High Sierra Systen komplett auf neuen iMac (2020) recovern

DD13

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.10.2011
Beiträge
244
Da mein Mid2011 nun aus der Softwarewartung seitens Apple gefallen ist, denke ich über einen Ersatz mit einem aktuellen imac 2020 nach. Ich möchte aber zunächst auf jeden Fall mein jetztiges System, so wie es ist, auf den neuen Rechner nehmen. Könnte es da ein Problem geben, da mein TM Backup ja auf High Sierra beruht der neue Mac aber mit Big Sur ausgeliefert wird? Sprich die TM Version des Wiederherstellungssystems ist wesentlich neuer als die des Backups.
 

DoroS

Aktives Mitglied
Registriert
24.11.2008
Beiträge
4.491
Da brauchst du dir keine Gedanken zu machen. In der Regel klappt das gut. Ich hatte noch nie Schwierigkeiten mit der Übernahme des Time Machine Backups auf einen neuen Rechner. Was du berücksichtigen musst ist, dass keine 32 Bit Programme mehr auf Big SUR laufen, die Time Machine auch auf Big Sur nicht überträgt, sollten solche noch vorhanden sein.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.405
Kann man denn auf deinem 2020er Rechner überhaupt so ein älteres System installieren?
Standard bei Apple ist doch, daß kein älteres System installiert werden kann als das zur Zeit der Modelleinführung.
mcOS 10 und macOS 11 benutzen unterschiedliche TM-Varianten, allerdings gibt es nur Probleme in der anderen Richtung, also wenn man mit Catalina oder früher auf ein mit Big Sur erstelltes TM-Backup zugreifen will (keine Ahnung, ob nur bei Komplettwiederhersetllung oder auch, wenn man per Finder an einzelne Dateien will).
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
7.533
Nein, auf dem 2020er läuft nur bigsur oder ggfls Catalina.
Aber man kann natürlich alle Programme und Daten aus dem TM Backup einspielen.
Nur 32 bit klappt natürlich nicht mehr.

Das ist ähnlich wie beim iPhone, wo man die alte Datensicherung auch auf neuere
iOS Versionen einspielen kann.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
5.420
Man muss ja nicht das macOS migrieren, Daten und oder Progs etc. reicht ja.
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.11.2011
Beiträge
13.986
Der iMac 2020 wurde mit 10.15.6 laut Mactracker beim Verkaufsstart ausgeliefert. Denke wenn man ihn jetzt bestellt könnte schon Big Sur also 11.1 drauf sein dann wird es mit Catalina schon glaube ich zumindest nicht mehr klappen.
Was unter #3 schon vorgeschlagen sollte man es machen und den Hinweis von#2 wegen 32 Bit Programmen beachten.
 

DD13

Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.10.2011
Beiträge
244
Kann man denn auf deinem 2020er Rechner überhaupt so ein älteres System installieren?
Standard bei Apple ist doch, daß kein älteres System installiert werden kann als das zur Zeit der Modelleinführung.
mcOS 10 und macOS 11 benutzen unterschiedliche TM-Varianten, allerdings gibt es nur Probleme in der anderen Richtung, also wenn man mit Catalina oder früher auf ein mit Big Sur erstelltes TM-Backup zugreifen will (keine Ahnung, ob nur bei Komplettwiederhersetllung oder auch, wenn man per Finder an einzelne Dateien will).
Genau darum ging es mir. Ist es also nicht möglich auf einem ausgelieferten "BigSur"-Rechner, zunächst noch einmal genau mein System jetzt (High Sierra) dessen TM Backups zu installieren? Ich habe ein paar Gründe erst noch einmal die alte Umgebung nutzen zu wollen und wollte dann auf Sicht auf eine der höheren Versionen umsteigen.

Uff ich hatte noch nicht "aktualisieren gedrückt. Scheint ja nicht so möglich zu sein, wie ich dachte. Dann hoffe, dass zumindest die Dateirechte auch bei einer Migration gleich bleiben. Ich musste hier für div. Programme bzw. für meine Umgebung einige Änderungen vornehmen. Wollte mir halt einfach das nachjustieren sparen.
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.11.2011
Beiträge
13.986
Hallo TE es hat sich ziemlich viel verändert mit Mojave hat es angefangen und sich mit Catalina fortgesetzt Big Sur hat noch einen draufgepackt.
Wenn du schon was neues willst musst bereit sein alte Zöpfe abzuschneiden. Ansonsten warte bis du dazu bereit bist.
 

Kontrapaganda

Mitglied
Registriert
14.12.2019
Beiträge
529
Jein. High Sierra bekommst du darauf offiziell nicht mehr zum Laufen. Catalina aber ganz bestimmt, da der iMac seinerzeit damit ausgeliefert worden ist. Soweit ich weiß, unterscheidet sich der 2020er iMac technisch nicht sonderlich vom 2019er, der wiederum am Anfang noch mit Mojave ausgeliefert worden. Vielleicht geht daher noch Mojave was insbesondere für 32-bit-Apps interessant ist. Die 21,5-Zöller haben m.W.n. noch Coffee-Lakes oder Whiskey-Lakes verbaut. Das Basismodell sogar noch einen alten Kaby Lake. Der müsste sogar vielleicht noch mit Sierra laufen. Auch die Grafikkarten sind teils schon etwas betagt.
Auch bei den teureren 21,5-Zöllern könnte es daher mit High Sierra oder Mojave vielleicht noch werden. Du musst es probieren.

Wie du siehst, spekuliere ich viel anhand der Specs. ich weiß es nicht, es sieht aber nicht so schlecht aus.
 

Kontrapaganda

Mitglied
Registriert
14.12.2019
Beiträge
529
Der hat die erste konstruktive Änderung seit Jahren erhalten und hat
den T2 Chip erhalten.
Ok, das wusste ich nicht. Eobei treiber für den T2 hat m.w.n. Auch High Sierra wegen der 2018er Modelle auf jeden Fall aber mojave. Und eine konstruktive Änderung ist dem OS ohnehin egal. Da Intel comet lake nach wie vor auf kaby lake basiert, stehen auch da die Chancen nicht ganz so schlecht, ein älteres OS zum laufen zu bekommen.
 
Oben