air kann man sich beim Kauf direkt für 8 GB entscheiden. Von daher wäre dieses Gerät im Gegensatz zum älteren Macbook Air für diesen Einsatzzweck geeignet.
Da sollte man nicht am falschen Ende sparen.
Nein, brauch sie nicht. Office etc. reicht. Und da heute manche Browseranforderungen höher sind, als die, derjenigen Programme, die sie zum studieren benötigt, habe ich es auch nicht groß reingeschrieben. Sie sollte schreiben können, mal eine Präsentation, PDFs lesen, drucken, Docs austauschen usw. Nichts besonderes also.
 

Cousin Dupree

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
7.613
Summa summarum bleibt festzuhalten, das bei den o. g. Anforderungen, auch im Hinblick auf die Verwendung mit OS X 10.7 oder demnächst vielleicht 10.8, die 2 GB RAM / 64 GB Speicher Version IMHO einfach zu knapp bemessen wäre.

Da ich ja schon 4 GB RAM / 128 GB Speicher als Version 2011 o. 2012 empfohlen habe, bin ich jetzt hier 'raus.


MfG, Peter
 
Oben