El Capitan HDD(s): kein formatieren möglich!

KiNdGiAnT

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
6
Hallo,

Vorweg: MacBook Pro 13 mid 2009
Installer: USB stick mit El Capitan

Ich bin hier etwas am verzweifeln. Sitte jetzt schon mehrere Tage dran und bin ratlos. Das Problem: das formatieren einer Festplatte (habe schon mehrere getestet) will bei der MacOSX Installation einfach nicht klappen. Es erscheint die Meldung „das Löschen ist fehlgeschlagen“ und unten steht mal „auf dem letzten Block des Geräts konnte nicht geschrieben werden. Aktion fehlgeschlagen“, oder „Festplatte konnte nicht ausgeworfen werden“. Selbst die partitionieren schlägt fehl „Festplatte konnte nicht ausgeworfen werden“.

Ich habe schon drei Festplatten getestet, sowohl extern als auch intern anschließen = gleiches Problem.

Festplatten habe ich schon an einem anderen MB (Pro mit 2015) gelöscht und auch über Windows (Diskpart). Am 2009er MB angeschlossen und schon habe ich das gleich Problem wieder.

SMC, VRAM/PRAM schon zurückgesetzt.

was ich allerdings geschafft hatte: MacOSX Snowleopard per DVD draufzuspielen. Da hatte es auf Anhieb aber auch nicht die Festplatte formatieren wollen. Dann auf Mavericks per Upgrade (war mit der AppleID verknüpft) gegangen = hatte auch geklappt. Als ich dann den installer von El Capitan von der apple Seite geladen hatte = startet die Installation und bricht dann nach einer halben Stunde etwa ab. Fotos vom Protokoll (Anfang, Mitte und Ende) anbei.

mich habe auch schon mit nur einem RAM Riegel es versucht und dann mit dem anderen. Bringt nichts.

Uhrzeit auf Erscheinigungsdatum von El Capitan per Terminal gesetzt bzw. auch auf die aktuelle Uhrzeit gesetzt = brachte nichts. Bei der Installation lan Kabel mal dran gehabt und mal nicht. Auch kein unterschied.

mich hoffe, dass es nicht am Logicboard liegt. Irgendwie geht es ja nach mehreren versuchen per DVD snowleopard zu installieren und auch auf Mavericks upzugraden. Dass ein Controller defekt ist und dadurch nur das löschen der Festplatte fehlt schlägt? Klingt für mich nicht so logisch, ist aber langsam meine Vermutung.

danke vorab für eure Hilfe!

Grüße

Ps: hier die Links zu den Fotos (bildhochladen will nicht so ganz ):






 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
3.225
Hi.

Vieleicht ist das SATA Kabel zur Festplatte defekt. Das gibt es bei anderen Modellen häufiger.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: efx

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.796
hast du die grauen DVDs auch noch parat von dem teil?
da ist der hardware test drauf.
sonst halt den passenden bei
https://github.com/upekkha/AppleHardwareTest
laden.

aus den crash log da kann man nicht so viel lesen, jedenfalls wird auf IOKit gewartet.
könnte schon richtung defekte platte oder SATA kabel gehen.
wobei ich gerade überlege, wie sich das dann auf die externen platten auswirkt.
 

KiNdGiAnT

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
6
hast du die grauen DVDs auch noch parat von dem teil?
da ist der hardware test drauf.
sonst halt den passenden bei
https://github.com/upekkha/AppleHardwareTest
laden.

aus den crash log da kann man nicht so viel lesen, jedenfalls wird auf IOKit gewartet.
könnte schon richtung defekte platte oder SATA kabel gehen.
wobei ich gerade überlege, wie sich das dann auf die externen platten auswirkt.
Danke für die Infos. Also, ich habe nur die grauen Installations DVDs von Snow Leopard (hatte ich separat mal im Apple Store gekauft - lag dem MB also nicht bei).

Den Test lade ich mir am Abend oder morgen runter und melde mich dann nach dem Ausführen.

Defekte HDD und/oder SATA Kabel schließe ich aber fast aus: ich habe ja schon 3 Platten am MB gehabt und mal per SATA-USB Adapter und mal direkt per Internen SATA-Anschluss verbunden. Und wenn ein System drauf ist (Snow Leopard bzw. Mavericks), dann läuft es ja auch normal. Sowas hatte ich bisher echt noch nie gehabt. Wie dem auch sei. Ich lade mir den Test dann runter und melde mich nochmal mit dem Ergebnis.

Erstmal vielen Dank!
 

KiNdGiAnT

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
6
So, ausführlichen Test durchgeführt. Es gibt nur eine Fehlermeldung, die laut Google aber nur auf den Akku-Sensor zurückzuführen ist, wenn man einen neuen Akku einbaut (was ich kürzlich auch getan habe). Sonst keine Fehler - Siehe Screenshot.

Wer eine Idee woran es sonst liegen kann?

danke!
 

Anhänge

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.796
schwierig, viellecht sind alle deine 3 platten defekt, wenn das selbst ein problem ist, die dann in einem USB gehäuse zu löschen.
hast ja kein laufendes system, oder?
sonst lies mal die SMART werte der platten aus.
 

KiNdGiAnT

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
6
So, erstmal danke an alle, die hier geholfen haben!
@oneOeight: das wäre aber ein Zufall zu viel. Jedenfalls lag es an das HDD Flexkabel. Ich kann mir nicht erklären, wie das auch einen Effekt auf die HDDs beim externen anschließen hatte, aber nach dem ich es getauscht habe, konnte ich sowohl einfach formatieren, als auch das OS installieren. Seit gestern läuft alles einwandfrei :p

vielleicht hilft was in diesem Beitrag steht ja einem anderen Internet Surfer irgendwann mal. Von meiner Seite kann er geschlossen werden. DANKE!!
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.796
SJedenfalls lag es an das HDD Flexkabel. Ich kann mir nicht erklären, wie das auch einen Effekt auf die HDDs beim externen anschließen hatte, aber nach dem ich es getauscht habe, konnte ich sowohl einfach formatieren, als auch das OS installieren.
wahrscheinlich hat dann ein IO aufruf auf die interne platte die anderen IO aufrufe blockiert und die wurden dann mit einem timeout fehler beendet.